KRISTIAN KOKOL OMLINE
BLOG 📝 & living BOOK 📓 & live 📆
next: 🔱 12. - 15.12.16: Comedy Lounge Tour - MIX 🔱 more 🔱

daily 📝 - 10.12.2016 - 17:42 Uhr - refresh for daily

🇩🇪 Gerade Hunter S. Thompsons Buch "Hell's Angels" zuende gelesen. Pures Feuer 🔥🔥🔥 Danke Hunter & RIP 📕👌👹💀👐

🇬🇧 🇺🇸 Just finished the Hunter S. Thompson book "Hell's Angels". Pure fire 🔥🔥🔥 THX Hunter & RIP 📕👌👹💀👐

daily 📝 - 10.12.2016 - 16:18 Uhr - refresh for daily

🇩🇪 Jo ! Schon wieder sechs Seiten geschrieben 📝💻💘 ... coming soon ... jetzt erstmal gleich auf eine Geburtstagsparty 🎉✨👍💯

🇬🇧 🇺🇸 Jo ! Wrote again six new pages 📝💻💘 ... coming soon ... now I'm off to a birthday party soon 🎉✨👍💯

3rd daily 📝 - 09.12.2016 - 17:14 Uhr - refresh for daily

🇩🇪 Uff ! Hab da was mit "ßex" geschrieben ... weis ich noch nicht, ob ich das raushau in dem Buch ... egal, geh jetzt eh erst mal zum Sport 👍💯✨ #bliss #alteherrenskaten #2xlesen

🇬🇧 🇺🇸 Uph ! Wrote something with "ßex" ... don't know, if I should pusblish it in my book ... well, actually I don't care for now. First I'm going to the sport anyway 👍💯✨ #bliss #oldtimerskateboarding #read2x

2nd daily 📝 - 09.12.2016 - 14:25 Uhr - refresh for daily

🇩🇪 Über "ßex" schreiben ist ganz schön schwer ... kann ich eigentlich nur mit scharfem "S" #fürmeinbuch

🇬🇧 🇺🇸 Writing about "ßex" is difficult ... I can only do it spelled like that (ß), which is an "S" too in german language, but its pronounciation is a little more sharp #formybook

daily 📝 - 09.12.2016 - 09:38 Uhr - refresh for daily

🇩🇪 Den besten Witz erzähle ich erst am Ende der Geschichte, aber da freue ich mich jetzt schon drauf 🎉🎪️💯✨ Das ist ein high tech Witz auf meine Kosten.

🇬🇧 🇺🇸 My best joke comes at the end of the story. I'm really looking forward 🎉🎪️💯✨ It's a high tech joke on me.

daily 📝 - 08.12.2016 - 13:53 Uhr - refresh for daily

🇩🇪 Die neue Folge: "Meine kleine Wohnung" der "Die Kristian Kokol Story" ist da 🎉🎪️💯👍. Du findest die bei click auf den hyperlink und bei Termine, wenn Du rechts rüber scrollst und ein wenig runter. Da ist die Timeline 📝💻💘 Es ist roh. Die Fehler, die ich mache, werden später korrigiert. Es geht um den Entstehungsprozess. Irgendwann will ich das mal verlegen. #unsigned #sponsormich

🇬🇧 🇺🇸 The new episode - "My small flat" of "The Kristian Kokol Story" is on 🎉🎪️💯👍. You will find it by clicking on the hyperlink and in my dates, if you scroll to the right and a little down. There is the timeline 📝💻💘 It's raw. My mistakes will be corrected later. This is about the origination process. Someday I want to publish it. #unsigned #sponsorme

daily 📝 - 07.12.2016 - 14:15 Uhr - refresh for daily

🇩🇪 YES ! Später Skateboarding mit der Oldtimer Crew. Hab mir gerade NBA Shooting Sleeves mit Ellenbogen Protektoren bestellt. Googled mal "Nike Combat" Bildersuche. Ich stelle mir ne Rüstung zusammen, dann bin ich wieder 23

🇬🇧 🇺🇸 YES ! Later skateboarding with the oldtimer crew. Just ordered NBA shooting sleeves with elbow protection. Google "Nike Combat" pics. I arrange some armor to be 23 again

2nd daily 📝 - 06.12.2016 - 12:02 Uhr - refresh for daily

🇩🇪 In meinem schlechtesten Jahr habe ich meine "10 Besten Ideen" niedergeschrieben. Ich arbeite gerade erst an Idee Nummer drei. Ich geh nochmal pennen, mein Leben ist ja abgesichert durch diese Unternehmung

🇬🇧 🇺🇸 In my worst year I wrote down my "10 Best Ideas". I'm actually working on idea number three. I'm going to sleep once again, my life is heavily safe with this plan

daily 📝 - 06.12.2016 - 11:35 Uhr - refresh for daily

🇩🇪 Nach den Bookings gestern hab ich direkt Feierabend gemacht #erfolgeheftiggenießen #visualisierung

🇬🇧 🇺🇸 After these bookings yesterday, I directly stopped working #enjoysuccesstothefullest #whatitlookslike

3rd daily 📝 - 05.12.2016 - 13:38 Uhr - refresh for daily

🇩🇪 Schon wieder neue Termine. Jetzt wirds aber heiß hier !!! 🔥🔥🔥 Check live 📆 mail an: info@kristiankokol.de

🇬🇧 🇺🇸 Again new bookings. Things are heating up ! 🔥🔥🔥 Check live 📆 mail to: info@kristiankokol.de

2nd daily 📝 - 05.12.2016 - 11:25 Uhr - refresh for daily

🇩🇪 YEAH ! Neue Bookings bekommen für Markus Krebs 😎 Support Act. Check live 📆 🎪️🎉💯✨

🇬🇧 🇺🇸 YEAH ! Just received new bookings for Markus Krebs 😎 support act. Check live 📆 🎪️🎉💯✨

daily 📝 - 05.12.2016 - 09:51 Uhr - refresh for daily

🇩🇪 Hab in der "Ladybird Skatehalle" in Tilburg ein Paar #looplaces an den Hydranten geklebt. Feel Spaß für denjenigen, der die findet ➰👍 #2_advent 🌋🌋

🇬🇧 🇺🇸 Sticked some #looplaces to the hydrant at "Ladybird Skatepark" in Tilburg yesterday. Wishing big FUN to the one who finds it ➰👍 #2ndsundayofadvent 🌋🌋

2nd daily 📝 - 04.12.2016 - 16:39 Uhr - refresh for daily

🇩🇪 Schönen zweiten Advent 🌋🌋 wünsch ich 🎄🌟💫✨ Bin los gleich zum Sport in die Skatehalle. Nebenbei #looplaces promoten 🙏💘💯 Ich skate immer noch dasselbe Paar, weil die nich reißen, wie es scheint ➰👍💥🚫

🇬🇧 🇺🇸 Nice second Sunday of Advent 🌋🌋 all together 🎄🌟💫✨ I'm going to do some sport later at the skatepark. Btw. promoting #looplaces 🙏💘💯 I'm still skating the first pair, it seems they cannot rip➰👍💥🚫

daily 📝 - 04.12.2016 - 09:40 Uhr - refresh for daily

🇩🇪 Die Show gestern in Bocholt war crazy ... Plötzlich geht ein Baustrahler an Das Mikrophon fällt aus und ich mach einen Witz, nachdem etwa 14 Leute husten müssen

🇬🇧 🇺🇸 Show was crazy in Bocholt yesterday ... suddenly a floodlight switches on for no reason the mic failed and I made a joke, which had 14 people coughing

2nd daily 📝 - 03.12.2016 - 13:22 Uhr - refresh for daily

🇩🇪 "Tschuldigung ... Hast Du ne Schraube locker ?" - "Wieso ?" - "Dein Brett vorm Kopf wackelt."

🇬🇧 🇺🇸 Excuse me ... Do you have a screw loose ?" - "Why ?" - "Your blockhead dangles."

daily 📝 - 03.12.2016 - 01:46 Uhr - refresh for daily

🇩🇪 Hoch emotional der letzte Post das fix ich aber noch.

🇬🇧 🇺🇸 Highly emotional on my last post I'm gonna fix this.

3rd daily 📝 - 02.12.2016 - 19:14 Uhr - refresh for daily

🇩🇪 Achtung ! Fehler des Veranstalters. Die Tour Leipzig, Magdeburg, Dresden und Erfurt wird verlegt auf 07. -10.08.17 !!! Sry ... Mehr Infos unter Termine ...

#FML #isfuckmylife #das_bin_ich_grad💀

🇬🇧 🇺🇸 Caution ! Organisers fault. The tour Leipzig, Magdeburg, Dresden und Erfurt is rescheduled to 07. - 10.08.17 !!! Sry ... For more information check dates ...

#FML #isfuckmylife #that_is_me_right_now💀

daily 📝 - 2nd - 02.12.2016 - 13:47 Uhr - refresh for daily

🇩🇪 Oah ! Mietwagen 🚗 klarmachen für den Gig morgen, Rechnungen schreiben und in die Post... #FML #hartamreisen #raucherkabine¿ #wastanktder¿

🇬🇧 🇺🇸 Oah ! Have to rent a car 🚗 for tomorrows gig, writing bills, post office ... #FML #travelhard #smokerscabin¿ #whichfuel¿

daily 📝 - 02.12.2016 - 10:19 Uhr - refresh for daily

🇩🇪 Show gestern war geil 🎪✨ Direkt ne neue Booking Anfrage bekommen ... lass ma gucken 📅 ...

🇬🇧 🇺🇸 Yesterdays show was awesome 🎪✨ directly received another booking request ... let's see 📅 ...

2nd daily 📝 - 01.12.2016 - 12:20 Uhr - refresh for daily

🇩🇪 Hab mal den #looplaces aufgefüllt für mehr Impressionen über das Produkt. Später gehts zum Auftritt 🎪️🎉💯✨

🇬🇧 🇺🇸 Just filled up the #looplaces for more impressions on the product. Later I'm gigging 🎪️🎉💯✨

daily 📝 - 01.12.2016 - 12:16 Uhr - refresh for daily

🇩🇪 Heute is Gig - Tag, yeah ! #12gigsDez #gettingpaper💸

🇬🇧 🇺🇸 Today is a gig day, yeah ! #12gigsDec #gettingpaper💸

3rd daily 📝 - 30.11.2016 - 22:12 Uhr - refresh for daily

🇩🇪 Hab meinen Beautykram für den Gig morgen erledigt ... is nicht mehr viel rauszuholen 🌊🛀💅🔍👃💁 ... #rasieren #nasenhaare #fingernägelgekaut

🇬🇧 🇺🇸 Done my beauty shit for the gig tomorrow ... there's zippo left in fact ... 🌊🛀💅🔍👃💁 #shaving #nosehair #bitfingernails

2nd daily 📝 - 30.11.2016 - 16:24 Uhr - refresh for daily

🇩🇪 Brauchst Du noch Weihnachtsgeschenke ? Guck mal im Shop 📦📬🎁💯✨ #derweihnachtsmann¿

🇬🇧 🇺🇸 You need some Christmas gifts ? Take a glimpse at the shop 📦📬🎁💯✨ #santaclaus¿

daily 📝 - 30.11.2016 - 12:35 Uhr

🇩🇪 Ich habe Spaß am Malen mit "Insta Emoji". Check die App mal ab und Feel Spaß. Ich wünschte, es gäbe eine Szene ... (Pic 1) 🎉💯✨

🇬🇧 🇺🇸 Its big FUN for me to paint pictures with "Insta Emoji". You should check this app out. I wish, there would be a scene using this app ... (Pic 1) 🎉💯✨

2nd daily 📝 - 29.11.2016 - 13:17 Uhr

🇩🇪 COMING SOON: Das "Grunz-Rum-Sorglos-Paket" 🐽 Schreibe an der "Keyboarder von NIRVANA" - Tour 👍️💯🔥 (check dates)

🇬🇧 🇺🇸 Listening to LÖLTORHEAD 🚿👹💦 - writing on my "Keyboarder of NIRVANA" - Tour 👍️💯🔥 (check dates)

daily 📝 - 29.11.2016 - 11:32 Uhr

🇩🇪 Die Sonne is draußen ... hab schon ein paar Regenbögen genossen ... ne ... geniest 😩😤😪🌅🚿🌈

🇬🇧 🇺🇸 The sun is out ... I already sneezed some rainbows, which is a hobby of mine 😩😤😪🌅🚿🌈

2nd daily 📝 - 28.11.2016 - 13:23 Uhr

🇩🇪 Ladybird Skatepark in Tilburg (NL) ist eine schöne Skatehalle. Es sind eigentlich sogar drei Hallen. Die eine ist ein Rampenpark - alles aus Holz. Die andere is für Street Skater mit dem besten Boden überhaupt. Super Pop ! Sieht aus wie The Berrics. Der letzte Raum ist eine Bar mit Tischfußball, Airhockey und sogar einer Bühne für Konzerte drin 👍️💯🔥

🇬🇧 🇺🇸 Ladybird Skatepark in Tilburg (NL) is a nice venue. Its actually three halls together: One is about ramps all out of wood, one is about street skating with the fines flatground to pop like The Berrics. The last one is a nice bar with tablesoccer, airhockey and even a stage for concerts in it 👍️💯🔥

daily 📝 - 28.11.2016 - 13:00 Uhr

🇩🇪 AUA ! Schon wieder ein blaues Knie 💥😖💀

🇬🇧 🇺🇸 ARG ! Once again my knee is blue 💥😖💀

2nd daily 📝 - 27.11.2016 - 18:24 Uhr

🇩🇪 YEAH NIGHTSESSION SKATEBOARDING JETZT ! 👍️💯🔥

🇬🇧 🇺🇸 YEAH NIGHTSESSION SKATEBOARDING NOW !👍️💯🔥

daily 📝 - 27.11.2016 - 10:22 Uhr

🇩🇪 Einen schönen ersten Advent 🌋 miteinander 🎄 Ich baue ein GIF mit dem Bild, dass ich gestern gemalt habe. Brauche neues Geflacker für YouTube. #timessquarestyle #twerkinprogress

🇬🇧 🇺🇸 Nice frist Sunday of Advent 🌋 all together 🎄 I'm engineering a GIF with this picture I painted yesterday. Need some new flashing for YouTube. #timessquarestyle #twerkinprogress

2nd daily 📝 - 26.11.2016 - 14:28 Uhr

🇩🇪 Ich nehme mein Leben in die Hand, wo aber auch der Mittelfinger drin is #2FF Da is aber auch der Daumen hoch drin 👍 #philosophisch¿

🇬🇧 🇺🇸 I take my life into my own hands, where there is the indexfinger (middlefinger) within Does that translation make sense ? #Idunno #crunchtimelol #2FF But there is also "thumbs up" in this hand 👍 philosophical¿

daily 📝 - 26.11.2016 - 14:22 Uhr

🇩🇪 Ich bestell mir gleich ne Pizza "Endorphine" 🍕🔆 & später trinke ich nen "Rinnsteiner" 🍺🐔

🇬🇧 🇺🇸 I'm going to get me a pizza "endorphin" 🍕🔆 & later I'll drink a curbstoner punk brew 🍺🐔

daily 📝 - 25.11.2016 - 15:35 Uhr

🇩🇪 Die Show war super gestern... Köln ist immer gut zu seinen Comics, starkes Pub(s)likum, tolle Kollegen, schöner Morgen. Jetzt hab ich ein paar Tage frei für's Schreiben, Digitales und hoffentlich YouTube. Dann kommt ein riesen Dezember auf mich zu, uff ! (check dates)

🇬🇧 🇺🇸 Show was nice yesterday ... Cologne is always good to their comics, awesome crowd, nice colleagues, good morning. Now I'm a few days off doing some writing, digital work and hopefully YouTube. Then December is coming up with a huge amount of gigs, uff ! (check dates)

daily 📝 - 24.11.2016 - 11:07 Uhr

🇩🇪 Manchmal fühle ich mich wie der Kurt Cobain der Comedy, manchmal wie der Allen Iverson des Kabaretts. In der Realität bin ich dann Max Mustermann aus alles und nix

🇬🇧 🇺🇸 Sometimes I feel like the Kurt Cobain of comedy, sometimes I feel like the Allen Iverson of political satire. In reality I'm Joe Bloggs of everything and nothing

2nd daily 📝 - 23.11.2016 - 21:36 Uhr

🇩🇪 "Hell's Angels" ist jetzt der vierte Hunter S. Thompson den ich lese ... uuund es ist großartig 📕👌👹💀👐

🇬🇧 🇺🇸 "Hell's Angels" is the fourth book I'm reading from Hunter S. Thompson ... aaand it's awesome 📕👌👹💀👐

daily 📝 - 23.11.2016 - 15:07 Uhr

🇩🇪 Mein Selbst - HTML hier is zu schlecht zur Monetarisierung #antragabgelehnt #freundlichefucksvonmir #google_so_uff!

🇬🇧 🇺🇸 My self html is too wacky for monetization #requestrejected #friendlyfucksfrommyside #google_like_uff!

daily 📝 - 22.11.2016 - 13:33 Uhr

🇩🇪 Habe Spaß am Schreiben ... check mal: "Die Stadt Köln drehte sich hübsch beleuchtet als Gondel des großen Riesenrads genannt Erde durch den Kosmos." - K.K.

🇬🇧 🇺🇸 Having fun on writing ... check it: "The city of cologne turned its way lovely lighted like a passenger car of the big Ferris wheel called earth through space."- K.K.

daily 📝 - 21.11.2016 - 17:30 Uhr

🇩🇪 Die neue Folge: "Die Underground Szene" der "Die Kristian Kokol Story" ist da 🎉🎪️💯👍. Du findest die bei click auf den hyperlink und bei Termine, wenn Du rechts rüber scrollst und ein wenig runter. Da ist die Timeline. Bin noch im Jahr 2005. Das wird ein größeres Ding 📝💻💘 #unsigned #verlegedas #sponsormich

🇬🇧 🇺🇸 The new episode - "The underground scene" of "The Kristian Kokol Story" is on 🎉🎪️💯👍. You will find it by clicking on the hyperlink and in my dates, if you scroll to the right and a little down. There is the timeline. I'm at the very beginning in the year 2005. This is going to be a big thing. 📝💻💘 #unsigned #publishit #sponsorme

daily 📝 - 20.11.2016 - 13:04 Uhr

🇩🇪 Hui ! Es ist ganz schön windig draussen. Hab mir grad ne herbstliche "Blattpfeife" abgeholt 🍁👏😣 #herbstgefühle

🇬🇧 🇺🇸 Uff ! It's windy outside. Just received a slap in the face by an autumn leaf 🍁👏😣 #autumnfeelings

2nd daily 📝 - 19.11.2016 - 15:29 Uhr

🇩🇪 Endlich 'n paar Tage frei ... Bett ... #nixtun

🇬🇧 🇺🇸 Finally some days offtime ... bed ... #doingnuttin

daily 📝 - 19.11.2016 - 15:28 Uhr

🇩🇪 Spoken Word Club war umwerfend. In dem Gig war Magie drin 🎉... truely yours, the Jedi 🙏 #thanksforhavingme #picinstgrm

🇬🇧 🇺🇸 Spoken Word Club gig was huuuge. It was magic 🎉... truely yours, the Jedi 🙏 #thanksforhavingme #picinstgrm

daily 📝 - 18.11.2016 - Nachtrag

🇩🇪 Die Moderation war gut gestern, hat funktioniert. Jetzt hab ich das neu im Angebot. Hol mich als Moderator ...

🇬🇧 🇺🇸 Hosting a show was successful. Now I have something new to offer. Engage me as your host ...

daily 📝 - 17.11.2016 - 13:59 Uhr

🇩🇪 Auf geht's zu meiner Moderation der Show "3nach8" im wunderschönen Franz Theater in Aachen. Morgen bin ich im Spoken Word Club (Arttheater Köln) Headliner ... Wicked #lovemyjob 💘💘💘

🇬🇧 🇺🇸 I'm off to Aachen for hosting the show "3nach8" in the wonderful Franz Theatre. Tomorrow I'm at the "Spoken Word Club (@Artheater Cologne) headlining this show ... Wicked #lovemyjob 💘💘💘

2nd daily 📝 - 16.11.2016 - 20:40 Uhr

🇩🇪 So ! Moderation für morgen ist fertig, Rechnungen sind raus mit der Post, Filmmaterial ist gesichert für YouTube, rasiert hab ich mich onnoch (Tip vom Profi: Am Tag vorher rasieren und eincremen, siehste gut aus am Showtag) ✅

🇬🇧 🇺🇸 OK ! Presentation for hosting the show tomorrow is ready, bills are out in the post office, footage saved for YouTube and I shaved myself (Tip of a pro: shave yourself the day before, looks great on the day of the show) ✅

daily 📝 - 16.11.2016 - 10:55 Uhr

🇩🇪 Hab gestern sechs neue Gigs angenommen ..:: YEAH ::.. 🙏

🇬🇧 🇺🇸 Yesterday I was booked for six gigs ..:: YEAH ::.. 🙏

daily 📝 - 15.11.2016 - 11:10 Uhr

🇩🇪 Wer ne Frage hat, kann mir auch ne email schreiben.

🇬🇧 🇺🇸 If there is a question, just mail me.

daily 📝 - 14.11.2016 - 0:01 Uhr

🇩🇪 Am 17.11.16 moderiere ich die Show "3nach8" im wundervollen Franz Theater in Aachen ... das wird groß !

🇬🇧 🇺🇸 On 11/17/17 I'm hosting the shoe "3nach8" in Aachen at the wonderful Franz Theatre ... this is going to be big ! ("the shoe" I meant "show")

daily 📝 - 13.11.2016 - 23:23 Uhr

🇩🇪 Das VOLBEAT Konzert war riesig 🎉 Danke für die Einladung Markus Krebs + Team 🙏

🇬🇧 🇺🇸 VOLBEAT in concert was awesome 🎉 Thanks for the invitation Markus Krebs + Team 🙏

daily 📝 - 12.11.2016 - 22:30 Uhr

🇩🇪 Quatsch Comedy Club war hammer ... THX 4 having me 🎉

🇬🇧 🇺🇸 Quatsch Comedy Club was big ... THX 4 having me 🎉

daily 📝 - 11.11.2016 - 09:56 Uhr

🇩🇪 Auf geht's ! Zwei Tage Hamburg "Quatsch Comedy Club". Danach mit Markus Krebs aufs "Volbeat" Konzert Oberhausen ne VIP Lounge ansägen. Dann nach Gelsenkirchen zu Helmut Sanftenschneiders "Nachtschnittchen" Show ... alles um die Leute von dem Geist von Trump zu befreien 🎉🎪👍️💯🔥 Zurück postend am 14.11.16 ... #whatalife #aufmission

🇬🇧 🇺🇸 Off to Hamburg ! Two days at "Quatsch Comedy Club". Then directly to Oberhausen to join "Volbeat" in concert together with Markus Krebs cutting a VIP Lounge into pieces. Then off to Gelsenkirchen to gig at Helmut Sanftenschneiders "NachtSchnittchen" show ... all to fight peoples inner Trump 🎉🎪👍️💯🔥 Back posting on 11/14 ... #whatalife #onmission

2nd daily 📝 - 10.11.2016 - 12:46 Uhr

🇩🇪 Soviele Jahre Skateboarding ! Wenn ich mich aufwärme und dehne, fühlt sich mein Körper an, wie dieser Zauberwürfel 🚿😂💦 #allesmaleinrastenlassen

🇬🇧 🇺🇸 So many years of skateboarding. In warming up and stretching, my body feels like a magic-cube 🚿😂💦 #letitclickintoplace

daily 📝 - 10.11.2016 - 01:10 Uhr

🇩🇪 Ich lese jetzt Jack Kerouac - On The Road. Am 11.11. gehts nach Hamburg auf ein Wiedersehen mit dem Quatsch Comedy Club und alten Konsorten 🎉🎪👍️💯🔥 #livecomiclife

🇬🇧 🇺🇸 Now I'm reading Jack Kerouac - On The Road. On 11/11 I'm in Hamburg to meet old colleagues at the Quatsch Comedy Club 🎉🎪👍️💯🔥 #livecomiclife

news ticker 📝 - 09.11.2016 - 12:10 Uhr

🇩🇪 He-Man und Sheila treffen Manatarms im Oval Office #🇺🇸 #supertuesday

🇬🇧 🇺🇸 He-Man and Sheila meet Manatarms at the Oval Office #🇺🇸 #supertuesday

news ticker 📝 - 09.11.2016 - Nachtrag

🇩🇪 Unsere Zeitungen haben Hillary Clinton zur Präsidentschaft gratuliert 🚿😂💦 #🇩🇪printisttot

🇬🇧 🇺🇸 Our newspapers congratulated Hillary Clinton to be president 🚿😂💦 #🇩🇪printisdead

news ticker 📝 - 09.11.2016 - 11:46 Uhr

🇩🇪 "Make America Great Again" Caps waren "made in china"

🇬🇧 🇺🇸 "Make America Great Again" caps were "made in china"

news ticker 📝 - 09.11.2016 - Nachtrag

🇩🇪 "Make America Great Again" - Mich wundert das nicht, dass Donald Trump es geschafft hat. Obama hat immer "Change!" gerufen, das heisst soviel wie "Kleingeld!"

🇬🇧 🇺🇸 "Make America Great Again" - It's nothing special to me, that Donald Trump made it. Obama used to shout "Change!", which means "small money!" in germany

news ticker 📝 - 09.11.2016 - 10:14 Uhr

🇩🇪 USA hupt "Torööömp!" 🇺🇸 #2sadforsenatorsanders

🇬🇧 🇺🇸 USA horns "Torööömp!" 🇺🇸 #2sadforsenatorsanders

news ticker 📝 - 08.11.2016 - 09:33 Uhr

🇩🇪 Super Election Tuesday! "Make Erica Babe Again!" 🇺🇸 #binaufyoutubelive

🇬🇧 🇺🇸 Super Election Tuesday! "Make Erica Babe Again!" 🇺🇸 #broadcastonyoutubelive

daily 📝 - 06.11.2016 - 23:59 Uhr

🇩🇪 Jo, die letzte Show hat so ziemlich alles zersägt. Danke für das Booking ans Erste Kölner Wohnzimmertheater, das Köln Comedy Festival und das Gloria Theater für die schöne Abschlussparty 🎉🎪👍️💯🔥 Hab mich gefreut meine lieben Kollegen Ingmar, Maxi und Abdel wiederzusehen.

🇬🇧 🇺🇸 Jo, the last show went big, awesome, thanks for the booking goes to the "first cologne livingroom theatre", the Cologne Comedy Festival and the Gloria Theatre for final party 🎉🎪👍️💯🔥 Love to meet my colleagues Ingmar, Maxi and Abdel !

daily 📝 - 04.11.2016 - 23:50 Uhr

🇩🇪 Ich war nach der Show auf der Aftershowparty und hab eine Frau geküsst 💋✨💘

🇬🇧 🇺🇸 Have been to the afterhow party and kissed a girl 💋✨💘

daily 📝 - 03.11.2016 - 13:42 Uhr

🇩🇪 Ich saß gerade mit Wifi im Cafe. Dann nahm ich den Kölner Stadtanzeiger und lese ... mich selber

🇬🇧 🇺🇸 I sat in the cafe to surf a wifi. Then I took the daily press and read ... myself

4th daily 📝 - 02.11.2016 - 22:24 Uhr

🇩🇪 Die erste Show im Festival war der Oberhammer. So eine Spielfreude hatte ich. Noch nicht ein Wort gesagt (Intagram Pic). 🎪🎉💯

🇬🇧 🇺🇸 First show in the festival was awesome. This was my joy to speak up (Intagram Pic) 🎪🎉💯

3rd daily 📝 - 02.11.2016 - 14:35 Uhr

🇩🇪 Jo ! Ich bin jetzt erstmal auf Tour. Die Daily Posts für die nächsten drei Tage reiche ich dann nach ... bis zum 06.11.16, exotische Grüße, Kokol 🎪🎉💯

🇬🇧 🇺🇸 Jo ! I'm on tour for the next three days. I will hand in later the daily posts for these days ... till November the 6th, exotic regards, Kokol 🎪🎉💯

2nd daily 📝 - 02.11.2016 - 12:43 Uhr

🇩🇪 Ein Film von Leonardo DiCaprio: "Befor the Flood" (YT). Das ist wichtig. Das muss man wissen. Danke Leo #climatechangeisreal 🚗🚚🚍🚢🌆💡🐮🍔🌴💄🏂🏄🌊🆘🌎

🇬🇧 🇺🇸 A movie by Leonardo DiCaprio: "Befor the Flood" (YT). This is very important to know. THX Leo #climatechangeisreal🚗 🚚🚍🚢🌆💡🐮🍔🌴💄🏂🏄🌊🆘🌎

daily 📝 - 02.11.2016 - 11:38 Uhr

🇩🇪 Ich spiele die nächsten vier Tage im Theater, wo 2005 alles begann (Instgram Bild) 🙌🙏🎭🎬 (lese es in meiner Story)

🇬🇧 🇺🇸 The next four days I'm acting in the theatre, whrere it all began in 2005 (Instgram Picture) 🙌🙏🎭🎬 (read it in my story)

2nd daily 📝 - 01.11.2016 - 17:50 Uhr

🇩🇪 Skateboarding hat echt ne ne lange Reise hinter sich. Wenn ich hinfalle, rufe ich immer noch: "AUA !" Heutzutage fragen Dich die Kids, ob Ihr Tattoo noch dran ist

🇬🇧 🇺🇸 Skateboarding has taken a long journey. Whenever I slammed, I use to shout, "ARGH !" Todays kids ask you, if their tattoo is still there

daily 📝 - 01.11.2016 - 12:21 Uhr

🇩🇪 Ich freu mich auf weitere vier Tage in Köln im Festival mit Abschlussparty 🍑🍇🍒 Komm mal vorbei ins Wohnzimmertheater - TICKETS ✅ 02. - 05.11.16

🇬🇧 🇺🇸 I'm looking forward to four more days in cologne playing in the festival plus the final party 🍑🍇🍒 Show up at the "Livingroomtheatre" - TICKETS ✅ 02. - 05.11.16

2nd daily 📝 - 31.10.2016 - 12:45 Uhr

🇩🇪 Geil ! Nächstes Booking über FB reingeflattert. Lieber Spoken Word Club, Danke fürs Booking. Das geht WICKED ab, wie WICKED abgehen kann ! 🎪🎉💯

🇬🇧 🇺🇸 Awesome ! Received the next booking on FB. Lovely Spoken Word Club, thanks for the booking. Its gonna be WICKED as WICKED could be! 🎪🎉💯

daily 📝 - 31.10.2016 - 08:30 Uhr

🇩🇪 Ich habe meinen Künstlerrhythmus mit 12.00 Uhr Aufwachen nun komplett zerstört mit den letzten Gigs 😫 ⏰ 🔔 #autozurückgeben #7:45wach

🇬🇧 🇺🇸 Destroyed my artist - rhythm by waking up at 12 o'clock completely with the last gigs 😫 ⏰ 🔔 #bringthecarback #7:45awake

daily 📝 - 30.10.2016 - 16:49 Uhr

🇩🇪 Knapp verloren beim Contest Finale, aber ich bin Bester aus Sechs. #sogehtnentauiflöten #no1000€ - Ich glaub ich bin aber auf Spur (bin 1100 Kilometer gefahren) Übermorgen gehts weiter ins Köln Comedy Festival 🎪🎉💯 Für mehr Termine scroll rechts rüber --->

🇬🇧 🇺🇸 It was a close loss in the competition finals, but I'm best out of six. #thathowyouooseathousand #no1000€ - But I think I'm on track (drove 1100 kilometres) The day after tomorrow my journey goes on at the Cologne Comedy Festival 🎪🎉💯 For more dates scroll to the right --->

daily 📝 - 29.10.2016 - 12:22 Uhr

🇩🇪 Yeah ! Gestern bin ich in die Finals gekommen beim Contest ✊🎉👑 Heute Abend gehts ab ... Ich war heute am Meer 🌊 und habe geschrieben für den Gig am Abend (Insta Pic)

🇬🇧 🇺🇸 Yeah ! Yesterday I reached the finals of the competition ✊🎉👑 Today its going down. I was at the ocean 🌊 wrote for the gig this evening (Insta Pic)

2nd daily 📝 - 28.10.2016 - 10:12 Uhr

🇩🇪 Habe mir ein Navigationssystem gekauft. Als ich es eingeschaltet habe, meinte es A1 - 510 km dann Ausfahrt Heiligenhafen. Für die Info habe ich 14,99 € bezahlt WICKED !

🇬🇧 🇺🇸 Bought a navigation system. By switching it on, it said highway A1 - 510 km straight along, exit Heiligenhafen. I paid 14,99 € for this info WICKED !

daily 📝 - 28.10.2016 - 08:34 Uhr

🇩🇪 Dieses frühe Aufstehen muss aufhören, aber ich habe gefühlt den Beginn einer Weltreise vor mir. Gleich gigge ich fast in Dänemark 🏆🎪🎉💯 #aufnachheiligenhafen

🇬🇧 🇺🇸 Waking up this early has got to stop, but it feels like it's a beginnig of a small world cruise in front of me. Later I will gig close to Denmark 🏆🎪🎉💯 #offtoheiligenhafen

daily 📝 - 26.10.2016 - 16:34 Uhr

🇩🇪 Solo spielen hat Bock gebracht. Danke an David Kebe für den Support, danke an das Köln Comedy Festival und natürlich an alle, die da waren ... WICKED ...
Manegenpower !!! 🎪💯

🇬🇧 🇺🇸 Yesterdays solo act was big FUN. Thanks to David Kebe for your support, thanks to the Cologne Comedy Festival and to everybody showing up ... WICKED ... circus ring bling 🎪🔱

daily 📝 - 25.10.2016 - 10:09 Uhr

🇩🇪 Heue Solo in Köln yeah ! Später dann auf den "Deutschen Comedy Preis", und auf FB hab ich gerade ein interessantes booking bekommen. Es geht weiter 🎪🎉 💯💯💯

🇬🇧 🇺🇸 Today I will perform my solo act in cologne yeah ! Later on I'm going to be a guest at the "German Comedy Prize", and I received an interesting booking on FB today. Its going on 🎪🎉 💯💯💯

daily 📝 - 22.10.2016 - 12:29 Uhr

🇩🇪 Ein sehr schlauer Mensch hat einmal zu mir gesagt: "Kristian, Du musst alles hinterfragen, ansonsten bist Du kein Wissenschaftler." Ich antwortete: "Warum ? - Muss ich alles hinterfragen ???" #dasisdasleben 🌎

🇬🇧 🇺🇸 A highly intelligent human being once said to me, "Kristian, You need to question everything. Otherwise you are not a scientist." I answered, "Why do I need to question everything ???" #thatslifeshit 🌎

daily 📝 - 21.10.2016 - 12:05 Uhr

🇩🇪 E.T. - nach Hause telefonieren

🇬🇧 🇺🇸 E.T. - calling home

2nd daily 📝 - 20.10.2016 - 11:41 Uhr

🇩🇪 Ah ! Vielen Dank Hauke für die Buchbestellung 👍️💯 Ich kümmere mich sofort um den Versand 🙌📦📫 Dann leg ich noch ne Überraschung rein 🎉

🇬🇧 🇺🇸 Thank you Hauke for the book oder 👍️💯 I immediatly care for the shipping 🙌📦📫 I put a surprise in there 🎉

daily 📝 - 19.10.2016 - 11:32 Uhr

🇩🇪 Ich singe: "Teenage wasteland, its only teenage wastelaaand !" (The WHO) Hab den Song auf dem Weg zur Skatehalle gehört ... großartig 👍️💯🔥

🇬🇧 🇺🇸 I sing: "Teenage wasteland, its only teenage wastelaaand !" (The WHO) Heard the song on the way to the skatehall ... awesome 👍️💯🔥

daily 📝 - 17.10.2016 - 14:33 Uhr

🇩🇪 Die Support Gigs für Markus Krebs funktionieren sehr gut. Ich bringe da ne andere Farbe rein. Irgendwas neon-kariertes Danke für das booking 🎪💯

🇬🇧 🇺🇸 Support acts for Markus Krebs are perfect. I'm bringing another color. Something neon checkered Thanks for having me 🎪💯

daily 📝 - 15.10.2016 - 14:29 Uhr

🇩🇪 Yeah ! Heute morgen habe ich eine Überweisung von der Verwehrtungsgesellschaft bekommen für mein Schreiben. Das ist ein riesen Erfolg für mich. Lass jucken ! 🙏💸📈💅 #mystory #brainpukediary #FML

🇬🇧 🇺🇸 Yes ! In the morning I received a paycheque for my writing from the german collecting society. This is a huge success for me. Lets grow ! 🙏💸📈💅 #mystory #brainpukediary #FML

2nd daily 📝 - 14.10.2016 - 15:51 Uhr

🇩🇪 Laber Ratoir Garnier ! Grad in meinem BCN - Tagebuch "Plan B, Spaßcelona" gelesen: Sexybier (vom Paki), Turbobier (+ Whiskey) und Magicbier (+ Maggie) Watt bin ich froh, wenn ich da ankomme in der "Die Kristian Kokol Story". Ich so: "Feel Spaß !" am wünschen. #vorfreude #sponsormich #verlegedas 📝💘

🇬🇧 🇺🇸 Shut the front door ! Just read in my Barcelona diary "Plan B, Partylona": Sexybeer (from the Paki), Turbobeer (+Whiskey) and Magicbeer (+ Maggie) Super hyped to get there in "The Kristian Kokol Story". I'm like: "Wish you big FUN !" #lookingforward #sponsorme #publishit 📝💘

daily 📝 - 14.10.2016 - 13:16 Uhr

🇩🇪 "Switch - mongo - rocket ist der Style, wie ich durchs Leben pushe" - K.K. - #2FF #SK8 #stadtwissen

🇬🇧 🇺🇸 "Switch - mongo - rocket is the way I push through life" - K.K. - #2FF #SK8 #urbanknowledge

daily 📝 - 13.10.2016 - 10:16 Uhr

🇩🇪 Vielen Dank Juliane für die Buchbestellung 👍️💯 Ich kümmere mich sofort um den Versand 🙌📦📫 Dann leg ich noch ne Überraschung rein 🎉

🇬🇧 🇺🇸 Thank you Juliane for the book oder 👍️💯 I immediatly care for the shipping 🙌📦📫 I put a surprise in there 🎉

daily 📝 - 12.10.2016 - 21:14 Uhr

🇩🇪 Jo, jetzt ne Runde Hunter S. Thompson lesen 👍️💯🔥 #FML

🇬🇧 🇺🇸 Yes, now I'm reading Hunter S. Thompson 👍️💯🔥 #FML

2nd daily 📝 - 11.10.2016 - 15:42 Uhr

🇩🇪 Ich habe Pech in der Liebe. Kennt Ihr dieses Spiel "Sie liebt mich, Sie liebt mich nicht" ? Ich hab das mit einem vierblättrigen Kleeblatt gespielt und dabei noch ernsthaft gedacht, ich könnte gewinnen ?! 🍀👌 #FML

🇬🇧 🇺🇸 I'm not lucky with love. Do you know the game "she loves me, she doesn't love me" ? I played it with a four-leaf clover, and even seriously thought, I could win !? 🍀👌 'FML

daily 📝 - 10.10.2016 - 10:48 Uhr

🇩🇪 Gestern niest ein Freund von mir auf der Terrasse, und ich denke so der fängt an mit Beatbox

🇬🇧 🇺🇸 Yesterday a friend of mine sneezed, and I thought he started beatboxing

daily 📝 - 09.10.2016 - 12:38 Uhr

🇩🇪 Meeega ! Diese support act gigs klappen gut 🎉🎪👍️💯🔥

🇬🇧 🇺🇸 Meeega ! Support act gigs are wicked 🎉🎪👍️💯🔥

daily 📝 - 08.10.2016 - 13:09 Uhr

🇩🇪 Auf gehts zum Markus Krebs Support nach Soest 🎉🎪️💯

🇬🇧 🇺🇸 On my way to the Markus Krebs Support in Soest 🎉🎪️💯

2nd daily 📝 - 07.10.2016 - 13:45 Uhr

🇩🇪 Die neue Folge - "Die "Junge Wilde" Show 🏆" der "Die Kristian Kokol Story" ist da 🎉🎪️💯👍. Du findest die bei click auf den hyperlink und bei Termine, wenn Du rechts rüber scrollst und ein wenig runter. Das ist die Timeline. Bin noch im Jahr 2005. Das wird ein größeres Ding 📝💻💘 #unsigned

🇬🇧 🇺🇸 The new episode - "The "Young And Wild" show 🏆" of "The Kristian Kokol Story" is on 🎉🎪️💯👍. You will find it by clicking on the hyperlink and in my dates, if you scroll to the right and a little down. There is the timeline. I'm at the very beginning in the year 2005. This is going to be a big thing. 📝💻💘 #unsigned #publishit #sponsorme

daily 📝 - 07.10.2016 - 09:59 Uhr

🇩🇪 Nach zehn Jahren Comedian steht fest, ich bin nicht mehr zu retten. Nur noch der Job ansich is zu retten

🇬🇧 🇺🇸 After ten years of beeing a comedian, one thing is for sure: I'm not savable anymore. Only the job itself is savable

daily 📝 - 05.10.2016 - 15:55 Uhr

🇩🇪 Ich komm garnicht im Tag an ... ich mach einfach frei.

🇬🇧 🇺🇸 I'm not making it into the day ... well, I just make it free.

daily 📝 - 04.10.2016 - 13:45 Uhr

🇩🇪 Die neue Folge - "Nebenrolle bei Leo Bassi's Show" der "Die Kristian Kokol Story" ist da 🎉🎪️💯👍. Du findest die bei click auf den hyperlink und bei Termine, wenn Du rechts rüber scrollst und ein wenig runter. Das ist die Timeline. Bin noch im Jahr 2005. Das wird ein größeres Ding 📝💻💘 #unsigned #publishit

🇬🇧 🇺🇸 The new episode - "Minor part at Leo Bassi's show" of "The Kristian Kokol Story" is on 🎉🎪️💯👍. You will find it by clicking on the hyperlink and in my dates, if you scroll to the right and a little down. There is the timeline. I'm at the very beginning in the year 2005. This is going to be a big thing. 📝💻💘 #unsigned #publishit #sponsorme

daily 📝 - 01.10.2016 - 12:13 Uhr

🇩🇪 Markus Krebs Support Act bringt Bock. Schon zwei mal abgeräumt bei der "Permanent Panne" Tour. Danke fürs booking. Nächster Termin 08.10 in Soest. #💘lovemyjob #👍💯🔥(Bild - Instagram)

🇬🇧 🇺🇸 Markus Krebs support act is big fun. Rocked the house two times already within the "Permanent Panne" tour. Thanks for having me. Next date on October, 8th in Soest. #💘lovemyjob #👍💯🔥(Pic - Instagram)

2nd daily 📝 - 30.09.2016 - 14:22 Uhr

🇩🇪 Über 1000 views ... wow ... Danke (eins der letzeren YouTube Videos) 👍💯🔥

🇬🇧 🇺🇸 Over 1000 views ... wow ... thank you (one of the latest YouTube videos) 👍💯🔥

2nd daily 📝 - 29.09.2016 - 12:14 Uhr

🇩🇪 Ich rufe Euch zu ein schallerndes "Guten Morgen !" ... auch von meiner Schokoladenseite aus Freu mich auf den Markus Krebs Support im Savoy Theater Düsseldorf morgen ...

🇬🇧 🇺🇸 Good morning ! Looking forward to support Markus Krebs tomorrow at the Düsseldorfer Savoy Theatre ...

daily 📝 - 29.09.2016 - 00:34 Uhr

🇩🇪 Bin voll müde ... hab den ganzen Tag durchgemacht ohne Mittagsschlaf

🇬🇧 🇺🇸 I'am so tired ... went all through the day without taking a nap

daily 📝 - 28.09.2016 - 12:54 Uhr

🇩🇪 Da kam heute ne Einladung mit der Post zum "Deutschen Comedy Preis" - Vielen Dank #meinFML

🇬🇧 🇺🇸 Had an invitation in my mailbox - "The German Comedy Prize" - THX #FMLstyle

daily 📝 - 27.09.2016 - 14:58 Uhr

🇩🇪 Die neue Folge - "Ein Job beim Festival" der "Die Kristian Kokol Story" ist da 🎉🎪️💯👍. Du findest die bei click auf den hyperlink und bei Termine, wenn Du rechts rüber scrollst und ein wenig runter. Das ist die Timeline. Bin noch im Jahr 2005. Das wird ein größeres Ding 📝💻💘 #unsigned #publishit

🇬🇧 🇺🇸 The new episode - "Working for the festival" of "The Kristian Kokol Story" is on 🎉🎪️💯👍. You will find it by clicking on the hyperlink and in my dates, if you scroll to the right and a little down. There is the timeline. I'm at the very beginning in the year 2005. This is going to be a big thing. 📝💻💘 #unsigned #publishit #sponsorme

daily 📝 - 26.09.2016 - 10:55 Uhr

🇩🇪 Ich werde am Skateplatz mittlerweile gesiezt ... dann aber auch gefragt: "verkauft Ihre Crew auch die T-Shirts, die Sie anhaben ?" - "Ne, wir sind schon pleitegegangen

🇬🇧 🇺🇸 At the skatepark I'm adressed as "Sie" (the german salutation for an older person just to show respect) but then I was asked, if our crew sells the t-shirts we are wearing. I said that we already went broke

daily 📝 - 23.09.2016 - 15:30

🇩🇪 YES ! Das neue Bit hat schon viel Schönes drin. Da mach ich richtig watt draus 🎉🎉🎪️💯 ... tbc #liebemeinenjob💘

🇬🇧 🇺🇸 Yes ! My new bit is funny. I'll work it out 🎉🎉🎪️💯 ... tbc #lovemyjob💘

daily 📝 - 21.09.2016 - 11:35 Uhr

🇩🇪 David Kebe hat zugesagt für den support act in meinem Solo ..:: WICKED ::.. am 25.10.16 im Subway - Köln Comedy Festival. Yeah, das wird groß ! 🎉🎉🎪️💯 #2xmanegengold

🇬🇧 🇺🇸 David Kebe will do the support for my solo act
..:: WICKED ::.. on October, 25th in the Club Subway - Cologne Comedy Festival. Yeah, this is going to be huge ! 🎉🎉🎪️💯 #2xarenagold

daily 📝 - 18.09.2016 - 14:20 Uhr

🇩🇪 Die neuen Autogrammkarten sind durch Zufall geil geworden. Ich habe bei der Bestellung versehentlich auf Alu gedruckt. Jetzt sind die voll shiny Aus Flucht nach vorne habe ich nen Gold Edding zum signieren geholt

🇬🇧 🇺🇸 My new autograph cards are awesome by accident. I ordered an alluminum print. Now they are very shiny To go even further I bought an gold edding to sign

daily 📝 - 17.09.2016 - 11:10 Uhr

🇩🇪 Woran merke ich, dass Samstag ist ? Ich hab noch nen Kurzen im Bart vom Freitag #happyWE

🇬🇧 🇺🇸 How do I recognize its saturday ? Well ... there is a snifter of the friday left in my beard #happyWE

daily 📝 - 16.09.2016 - 18:22 Uhr

🇩🇪 Sind auf Selfie Sticks eigentlich Gewitterwarnungen drauf ? (Dont use 🚫️☁️💦⚡️💥 ) #lebenderblitzableiter #akkuvoll #keinblitzfürfotobrauchen

🇬🇧 🇺🇸 Do selfie sticks have a warning for thunderstorms ? (Dont use 🚫️☁️💦⚡️💥 ) #livinglightningarrester #batteryfull #noflashneeded

daily 📝 - 15.09.2016 - 14:12 Uhr

🇩🇪 Gregor Gysi will wieder in den Bundestag, DIE ZEIT berichtet positiv über die E-Yogurette und Donald Trump geht zum Arzt ... ich sehe Verbesserung in der Welt 🌎👌👍👏

🇬🇧 🇺🇸 Political left politician Gregor Gysi starts his way back into german parliament, a big newspapers report about the E-Yogurette is positive and Donald Trump joins the doctor ... I see improvement in the world 🌎👌👍👏

2nd daily 📝 - 14.09.2016 - 11:45 Uhr

🇩🇪 Schöne Show gestern gehabt bei I Love Stand Up. "Die Firma Pampers hat die Abgaswerte von Bobby - Car gefälscht" ist ein Banger Hatte ich fast schon vergessen den Gag. Jetzt trudeln die Bookings rein. Gerade kam die Anfrage für den 14.11.16 - Gelsenkirchen bei Helmut Sanftenschneiders Nachtschnittchen. Spiel ich ! Is doch klar. Ich bin voller Freude ... tbc ️👌🎉🙏 🚿😂💦

🇬🇧 🇺🇸 Had a very nice show yesterday at I Love Stand Up. "Pampers manipulated emission values for Bobby - Car" is a banger I nearly forgot this gag. Now the booking requests are coming in nearly everyday. I love to see the scene awakening out of the summer break. Just a few minutes ago I received a booking request for November 14th 2016 in Gelsenkirchen. Yeah ! Off course I go for it. Thank you Helmut Sanftenschneider for booking me to Nachtschnittchen. I'm full of joy ... tbc ️👌🎉🙏 🚿😂💦

daily 📝 - 14.09.2016 - 01:20 Uhr

🇩🇪 Irgendwie werde ich die Vermutung nicht los, dass Nike AirMax UNISEX Plateau - Schuhe sind. So wie Buffaloes damals ...

🇬🇧 🇺🇸 Somehow I can't get rid of the feeling, that Nike AirMax are UNISEX platforms, like the Buffaloes back in the days ...

daily 📝 - 13.09.2016 - 14:56 Uhr

🇩🇪 Geil ! Hab ne neue Autogrammkarte (nur original mit Unterschrift und als Aufkleber) entworfen und bestellt. Dann kommt plötzlich die nächste Booking Anfrage rein. Danke Keirut Wenzel für den support. Das geht jetzt bald gut ab. Heute Abend trainiere ich in der Krefelder Kufa bei I Love Stand Up 👍💯🔥 #lovemyjob💘

🇬🇧 🇺🇸 Wicked ! I just designed a new autograph card (only original with signature and as a sticker) and ordered, when a new booking request came into my mail. Thanks Keirut Wenzel for having me. In the evening I'm going to train some spontaneous material at I Love Stand Up 👍💯🔥 #lovemyjob💘

daily 📝 - 09.09.2016 - 12:05 Uhr

🇩🇪 Support Act für Markus Krebs war ein toller Gig im ausverkauften Scala Theater in Leverkusen. Danke, dass ich mitmachen durfte. Ich habe direkt einen Folgetermin für das Düsseldorfer Savoy Theater bekommmen am 30.09.16. Ich liebe den Job 👍💯🔥💘

🇬🇧 🇺🇸 The support act for Markus Krebs was a success. It was a nice gig with a sold out crowd at the Scala Theatre in Leverkusen. Thx 4 having me. I directly got a follow gig request for 09/30/16 at the Düsseldorfer Savoy Theater. Love my job 👍💯🔥💘

daily 📝 - 08.09.2016 - 12:12 Uhr

🇩🇪 Heute gehts nach Leverkusen ins Scala. Dort mache ich den Support - Act für Markus Krebs.

🇬🇧 🇺🇸 Yo ! Today I'm hitting the road to Leverkusen. I'm performing at the Scala Theatre as the support act for Markus Krebs.

daily 📝 - 07.09.2016 - 09:30 Uhr

🇩🇪 IIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIII % - heutiges Geil - Level
🇩🇪 IIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIII - (Mögliche Skala)
Später zum Gig zur Pop Up Comedy

🇬🇧 🇺🇸 IIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIII % - todays awesome - level
🇬🇧 🇺🇸 IIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIII - (possible scale)
Later gigging at Pop Up Comedy

daily 📝 - 06.09.2016 - 10:03 Uhr

🇩🇪 Jo gestern bei Frank Küster Kabarett war ein guter Kurzauftritt. Die Leute haben viel gelacht. Ich fühle mich erinnert an meine Anfänge, an denen ich einmal irgendwo aufgetreten bin und direkt zwei Folgegigs bekommen habe. Großartig das Gefühl. Danke für's Booking. 👍💯🔥 #Schneeballeffekt #düsseldorfaltstadt

🇬🇧 🇺🇸 Yesterdays Gig at Frank Küsters Kabarett was awesome. People laughed a lot at my stuff. I'm remembered on my beginnings, when I made one gig and got two following requests for booking. Its a huge feeling. Thanks for the booking. 👍💯🔥 #snowballeffect #düsseldorfhistoriccity

2nd daily 📝 - 05.09.2016 - 15:34 Uhr

🇩🇪 Erinnert Ihr Euch noch an den Pferdefleisch Skandal ? Ich hatte damals ein Pferdbeertörtchen ...

🇬🇧 🇺🇸 Donald Trump is an overweight He Man ! Sheila looks looks great though ... just to be crude aswell.

daily 📝 - 05.09.2016 - 13:38 Uhr

🇩🇪 Heute Abend mach ich Kabarett bei Frank Küster & Gäste im Uerige in Düsseldorf. Komm rum für'n 10er. 👍💯🔥

🇬🇧 🇺🇸 This evening I do some political comedy in this wicked show: Frank Küster & Guests / Uerige / Düsseldorf. 👍💯🔥

daily 📝 - 04.09.2016 - 15:37 Uhr

🇩🇪 Das hier bekommt zu wenig Aufmerksamkeit, aber egal ... Bild (Instagram)

🇬🇧 🇺🇸 This one doesn't get the attention it should get, but don't mind ... Pic (Instagram)

daily 📝 - 03.09.2016 - 18:16 Uhr

🇩🇪 Gestern der Auftritt war krass. War Open Air, bin nicht angekommen und nach fünf Minuten hat es angefangen zu regnen. Sind die Leute weggegangen 🚿😂💦 #FML

🇬🇧 🇺🇸 Yesterdays gig was crazy. It was an open air. Didn't entertain the audience and after five minutes it startet to rain. People went away 🚿😂💦 #FML

daily 📝 - 02.09.2016 - 11:15 Uhr

🇩🇪 YES ! Blunt to rock'n roll is neu im Trick Sortiment. Ich liebe unsere Oldtimer Skateboard crew. #FML 🌴🙏🙏💪 👍💯🔥

🇬🇧 🇺🇸 Yeah ! Blunt to rock'n roll is new in my trick repertoire. I'm hyped by our Oldtimer Skateboard crew. #FML 🌴M💪 👍💯🔥

daily 📝 - 31.08.2016 - 15:45 Uhr

🇩🇪 Pusteblumen beim Minigolf abzuschlagen, ist das Hole-In-One des kleinen Mannes. 🚿😂💦 #iscriptyourhollywood #writingagain

🇬🇧 🇺🇸 Playing blowballs at minigolf is the small mans hole-in-one. 🚿😂💦 #iscriptyourhollywood #writingagain

daily 📝 - 29.08.2016 - 13:19 Uhr

🇩🇪 Gestern ne geile Klassenfahrt nach Unmöglich gemacht mit den Jungs ! #skateplatz #escapeboarding #👍💯🔥💘 #FML

🇬🇧 🇺🇸 Nice school trip to impossible with my boys yesterday ! #skateplaza #escapeboarding #👍💯🔥💘 #FML

daily 📝 - 27.08.2016 - 15:30 Uhr

🇩🇪 Danke Steffanie für das feedback zur "Die Kristian Kokol Story". 📝💻💘 Mehr Info: vorheriger Post ⬇️

🇬🇧 🇺🇸 Thank you Steffanie for the feedback to "The Kristian Kokol Story". 📝💻💘 Further info: post below ⬇️

daily 📝 - 26.08.2016 - 14:30 Uhr

🇩🇪 Die neue Folge - "Ein zufälliges Treffen 💜" der "Die Kristian Kokol Story" ist da 👍 👍 👍. Du findest die bei click auf den hyperlink und bei Termine, wenn Du rechts rüber scrollst und ein wenig runter. Das ist die Timeline. Bin noch im Jahr 2005. Das wird ein größeres Ding 📝💻💘 #unsigned #publishit #sponsorme

🇬🇧 🇺🇸 The new episode - "A meeting by accident 💜" of "The Kristian Kokol Story" is on 👍 👍 👍. You will find it by clicking on the hyperlink and in my dates, if you scroll to the right and a little down. There is the timeline. I'm at the very beginning in the year 2005. This is going to be a big thing. 📝💻💘 #unsigned #publishit #sponsorme

daily 📝 - 24.08.2016 - 16:45 Uhr

🇩🇪 Ich schreibe an der "Die Kristian Kokol Story". Check das mal ab: "Als unsere Blicke sich trafen, hatte der Raum für einen Moment zwei neue Stahlträger." 🚿😂💦 #lovemywriting #iscriptyourhollywood

🇬🇧 🇺🇸 I'm writing on "The Kristian Kokol Story". Check this out: "When our eyes met, the room had two new steel beams." 🚿😂💦 #lovemywriting #iscriptyourhollywoo

daily 📝 - 23.08.2016 - 16:18 Uhr

🇩🇪 Hi ! Hier ist die neue YouTube Folge. Es geht um die Show "I Love Stand Up", die ich toll finde und supporte. Feel Spaß ! 👍💯🔥💘

🇬🇧 🇺🇸 Hi ! This is my new YouTube epi(c)sode. Its about the german comedy show "I Love Stand Up". big FUN ! (in german language) 👍💯🔥💘

daily 📝 - 21.08.2016 - 21:20 Uhr

🇩🇪 Ich rauche jetzt e-yogurette

🇬🇧 🇺🇸 I'm smoking e-yogurette

2nd daily 📝 - 20.08.2016 - 13:45 Uhr

🇩🇪 Sitz an meinem YouTube. Danke für die 400 💯💯💯💯 Abos. #pure🔥 #kokolvlog #12 #ilovestandup

🇬🇧 🇺🇸 Working on my YouTube. Thx, we are 400 💯💯💯💯 now. #pure🔥 #kokolvlog #12 #ilovestandup

daily 📝 - 20.08.2016 - 02:52 Uhr

🇩🇪 Manchmal lege ich mich aber auch in eine Hängematte und stelle mir vor ich bin der Trizeps von Angela Merkel. #weilsepischis

🇬🇧 🇺🇸 Sometimes I lay down in a hammok and imagine myself to be the triceps of Angela Merkel. #whynotifitsepic

daily 📝 - 18.08.2016 - 10:45 Uhr

🇩🇪 Ich bin erkrankt, deswegen fällt der Gig für mich heute Abend leider aus. Ich bin mir aber sicher, dass die Kollegen eine großartige show auf die Bretter zaubern. Feel Spaß ! #fml

🇬🇧 🇺🇸 I'm ill, so for me todays gig is cancelled. But I'm pretty sure that my colleagues will put together a magical show. big FUN ! #fml

daily 📝 - 15.08.2016 - 09:49 Uhr

🇩🇪 Oh man ! Gestern bei der Session das Knie verdreht. drückt mir die Daumen, dass es nichts Schlimmeres ist ... 😣 😖 😫 #fml #euermichaelschnäppsjen

🇬🇧 🇺🇸 Oh man ! Injured my knee in yesterdays skateboard sesh. Cross your fingers for me, that it's not something serious ... 😣 😖 😫 #fml #yourmichealswagsome

daily 📝 - 14.08.2016 - 18:10 Uhr

🇩🇪 Jo ... skaten jetz 🙏... den Kopf frei kriegen

🇬🇧 🇺🇸 Jo ... skateboard now 🙏 ... free my head

daily 📝 - 13.08.2016 - 13:17 Uhr

🇩🇪 Ich bin Rotz Tjuard und der Keyboarder von NIRVANA. Ich höre mir "Go Your Own Way" von Fleetwood Mac an. #🚿😂💦 #🏄😂🌊

🇬🇧 🇺🇸 I'm Snot Steward and the keyboarder of NIRVANA. I'm listening to "Go Your Own Way" from Fleetwood Mac. #🚿😂💦 #🏄😂🌊

daily 📝 - 12.08.2016 - 13:58 Uhr

🇩🇪 Yeah ! Morgen halte ich eine Hochzeitsrede. Die ist diese Nacht um 3.20 Uhr fertig geworden. Freu ich mich drauf ... 💍💒👰👨🍸👫👴👵👶👦 👧 👨 👩 👱 ... 👏👏👏

🇬🇧 🇺🇸 Yeah ! Tomorrow I'm going to make a wedding speech. I completed it at 3.20 am last night. Looking forward to it ... 💍💒👰👨🍸👫👴👵👶👦 👧 👨 👩 👱 ... 👏👏👏

daily 📝 - 10.08.2016 - 13:42 Uhr

🇩🇪 Eine Unterhaltung an Deck. "Is das nicht schön hier ? So aufs Meer hinausgucken ?" Ich: "Ja, wissen Sie, was ich schön finde ? ... Wenn die Wellen so hochspritzen, hat jede kleine Welle ihren eigenen kleinen Regenbogen. Sehen Sie ...". Sie seufzte: "Hach ... Ach übrigens, das ist meine Tochter." #comingsoon #diekristiankokolstory #dieaidatage #50pagespure🔥 #💎 #🚿😂💦

🇬🇧 🇺🇸 A conversation on the ship: "Isn't it nice here on deck ? When you look over the ocean ?". "Yes", I replied, "You know, what I think is so very beautiful ? ... When the waves splash, every little wave has its own small rainbow. You see it ... ?". She moaned and replied, "Oh ... by the way ... this is my daughter." #comingsoon #thekristiankokolstory #aidadays #50pagespure🔥 #💎 #🚿😂💦

daily 📝 - 08.08.2016 - 13:22 Uhr

🇩🇪 Gibt es eigentlich irgendwelche Fragen ? Ich mach jetzt Büro-Gedöhnse ... 💻📊📂 ... So Plakate sind raus ... Krankenversicherung ... Nightwash Verträge sind unterwegs ... Laune - Check = 0 ✅ #wasderernsteclowntunmuss

🇬🇧 🇺🇸 Are there any questions ? I do some office work now ... 💻📊📂 ... jo, posters are out ... health insurance coverage ... Nightwash contracts ... mood check = 0 ✅ #whataseriousclownhastodo

daily 📝 - 07.08.2016 - 16:30 Uhr

🇩🇪 Wurde gestern edel weggedisst. Ich fragte den Vater meines Freundes: "Mr. Smith ! Was gibt's denn Neues *euphorisch* ?"
Er: "Da muss ich erstmal überlegen, wo unsere Schnittmenge ist."

🇬🇧 🇺🇸 Has been dissed in a very funny way yesterday. Little me talking to a friends father, "Mr. Smith ! Whats new *falling into euphoria* ?"
He answered, "Well ... first I have to think about what's our overlap."

daily 📝 - 06.08.2016 - 17:24 Uhr

🇩🇪 Geil ! Skaten jetzt ! 👍💯🔥💘 (Instagram Bild)

🇬🇧 🇺🇸 Yeah ! Skateboard now ! 👍💯🔥💘 (Instagram Pic)

daily 📝 - 05.07.2016 - 12:08 Uhr

🇩🇪 Die neue Folge - "Der zweite Auftritt - Der Job" der "Die Kristian Kokol Story" ist da 👍 👍 👍. Ich schreibe endlich das, was ich schon immer schreiben wollte: meine Story. Du findest die bei click auf den hyperlink und bei Termine, wenn Du rechts rüber scrollst und ein wenig runter. Das ist die Timeline. Bin noch im Jahr 2005. Das wird ein größeres Ding 📝💻💘

🇬🇧 🇺🇸 The new episode - "The Second Gig - The Job" of "The Kristian Kokol Story" is on 👍 👍 👍. Finally I'm writing, what I ever wanted to write: my story. You will find it by clicking on the hyperlink and in my dates, if you scroll to the right and a little down. There is the timeline. I'm at the very beginning in the year 2005. This is going to be a big thing. 📝💻💘

daily 📝 - 01.08.2016 - 10:33 Uhr

🇩🇪 Danke Sandy und Björn für die Buchbestellung. Hier kommt es geflogen 🌈📬

🇬🇧 🇺🇸 Thanks Sandy und Björn for your book order. Here its flying over to you 🌈📬

daily 📝 - 27.07.2016 - 12:42 Uhr

🇩🇪 Die neue Folge - "Der erste Gig" der "Die Kristian Kokol Story" ist da 👍 👍 👍. Ich schreibe endlich das, was ich schon immer schreiben wollte: meine Story. Du findest die bei click auf den hyperlink und bei Termine, wenn Du rechts rüber scrollst und ein wenig runter. Das ist die Timeline. Bin noch im Jahr 2005. Das wird ein größeres Ding 📝💻💘

🇬🇧 🇺🇸 The new episode - "The First Gig" of "The Kristian Kokol Story" is on 👍 👍 👍. Finally I'm writing, what I ever wanted to write: my story. You will find it by clicking on the hyperlink and in my dates, if you scroll to the right and a little down. There is the timeline. I'm at the very beginning in the year 2005. This is going to be a big thing. 📝💻💘

2nd daily 📝 - 23.07.2016 - 14:33 Uhr

🇩🇪 Danke auch an die ersten hundert 💯 Instagram Abonnenten. Ich habe endlich wieder Wachstum und versuche das Beste draus zu machen ... 💻💘

🇬🇧 🇺🇸 Also big thanks to my first hundred 💯 Instagram subscribers. I'm in growth again and I try to make the best of it ... 💻💘

daily 📝 - 23.07.2016 - 14:27 Uhr

🇩🇪 Danke an Conman Paul, Cidy Freme und Anna Wieden für das Youtube Abo 🔥👍💯💘 Wer auch auf dem laufenden bleiben möchte, der clickt: hier

🇬🇧 🇺🇸 Thanks to Conman Paul, Cidy Freme and Anna Wieden for your Youtube subscriptions 🔥👍💯💘

daily 📝 - 22.07.2016 - 15:04 Uhr

🇩🇪 Habe wieder richtig Spaß am Schreiben. Check mal: "Sommer ... Sie turnte Barren an meinen Stielaugen." #selbstzitat #lovemywriting #iscriptyourhollywood 📝💻💘

🇬🇧 🇺🇸 I got the fun back on my writing. Check this out: "Summer ... She worked the bars of my telescope eyes." #selfquotation #lovemywriting #iscriptyourhollywood

daily 📝 - 21.07.2016 - 08:50 Uhr

🇩🇪 "Ach, ich Glückskeks mit Esspapier" #selbstzitat #lovemywriting #iscriptyourhollywood 📝💻💘

🇬🇧 🇺🇸 "Aww, lucky me fortune cookie with edible paper" #selfquotation #lovemywriting #iscriptyourhollywood

daily 📝 - 20.07.2016 - 15:33 Uhr

🇩🇪 Die neue Folge - "Die Vorbereitungen zum Gig" der "Kristian Kokol Story" ist da 👍 👍 👍. Ich schreibe endlich das, was ich schon immer schreiben wollte: meine Story. Du findest die bei click auf den hyperlink, oder bei Termine, wenn Du rechts rüber scrollst und ein wenig runter. Das ist die Timeline. Bin noch im Jahr 2005. Das wird ein größeres Ding 📝💻💘

🇬🇧 🇺🇸 The new episode - "Preparations for the gig" of "The Kristian Kokol Story" is on 👍 👍 👍. Finally I'm writing, what I ever wanted to write: my story. You will find it by clicking on the hyperlink, or in my dates, if you scroll to the right and a little down. There is the timeline. I'm at the very beginning in the year 2005. This is going to be a big thing. 📝💻💘

daily 📝 - 19.07.2016 - 12:59 Uhr

🇩🇪 Ich schreibe weiter an der "Die Kristian Kokol Story" 📝💻 Du findest die bei Termine, wenn Du rechts rüber scrollst und gaaaaanz runter. Das wird ein größeres Ding 👍💯 #keinvertrag #verlegdas #sponsorme #itsfreebynow

🇬🇧 🇺🇸 I'm writing on "The Kristian Kokol Story" 📝💻 You find it in my dates, if you scroll to the right and aaaaall the way down. This is going to be a big thing 👍💯 #unsigned #publishit #sponsorme #itsfreebynow

daily 📝 - 18.07.2016 - 14:26 Uhr

🇩🇪 Geil ! Grad ein Nightwash Booking reinbekommen ... ULTRA ! 🔥👍💯💘 #vorfreude #thisiswhyimhot

🇬🇧 🇺🇸 Yeah ! Just received a Nightwash booking request ... ULTRA ! 🔥👍💯💘 #lookingforward #thisiswhyimhot

daily 📝 - 16.07.2016 - 15:07 Uhr

🇩🇪 Ich hab grad zur Feier des Tages ein ganzes Paket Wunderkerzen abgefackelt. Dann habe ich die abgebrannten Wunderkerzen in meine Bratpfanne gelegt und ein Post-It dran geklebt: "Liebe Frau One Night Stand ! Sie können den Herd nun runterschalten, die Spaghetti sind fertig.
Knusprige Grüße, Kokol."

🇬🇧 🇺🇸 For the party of today, I just burned a whole package of sparklers. Then I put the burned sparklers into my frying pan and put a note to it: "Dear Miss one night stand ! You can turn the stove down. The Spaghetti are ready now.
Crispy greetings, truely yours, Kokol."

daily 📝 - 14.07.2016 - 10:50 Uhr

🇩🇪 Da ist eine neue Art Smombie in den Straßen:
Der Pokemongo ! #kircheisnearena #pokemoninnehose

🇬🇧 🇺🇸 There is a new kind of smombie in the streets:
the pokemongo ! #thechurchisanarena #teenagershitbycars

daily 📝 - 13.07.2016 - 11:24 Uhr

🇩🇪 Jo ! Geile Show gestern: "I Love Stand Up" in Krefeld. Mein neues Set bounced ganz gut ... omg ... wie rede ich nur. Danke an Heino Trusheim, dass Du die Show auf die Bretter bringst ... Respekt 🔥👍💯💘

🇬🇧 🇺🇸 Jo ! That show was wicked yesterday: "I Love Stand Up" in Krefeld. My new set is packed full of beautiful laughs. Thanks to Heino Trusheim for hosting this awesome show ... respect 🔥👍💯💘

2nd daily 📝 - 12.07.2016 - 13:50 Uhr

🇩🇪 Gestern in Duisburg einen getroffen, der mit seinem Hund draußen war. Meint der: "Spielt Ihr auch Pokemon GO ?" Wir so: "Ne, was geht da ?" - Der so: "Die Kirche da vorne is ne Arena." #POKEMONGO #eydernamelol #talkofthenight

🇬🇧 🇺🇸 Yesterday in Duisburg a guy came across with his dog and said, "do you play Pokemon GO ?" We were like, "no, but how its like ?" He replied, "the church over there is an arena." #POKEMONGO #thenamelol #talkofthenight

daily 📝 - 12.07.2016 - 12:34 Uhr

🇩🇪 Seit dem Internet sind sogar die Vollidioten cool. 🙌 💻 #gedankedestages #uffbutyeah

🇬🇧 🇺🇸 Since internet even the morons are cool. 🙌 💻 #thoughtoftheday #uffbutyeah

2nd daily 📝 - 11.07.2016 - 15:33 Uhr

🇩🇪 Hab gerade mit dem Veranstalter gemailed. Ca: 1000 € haben wir am Benefiz am 08.07.16 für das Klever Kindernetztwerk zusammen bekommen 👍💯💘

🇬🇧 🇺🇸 Just mailed with the event manager. Ca.: 1000 € came together for children in poverty at the benefit performance on July 8th 👍💯💘

daily 📝 - 10.07.2016 - 23:15 Uhr

🇩🇪 Portugal gewinnt die Euro2016France - Ein Kommentar

🇬🇧 🇺🇸 Portugal wins the Euro2016France - A comment

daily 📝 - 09.07.2016 - 15:55 Uhr

🇩🇪 Danke an Soundbox Studio und Tim Verfondern für das Benefiz zur Unterstützung des Klever Kinder Netzwerkes E.V. Ich hoffe wir haben ne ordentliche Menge Geld zusammen bekommen. 👍💯

🇬🇧 🇺🇸 THX to Soundbox Studio and Tim Verfondern for for the benefit performance supporting children in poverty. I hope we raised a lot of money. 👍💯

daily 📝 - 07.07.2016 - 10:33 Uhr

🇩🇪 Boah ! Jetzt ne Laserschwert tauchgesiedete Tasse Earl Grey ! #gogernamy #fifa2016france

🇬🇧 🇺🇸 Woah ! Now a lightsabre immersion heated cup of tea ! #gogernamy #fifa2016france

daily 📝 - 06.07.2016 - 10:33 Uhr

🇩🇪 Die wichtigste Mahlzeit am Morgen ist der Clown.

🇬🇧 🇺🇸 Most important meal in the morning is the clown.

daily 📝 - 05.07.2016 - 15:13 Uhr

🇩🇪 Hi ! Hier ist die neue Folge auf Youtube. Ist ein (f)unboxing von meinem neuen Skateboardschuh. Hatte ich mal Lust drauf. Jetzt habe ich beide Schuhe (ADIDAS MATCHCOURT vs. NIKE ALLCOURT) mal im Vergleich und auch geskatet. Feel Spaß ! 👍💯🔥

🇬🇧 🇺🇸 Hi ! This is my new epi(c)sode on YouTube. It's a (f)unboxing of my new skateshoe. Now I have both of the shoes (ADIDAS MATCHCOURT vs. NIKE ALLCOURT) in comparison and also skated once. big FUN ! 👍💯🔥

daily 📝 - 02.07.2016 - 12:15 Uhr

🇩🇪 GO GERNAMY ! #fifa2016fance #5:0nachelfmeterschiessen

🇬🇧 🇺🇸 GO GERNAMY ! #fifa2016france #5:0afterpenaltykicks

daily 📝 - 01.07.2016 - 10:56 Uhr

🇩🇪 Ich lebe waygone ... Ich bin waygone'ner ... go waygone!

🇬🇧 🇺🇸 I live waygone ... I am waygone ... errbody! go waygone!

daily 📝 - 30.06.2016 - 11:25 Uhr

🇩🇪 Die neue Folge der "Kristian Kokol Story" ist da 👍 👍 👍. Ich schreibe meine Story. Du findest die bei Termine, wenn Du rechts rüber scrollst und ein wenig runter. Bin noch im Jahr 2005. Das wird ein größeres Ding 💯📝💻🔥 #unsigned #sponsorme #forfree #verlegdas

🇬🇧 🇺🇸 The new episode of "The Kristian Kokol Story" is on 👍 👍 👍. I'm writing my story. I'm still at the beginning. You find it in my dates, if you scroll to the right and a little down. This is going to be a big thing 💯📝💻🔥 #unsigned #sponsorme #forfree #puplishit 😳😂

2nd daily 📝 - 27.06.2016 - 15:20 Uhr

🇩🇪 DPA: Gewitter Eilmeldung: Blitz schlägt in Selfiestick ein, obwohl der Fotografierende den Blitz extra ausgestellt hatte.

🇬🇧 🇺🇸 Breaking News: Storm - Lightning goes into a selfiestick, although the fotographer disabled the flash.

daily 📝 - 27.06.2016 - 13:53 Uhr

🇩🇪 Scooterkid ist schon halb Rollator

🇬🇧 🇺🇸 Scooterkid is already half rolling walker

daily 📝 - 26.06.2016 - 13:52 Uhr

🇩🇪 Hi ! Hier ist die neue Folge auf Youtube. Ist ein (f)unboxing von meinem neuen Skateboardschuh. Hatte ich mal Lust drauf. Feel Spaß ! 👍💯🔥

🇬🇧 🇺🇸 Hi ! This is my new epi(c)sode on YouTube. It's a (f)unboxing of my new skateshoe. Had a certain joy to do it. big FUN ! 👍💯🔥

daily 📝 - 23.06.2016 - 12:10 Uhr

🇩🇪 Die neue Folge der "Kristian Kokol Story" ist da 👍 👍 👍. Ich schreibe meine Story. Du findest die bei Termine, wenn Du rechts rüber scrollst und ein wenig runter. Bin noch im Jahr 2005. Das wird ein größeres Ding 💯📝💻🔥 #unsigned #sponsorme #forfree

🇬🇧 🇺🇸 The new episode of "The Kristian Kokol Story" is on 👍 👍 👍. I'm writing my story. You find it in my dates, if you scroll to the right and a little down. This is going to be a big thing 💯📝💻🔥 #unsigned #sponsorme #forfree

daily 📝 - 15.06.2016 - 12:24 Uhr

🇩🇪 Ich arbeite an einem kleinen Text für die Euro2016France. Ist schon witziges Zeugs passiert. Hier ist zum Beispiel der Text, den ich nach der WM 2014 bei Facebook veröffentlicht hatte

🇬🇧 🇺🇸 I'm working on a text on the Euro2016France. Funny things happened already. For example: Here is the text I published on my facebook after the championship 2014

daily 📝 - 14.06.2016 - 13:20 Uhr

🇩🇪 RIP ALF - Du warst der Held meiner Kindheit. Ich habe die Fellbox Edition hier zu Hause. Großartig ! Ich hol mir gleich ein Croissant beim Bäcker, zieh mir das über die Nase und rufe "Null Problemo !". Danke für all den Spaß !

🇬🇧 🇺🇸 RIP ALF - You have been a hero of my childhood. Still got the special edition in my DVD shelf. Big time ! Later I go to the baker, get me a croissant and put it over my nose shouting "no problem !". Thank you for all that big FUN !

daily 📝 - 11.06.2016 - 14:56 Uhr

🇩🇪 "Spaß-ROFL-Püree" - Das Wortspiel des Tages

🇬🇧 🇺🇸 big SORRY ... unable to translate that.

daily 📝 - 10.06.2016 - 17:55 Uhr

🇩🇪 Eine neue Folge Kristian Kokol News is on auf YouTube. Feel Spaß !

🇬🇧 🇺🇸 A new episode of the Kristian Kokol News is uploaded to YouTube. big FUN !

daily 📝 - 08.06.2016 - 11:48 Uhr

🇩🇪 YES ! Da freue ich mich besonders drauf. Köln Comedy Festival Gigs und vor allem mein Solo ..:: WICKED ::.. am 25.10.2016 im Club Subway, Aachener Str. 82-84, 50672 Köln. Hier ist meine Festival - Seite 👍💯🔥 mit allen gigs 🎪🎪🎪

🇬🇧 🇺🇸 YEAH ! Really looking forward to the Cologne Comedy Festival. Especially the solo gig ..:: WICKED ::.. on 25.10.2016 at Club Subway, Aachener Str. 82-84, 50672 Köln. Here is my festival site 👍💯🔥 with all the gigs listed 🎪🎪🎪

daily 📝 - 06.06.2016 - 12:35 Uhr

🇩🇪 Danke Carolin für die Buchbestellung. Ich schick Dir nen Brief zum dran riechen. Oder ? Ich leg auf jeden Fall schöne Sticker rein. LG, K

🇬🇧 🇺🇸 Thank you Carolin for the book order (book written in german language). I send you a box with individual scent. Or ? I'm going to put some nice stickers in there. Sincerely yours, K

daily 📝 - 05.06.2016 - 13:25 Uhr

🇩🇪 "Yearror !" Das Wort des Tages.

🇬🇧 🇺🇸 "Yearror!" The word of the day.

daily 📝 - 04.06.2016 - 14:59 Uhr

🇩🇪 Die neue Folge der "Kristian Kokol Story" ist da 👍 👍 👍. Ich schreibe meine Story. Du findest die bei Termine, wenn Du rechts rüber scrollst und ein wenig runter. Bin noch im Jahr 2005. Das wird ein größeres Ding

🇬🇧 🇺🇸 The new episode of "The Kristian Kokol Story" is on 👍 👍 👍. I'm writing my story. You find it in my dates, if you scroll to the right and a little down. This is going to be a big thing.

daily 📝 - 02.06.2016 - 13:12 Uhr

🇩🇪 "Schlafdreck - Die Goldnuggets aus dem Tränenkanal des Traumlandes." #selbstzitat #liebemeinenschrieb #meinneuesbuch #kkpoesie 💘📝📖

🇬🇧 🇺🇸 Sleepdirt - The Goldnuggets out of the tear duct of dreamland." #selfquote #lovemywriting #mynewbook #kkpoetry 💘📝📖

daily 📝 - 01.06.2016 - 10:49 Uhr

🇩🇪 Zuletzt hatten wir Menschen einen aufrechten Gang mit Speer in der Hand. Jetzt haben wir ein Handy in der Hand und gehen wieder leicht nach vorne gebückt. #evolutionsfragezeichen #postohne😂aber

🇬🇧 🇺🇸 Until last we had an upright walk with a spear in our hand. Now we have got a cellphone in our hand, leaning slightly over again. #evolutionaryscary #postedwithout😂though

2nd daily 📝 - 31.05.2016 - 17:23 Uhr

🇩🇪 Ich bin Merch Donalds 🔱 Alles zu Post gebracht. Aber geil, dass Ihr so fleißig bestellt. 💯

🇬🇧 🇺🇸 I'm Merch Donalds 🔱 Everything brought to the post office. But Yeah ! Thx for ordering. 💯

daily 📝 - 31.05.2016 - 10:27 Uhr

🇩🇪 YES ! Danke Rolf für die Buchbestellung. Ich hampel gleich zur Post

🇬🇧 🇺🇸 YES ! Thank you Rolf for the book order. I monkey myself to the post office later

daily 📝 - 28.05.2016 - 10:30 Uhr

🇩🇪 OMG ich bin früh aufgestanden für nen Job. Bin noch nicht richtig wach. Hab gerade "www" gegoogelt

🇬🇧 🇺🇸 OMG I got up early for a job. Not really awake yet. Just googled "www"

daily 📝 - 27.05.2016 - 14:10 Uhr

🇩🇪 Longboards sind die neuen Billy - Regale

🇬🇧 🇺🇸 Longboards are the new IKEA Billy

daily 📝 - 26.05.2016 - 14:10 Uhr

🇩🇪 Boah ! Jetzt nen Energy Shrink ! Danke Mathias für die Buchbestellung.

🇬🇧 🇺🇸 Boah ! Now an energy shrink ! Thanks Mathias for the book order.

2nd daily 📝 - 25.05.2016 - 19:39 Uhr

🇩🇪 - Eine neue Folge is on: "Die Kristian Kokol Story"
18.06.05 - Großes Theater vs. Andy Kaufman. Feel Spaß beim Lesen 🎪🔥 Du findest das unter meinen Terminen. Zur Erinnerung: Hier ist 16.06.05 - Als ich Theater spielte und hier ist 2005 - Die Einleitung

🇬🇧 🇺🇸 A new episode is on: "The Kristian Kokol Story"
18.06.05 - Big theatre vs. Andy Kaufman. Wish you big FUN while reading 🎪🔥 You'll find it in my dates. For your remenition: Here is 16.06.05 - When I was at the theatre and here is 2005 - The Introduction

daily 📝 - 26.05.2016 - 14:49 Uhr

🇩🇪 Ich stand mal in einer Wohnung mit Stuck an der Decke und hab von schönen "Rüschen" gesprochen. Was mag der Vermieter da wohl gedacht haben ? Mir ist nur das Wort nicht mehr eingefallen

🇬🇧 🇺🇸 I once stood in a flat I wanted to rent. It had nice stucco on the ceiling and I was telling something of nice "frills". Imagine the owners thoughts ? I couldn't remember the exact word

daily 📝 - 23.05.2016 - 09:13 Uhr

🇩🇪 Ich hätte Lust auf ein Foto - Skateboard - Griptape "Gänsehaut". Kann das jemand machen ?

🇬🇧 🇺🇸 I want to have a foto skateboard griptape "goosebumps". Can somebody do that ?

2nd daily 📝 - 22.05.2016 - 18:52 Uhr

🇩🇪 Schon 5 Auftritte im Köln Comedy Festival platziert 👍💯🔥
#🎪 #💸 #yourlifeaway

25.10.16 - Köln Comedy Festival - SOLO ..::WICKED::..
02.11.16 - Köln Comedy Festival - "Schräg Of Show"
03.11.16 - Köln Comedy Festival - "Schräg Of Show"
04.11.16 - Köln Comedy Festival - "Schräg Of Show"
05.11.16 - Köln Comedy Festival - "Schräg Of Show"

🇬🇧 🇺🇸 Placed five gigs in the Cologne Comedy Festival 👍💯🔥
#🎪 #💸 #yourlifeaway

daily 📝 - 21.05.2016 - 13:06 Uhr

🇩🇪 Kristian Kokol über Kristian Kokol: "Kristian Kokol kann Spaghetti würfeln !" 👍💯🔥

🇬🇧 🇺🇸 Kristian Kokol about Kristian Kokol, "Kristian Kokol is able to cube spaghetti !" 👍💯🔥

daily 📝 - 20.05.2016 - 15:02 Uhr

🇩🇪 Liebe Freunde ! ich glaube es war der richtige Schritt mich etwas vorne über fallen zu lassen, um mich dann mit dem anderen Bein wieder abzufangen. Danke Euch ... 🏃🚶 😘

🇬🇧 🇺🇸 Dear friends ! I think it was the right step, to let myself fall over a little just to capture me again with the other leg. Big THANK YOU ... 🏃🚶 😘

daily 📝 - 13.05.2016 - 16:38 Uhr

🇩🇪 Danke an shepherd.sen auf Instagram, dass Du meinen shit hypst. Ich mag die hashtags besonders #kristiankokol #axeldesbösen #geilertyp #ichkannnichtmehr #zulustig #spielgeldbittsteller #fachliteraturfürresignionsunterricht #gedanklichefreiflüge #und #emotionalepunktlandungen #bücherdiemangelesenhabenmuss #scheissaufschillerundgoethe #urbanknowledge made my day

🇬🇧 🇺🇸 Thx to shepherd.sen on instagram for hyping my shit around. I really love these hashtags #kristiankokol #axeldesbösen #geilertyp #ichkannnichtmehr #zulustig #spielgeldbittsteller #fachliteraturfürresignionsunterricht #gedanklichefreiflüge #und #emotionalepunktlandungen #bücherdiemangelesenhabenmuss #scheissaufschillerundgoethe #urbanknowledge made my day

daily 📝 - 10.05.2016 - 15:23 Uhr

🇩🇪 Jo ! Heute Abend bin ich in dieser geilen Show: "I Love Stand Up" in Krefeld. Das Konzept: Nur Mic, 'n Hocker und puren stand up supporte ich. Heino Trusheim bringt die Show auf die Bretter ... Respekt 🔥🔥🔥👍💯

🇬🇧 🇺🇸 Jo ! Tonight I'm in this wicked show: "I Love Stand Up" in Krefeld. I support the concept of only mic, barstool and pure stand up. Heino Trusheim founded this show ... respect 🔥🔥🔥👍💯

daily 📝 - 09.05.2016 - 12:46 Uhr

🇩🇪 Danke Hannah für die Buchbestellung. 👍💯 pure 🔥

Mein "Marketing Guru" sagte: Sobald man seine Sachen schon verschickt, ist alles in Ordnung, weil die Struktur bereits funktioniert. Schön zu sehen, dass er Recht hat. Ich verstehe, was er meint und sehe es Woche für Woche.

Allerdings bestellen immer noch zu viele Leute über Amazon und zu wenige über den shop, den ich hier oben auf der Homepage verlinkt habe.

Das ist schade, da ich Amazon etwas kritisch sehe, wegen ihrer Steuerschlupflöcher und der Behandlungsweise ihrer Arbeiter.

Ich startete mit Amazon, weil ich keine andere Option hatte. Leider kann ich Amazon noch nicht löschen, da mir dann zuviele Bestellungen fehlen würden. Ich werde Geduld haben und hoffen, dass es sich im Bewusstsein der Leute verankert ...

🇬🇧 🇺🇸 Thank you Hannah for the book order. 👍💯 pure 🔥

My "marketin guru" said, once you're shipping everything is alright, because the structure is working. Nice to see that he is right.

I see it week after week, but in my opinion too many people are odering with Amazon. Little less people use the shop I linked on this homepage. Its sad, because I see Amazon kind of critical, because of its tax issues and worker treatment.

I started with Amazon, because I first saw no other option. Sadly I still can't delete Amazon at this point, because if I would, I could not compete with that missing orders. I will be patient hoping, that the conciousness of the people will change ...

2nd daily 📝 - 04.05.2016 - 14:10 Uhr

🇩🇪 ☝️ ☝️ ☝️ USA are about Do's & Don'alds

🇬🇧 🇺🇸 ☝️ ☝️ ☝️ USA are about Do's & Don'alds

daily 📝 - 01.05.2016 - 15:34 Uhr

🇩🇪 In der Kunst gibt es keine Grenze, außer das Bestreben eine Grenze zu definieren.

🇬🇧 🇺🇸 Art has no limits, only the endeavour to define a limit.

daily 📝 - 28.04.2016 - 13:48 Uhr

🇩🇪 Wem die Sonne aus dem A**** scheint, der sollte Solarzelleneinlagen erfinden. Weil erst dann is man kool

🇬🇧 🇺🇸 When the sun is shining out of your a**, you should invent some solar pantyliner, beacause then you are cool

daily 📝 - 27.04.2016 - 13:21 Uhr

🇩🇪 Gestern Alte Herren skaten war geil. Nur einmal hätte ich fast den #NoFamilyFlip gemacht. 🙏 UFF !

🇬🇧 🇺🇸 Yesterdays oltimer skateboard sesh was nice. Only in one situation, I nearly went #NoFamilyFlip. 🙏 UFF !

daily 📝 - 26.04.2016 - 14:44 Uhr

🇩🇪 Wir haben nur einen Planeten, weil die Erde gerade zwinkert. 🌎 - | soon ---> 🌎 🌎

🇬🇧 🇺🇸 We just have one planet, beacause earth is blinking eyes. 🌎 - | soon ---> 🌎 🌎

2nd daily 📝 - 24.04.2016 - 21:12 Uhr

🇩🇪 Was ist eigentlich mit der Dschungelbuch Produktion schief gelaufen ? Das arme Kind steht die ganze Zeit im Greenscreen ... in Unterhose LOL ... und soll sich die Tiere nur vorstellen ? WICKED !

🇬🇧 🇺🇸 What is actually wrong with that Junglebook production ? That poor kid standing all day long in a greensreen ... in his underwear LOL ... and is encouraged to only imagine the animals ? WICKED !

daily 📝 - 20.04.2016 - 10:07 Uhr

🇩🇪 Ich wünsche allen Beteiligten eine schöne Zeit beim Prix Pantheon. Da hab ich schöne Erinnerungen dran, als ich diesen "oscar" gewinnen durfte. Leider kann ich nicht kommen, aber muss ja auch nicht ... wir sehen uns auf der Bühne 🎯🏆🎯🏆🎯🏆

🇬🇧 🇺🇸 To everybody at the Prix Pantheon. I wish you a great time ! Winning this kind of "oscar" is still a nice memory for me. Sadly I cannot be present ... see you at the stages 🎯🏆🎯🏆🎯🏆

daily 📝 - 19.04.2016 - 12:22 Uhr

🇩🇪 Ich hab meine Zahnbürste angesabbert. Wie denn auch anders ???

🇬🇧 🇺🇸 I slobbered my toothbrush. But how the other way ?

daily 📝 - 17.04.2016 - 22:34 Uhr

🇩🇪 Mein Soloprogramm ..:: WICKED ::.. in Bergneustädter Schauspielhaus zu spielen, hat richtig Bock gebracht. Danke an alle die da waren. 🔥💯🔥💯🔥💯

Nächster Stop ist am 29.04. eine Mixshow in Willich. Für mehr Termine und "Die Kristian Kokol Story" scroll rechts rüber 👉 🔥🔥🔥

🇬🇧 🇺🇸 Performing my solo act ..:: WICKED ::.. in Bergneustadt (Schauspielhaus) was big fun. Thx to everyone who came out to see it. 🔥💯🔥💯🔥💯

Next stop will be a mixed show in Willich. For more dates and "The Kristian Kokol Story" scroll to the right 👉 🔥🔥🔥

daily 📝 - 16.04.2016 - 03:11 Uhr

🇩🇪 #Fressefreiheit (Versprecher von einem meiner Gesprächspartner heute Abend)

🇬🇧 🇺🇸 (sorry .. I can't translate that) It is a pun on "freedom of the press" ... in german language the word "press" rhymes on mug

The background: There is a huge discussion going on in germany about a comedian like Trevor Paul Moore. Remember when he said, "It is illegaI to say: I want to kill the president of the united states of america."

Our dude took it to the level of foreign affairs by saying its illegal to insult a foreign head of state. Then he went for it and now its going to court.

The pun is like: We can say plenty and won't be punished. In my opinion you should messure someone by his actions and not by what he is saying. We will see ...

daily 📝 - 15.04.2016 - 00:27 Uhr

🇩🇪 Bigfoot war ein richtig guter "walking act". Der war so gut, dass die Fotografen und Fotografinnen den nicht scharf fotografieren konnten, weil das so witzig war. Der hat es einfach jedesmal gebracht !!! #idol #icon ##

🇬🇧 🇺🇸 Sasquatch was a huge walking act. He was so good, that photographers couldn't take a sharp picture, because it was so funny. Killed it everytime !!! #idol #icon ##

daily 📝 - 14.04.2016 - 14:55 Uhr

🇩🇪 Ich bin schwanger mit dem Gedanken, mir das Kind im Manne zu bewahren Irgendwann hab ich dann einfach einen neben mir laufen ... eazy.

🇬🇧 🇺🇸 I'm pregnant with the thought of preserving the child in the man (I dunno, if a translation works well in this case)

daily 📝 - 11.04.2016 - 13:18 Uhr

🇩🇪 - Eine neue Folge is on:
16.06.2005: "La Boheme" - Als ich Theater spielte

🇬🇧 🇺🇸 A new episode is on:
16.06.2005: "La Boheme" - When I was at the theatre

daily 📝 - 10.04.2016 - 22:24 Uhr

🇩🇪 Pusteblumen können sehr schön niesen. So richtig fein. Einzigartig im Tierreich. #ästhetisch #essstehtisch

🇬🇧 🇺🇸 Blowballs can sneeze in a very beautiful manner. Really nice. Unique in animal world. #aesthetic

daily 📝 - 09.04.2016 - 16:13 Uhr

🇩🇪 Schafe sind Landwolken.

🇬🇧 🇺🇸 Sheep are land-clouds.

daily 📝 - 07.04.2016 - 01:46 Uhr

🇩🇪 Surreal - Schreiben macht mir Spaß. Ließ das mal:

Hallo ich bin Kristian Kokol aka Angela Urcle, Ihre Yeahforce-Fun Flugbegleiterin. Heute traumtänzele ich in einem Hochseilakt auf dem heißen Draht die Zerreißprobe zwischen Wertekorsett und Marterpfahl. Feel Spaß !

#thisiswhyamthisiswhyamthisiswhyamHOT

#iscriptyourhollywood

Nächster Halt ist Düsseldorf - Theater Takelgarn - 08.04.2016

🇬🇧 🇺🇸 Uff ! OK ... I try to translate that: Surreal writing means big FUN to me. Read this one:

Hi ... I'm Kristian Kokol aka Angela Urcle, your Yeahforce-Fun stewardess. Today I am dreamdancing in a high wire act on the hotline the pull test between the worth-corsett and the stake for fortune. Hype some fun !

#thisiswhyamthisiswhyamthisiswhyamHOT

Next stop will be Düsseldorf - Theater Takelgarn - 08.04.2016

daily 📝 - 05.04.2016 - 01:25 Uhr

🇩🇪 " ... und eine Nacktschnecke machte eine Eskimorolle durch Fallschirmsamen, um als behaarte Raupe mit großer Zukunft durch die Welt zu stolzieren."

K.K. Texte

#schreibspaß #lovewriting #iscriptyourhollywood #allemeinetexte®©TM #inspirationalunknown

🇬🇧 🇺🇸 " ... and a slug did an eskimo roll through parachute seeds, to be seen as a hairy caterpillar with a huge future for its swaggering on earth."

K.K. writing

#writingfun #inspirationalunknown #iscriptyourhollywood #allmytextis®©TM

daily 📝 - 03.04.2016 - 15:19 Uhr

🇩🇪 Wortspiel des Tages: "YEAHFORCE FUN" !

🇬🇧 🇺🇸 Pun of the day: "YEAHFORCE FUN" !

2nd daily 📝 - 02.04.2016 - 14:52 Uhr

🇩🇪 Ach ... hätte ich fast vergessen. Eine neue YouTube Folge is online (click here) & Feel Spaß !

🇬🇧 🇺🇸 I just told my german followers that I uploaded a new YouTube video. Its in geman language.
If you don't mind (click here) & big FUN !

daily 📝 - 02.04.2016 - 11:24 Uhr

🇩🇪 UFF ! Ich hab nen 3D - Drucker im Auge !!! ... Ach ne ... sorry ... war nur Schlafdreck. #schockammorgen

🇬🇧 🇺🇸 UFF ! I have a 3D - printer in my eye !!! ... Oh no ... sorry ... just was sleep dirt. #shockinthemorning

daily 📝 - 01.04.2016 - 01:23 Uhr

🇩🇪 Wenn Roboter irgendwann 3D drucken könnten, an welcher Stelle würdet Ihr den Drucker erwarten, wenn der Ingenieur Humor gehabt hätte ? ... Ja richtig ... in so einer angesteckten Blume am Hemd. 👍

🇬🇧 🇺🇸 When robots will print 3D in the future, in which place do you suggest will be the printer, if the engineer would have had humor ? ... Yes you are right ... in a flower on its shirt. 👍

daily 📝 - 31.03.2016 - 00:35 Uhr

🇩🇪 Ich habe gerade solange mit dem Defektwerkzeug in Wolkenfotos rumgeklickt, bis ich was gesehen habe ... "Defektwerkzeug" LOL ... Bin nur ich so bescheuert, oder gibt es von uns mehrere ?

🇬🇧 🇺🇸 Found me clicking into cloud photos with the defect tool till I saw something in them ... "defect - tool" LOL ... Am I the only one crazy like that, or are there more of us ?

daily 📝 - 30.03.2016 - 11:46 Uhr

🇩🇪 Yeah ... Folge 1 ist draußen ... Feel Spaß. Wer hier neu ist auf dem Blog, dem muss ich sagen: "Herzlichen Glückwunsch ! Du bist ein earlybird :)"

🇬🇧 🇺🇸 Yeah ... Episode 1 is out ... big FUN. For everyone who is new on this blog, "Congratulations! You are an earlybird :)"

daily 📝 - 29.03.2016 - 12:15 Uhr

🇩🇪 "Ich bin Kristian Kokol's Favicon ... hihi! Ihr findet mich oben in der Browserleiste vor dem www." #jobdone

🇬🇧 🇺🇸 "I am Kristian Kokol's favicon ... hihi ! You find me in the browser bar before the www." #jobdone #bigfun

daily 📝 - 28.03.2016 - 12:03 Uhr

🇩🇪 Geil ! Ich hab mein Diktiergerät wiedergefunden. Da sind etliche Tage und Tonnen von Material drauf. Einerseits witziges Zeug von mir, andererseits megakrasse Telefonate und Gespräche, die ich aus Spaß mitgeschnitten hatte LOL.

Es hilft mir, mich an die verschiedenen Stationen meiner Karriere zu erinnern. Einmal war ich zum Beispiel bei Mercedes Benz und hatte denen vorgeschlagen, man sollte doch bunte Airbags (oder welche mit Bildern drauf) verbauen. Für jeden Neukunden angepasst LOL ...

... einfach um der Erste zu sein ... Ich finde der Erste zu sein, ist ein Riesenerfolg, egal ob sich das nachher zu Geld machen lässt oder nicht ... oder ob es einfach nur ne dumme Idee ist. So ticke ich eben.

Das stellte sich später als ein sehr witziges Gespräch heraus. Dieses Gespräch habe ich Jahre danach einfach gescriptet und in meinem Buch "Axel des Bösen" verarbeitet. Das wusste bis dato aber kaum jemand, aber ich hatte damals so gearbeitet.

Solche Stories möchte ich auch bei "Dates Of Thrones" schreiben. Das ist ein neues Projekt von mir auf längere Sicht. Wenn Du rechts rüber scrollst und ein bischen runter, findest Du eine Bedienungsanleitung.

🇬🇧 🇺🇸 Yeah ! I found my dictaphone. There are days and tons of material on it. I also recorded conversations and telephone conversations in wich I gave the people my comedian LOL.

It also helps me to remember different steps and platoes of my career. One time I was at Mercedes Benz trying to sell em the idea of coloured airbags (or some with paintings on it). For every new customer customizable LOL ...

... simply to be the first who does it. Being the first is a huge success for me, no matter if it earns money or not ... or if its just a stupid idea ... this is how I click ...

It turns out to be a very funny conversation and was printed later nearly similar in my book "Axel des Bösen". Nobody knows it up to this post, that it went and I worked like that in these days.

These kind of stories I also want to write in "Dates Of Thrones". This is my latest project, wich will be completed in long term.

If you scroll to the right and a bit down, you'll find a user manual.

2nd daily 📝 - 27.03.2016 - 20:06 Uhr

🇩🇪 Boah ! Jetzt 'n Gedankenblasentee !?!

🇬🇧 🇺🇸 Boah ! Now a thinkbubbletea !?!

daily 📝 - 27.03.2016 - 11:33 Uhr

🇩🇪 Frohe Ostern ! Wir müssen gegeseitig acht auf uns geben, egal welcher Religion man angehört.

🇬🇧 🇺🇸 Happy Easter ! We got to take care for each other, no matter wich religion is practiced.

daily 📝 - 26.03.2016 - 13:08 Uhr

🇩🇪 Ich bau mir gerade ein Favicon für oben in die Browserleiste ... yeah ! 32px x 32px ... kleiner Platz für großen Spaß. Ich male meinen Würfel, der grinst mit der Zwei als Augen. Wenn Ihr die Seite abspeichert unter Favoriten, grinst der Euch bald schon an :) Aber nicht zu lang vorm Computer, wir haben wieder Laserwetter ! 👍💥💥💥

(Nachtrag - 29.03.2016) - Da ist es:) :

🇬🇧 🇺🇸 I paint a favicon right now ... yeah ! 32px x 32px ... little space, but big FUN. I paint my dice, wich is smiling with the two as eyes. If you save this page under favourites, it will soon give you a smile :) But not too long infront of the computer. Its laserweather again ! 👍💥💥💥

(Supplement - 29.03.2016) - Here it is :) :

daily 📝 - 24.03.2016 - 00:10 Uhr

🇩🇪 AAAH ! In meinem Körper stecken tausende kleine Nadeln ! Ach ne ... sind nur Haare ... sorry ... hab ich kurz vergessen. #shockvormeinpennen

🇬🇧 🇺🇸 AAAH ! There are thousands of needles plugged into my body ! Oh wait ... its just my hair ... sorry ... I shortly forgot. #shockbeforesleeping

daily 📝 - 22.03.2016 - 10:44 Uhr

🇩🇪 Das ist ein Outing :) Seit 2007 fotografiere ich YouTube Kommentare. Ich habe schon eine außergewöhnliche Sammlung ...

🇬🇧 🇺🇸 This is an outing :) Since 2007 I take pictures of YouTube comments. I have an extraordinary collection ...

daily 📝 - 21.03.2016 - 09:48 Uhr

🇩🇪 Irgendwie hab ich voll Bock auf Mit-nem-Laserpointer-Taxi-fahren-und-versuchen-das-Komma-um-zwei-Stellen-billiger-zu-projezieren-YouTube-vloggen.de

🇬🇧 🇺🇸 I have a huge lust to drive-a-cab-all-day-long-with-a-laserpointer-trying-to-manipulate-the-taximeter-two-places-the-decimal-point-YouTube-vlogging.com ?

daily 📝 - 20.03.2016 - 15:15 Uhr

🇩🇪 Ich war grad gedanklich ein Dromedar, dass mit einem Kamel Rücken an Rücken schlafen wollte, weil das so gemütlich wäre. #fellgewordenesyingyang #oneness #meditationalpeace #löffelchennegativ

🇬🇧 🇺🇸 I just imagined myself to be a dromedary camel, that wishes to sleep back to back with a usual camel, because it would be so cozy. #peltyingyang #oneness #meditationalpeace #spoonpositionnegative

daily 📝 - 19.03.2016 - 11:30 Uhr

🇩🇪 Ich habe mir gerade vorgestellt, ich wäre der Keyboarder von NIRVANA. Probier die Haltung mal aus ... Das geht voll ab ! #bestband #oneness #meditationalpeace

🇬🇧 🇺🇸 I just imagined myself to be the keyboarder of NIRVANA. Try this state of mind ... its awesome ! #bestband #oneness #meditationalpeace

daily 📝 - 14.03.2016 - 09:39 Uhr

🇩🇪 Zurück im Leben. Super Wetter ... Man kann sich gratis von der Sonne lasern lassen. 👍👍👍 🌴

🇬🇧 🇺🇸 Back in life ... weather is beautyful. The sun will laser you for free. 👍👍👍 🌴

daily 📝 - 12.03.2016 - 17:52 Uhr

🇩🇪 Ich bin Entwicklungshelfer deutscher Humor

🇬🇧 🇺🇸 I am aid worker on german humor

daily 📝 - 10.03.2016 - 09:15 Uhr

🇩🇪 Ich filtere Kaffee. Dann trinke ich den und filtere den automatisch nochmal. Das ist Kaffee zum im Bauch mitnehmen.

🇬🇧 🇺🇸 I'm filtering coffee. Then I drink it and I'm automatically filtering it again. Its actually coffee for take away with your stomach.

daily 📝 - 09.03.2016 - 00:15 Uhr

🇩🇪 Ich hab den Gelbgurt in Lachen. Ich kann mich sogar abrollen ... LOL

🇬🇧 🇺🇸 I have the yellow belt in laughter. I can ROFL.

2nd daily 📝 - 08.03.2016 - 10:14 Uhr

🇩🇪 Wetter positiv: "WOW ! Deutschland bedeckt eine komplette, graue Wolke - Cabriolet."

🇬🇧 🇺🇸 Weather positive: "WOW ! Gemany is covered by one entire cloud-cabriolet."

daily 📝 - 08.03.2016 - 09:44 Uhr

🇩🇪 Wenn ich Selfie Sticks vertreiben würde, würde ich die auf jeden Fall T-Rex nennen. T-REX SELFIE STICKS.

🇬🇧 🇺🇸 If I had purchased selfie sticks, I would have named it T-Rex. T-REX SELFIE STICKS.

daily 📝 - 07.03.2016 - 00:55 Uhr

🇩🇪 "... und ein Einsiedlerkrebs freute sich über die Terrasse seines neuen Hauses. Das war die ganze Welt." - KK - Axel des Bösen - SHOP

🇬🇧 🇺🇸 "... and a hermit crab enjoyed the terrace of his new house, which was the entire world." - KK - Axel des Bösen - SHOP (only in german language)

daily 📝 - 06.03.2016 - 13:55 Uhr

🇩🇪 BREAKING NEWS ❕: "Ein an Überfremdung leidender Deutscher geheilt, weil er endlich jemanden kennen gelernt hat."

🇬🇧 🇺🇸 BREAKING NEWS ❕: "A german suffering from superalienation healed, because he now just knows somebody."

daily 📝 - 05.03.2016 - 10:50 Uhr

🇩🇪 Mein 🏀 Basketball sieht aus wie Mono - Pobacke, die irgendwie versucht vier Tangas gleichzeitig zu tragen. Und davon hat Mono - Pobacke Gänsehaut, glaub ich ... Uuuund das geht ja noch weiter. So ist Mono - Pobacke fertig, um in eine Netzstrumphose zu hüpfen. Ausschließlich angefasst von übergroßen, muskelbepackten Millionären. WICKED !

🇬🇧 🇺🇸 My 🏀 basketball looks like a mono - butt trying to wear four tangas in a somehow way. And thats making it goosebumps. Aaaaand it doesn't stop here ... made up like this, mono - butt feels ready to jump into a fishnet pantyhose. Only to be touched by oversized, muscle packed millonaires. WICKED !

04.03.2016 - 11:22 Uhr

🇩🇪 Heute schütte ich mir Milch in den Kaffee und denke "Kino - Explosion"! Früher hätte man in Ruhe den Kaffeesatz gelesen. #overentertained

🇬🇧 🇺🇸 Today I put milk into my coffee and I think on a cinema explosion. In the past people used to read the tea leaves. #faster #overentertained

03.03.2016 - 13:37 Uhr

🇩🇪 Bin stolz mein eigenes emoji präsentieren zu können.

Ich wollte immer den Tränensmiley mit zwei Duschen haben. Als Bild hatte ich den schon. Der jetzt hat keinen Hintergrund und die Strahlen der Dusche sind Verläufe zum durchgucken. Das war mein Lehrgang für heute. Guck mal wie geil Du da durch gucken kannst:

🇬🇧 🇺🇸 Super proud to present my own emoji.

I always wanted the tear crying smiley with emoji showers left and right. As a pic I had it already and founded it in instaemoji. This one now has no background and the streams of the shower are fades you can see through. This was my exam for today. Look how wonderful you can see through the showers:

02.03.2016 - 00:17 Uhr

🇩🇪 Ich finde, wir hätten einen Weltfeiertag einrichten müssen, als wir gesehen haben, dass unsere DNS aussieht wie Luftschlangen.

🇬🇧 🇺🇸 In my opinion a world day of celebration should have been established, when we saw that our DNA looks like paper streamer.

01.03.2016 - 09:45 Uhr

🇩🇪 Donald Trump hat seine Erziehung ge-no-index-t. Sein Verhalten folgt keinen Regeln mehr.

🇬🇧 🇺🇸 Donald Trump has no-indexed his education. His manners don't follow any rules.

27.02.2016 - 18:12 Uhr

🇩🇪 Das Wort des Tages ... "Internerd" 😂 😂 😂

🇬🇧 🇺🇸 Word of the day ... "internerd" 😂 😂 😂

20.02.2016 - 11:30 Uhr

🇩🇪 Ausschnitt aus meinem Tourtagebuch:

"... ich stehe auf der Toilette der Hotelbar vor einem Sensor und weis nicht mal mehr, ob der jetzt Papier, Seife oder einen Fön aktiviert." WICKED 😂 😂 😂 #Radison BLU Cottbus (18.02.2016)

🇺🇸 Out of my tour diaries:

"I am standing in the toilet of that hotel - bar in front of a sensor not knowing if it serves me paper, soap or a dryer." ..:: WICKED 😂 😂 😂 ::.. #Radison BLU Cottbus (GER - 18.02.2016)

geändert am 20.02.2016

🇩🇪 Braucht noch jemand eine Werbefläche 😂 ? Ich hab noch ein bischen Platz im self-html unten auf dieser Seite. Alle Medien sind möglich ... sky is the limit ... think BIG ... Zeitraum, Preis, Affichkeit ... alles verhandelbar ... ... ... LOL & exotische Grüße

🇺🇸 Does anyone need advertising space 😂 ? There is still a little space left over on this self-html page in the center-bottom area. All media is possible ... sky is the limit ... think BIG ... duration, price, foppishness ... all up for negotiation ... ... ... LOL and exotic regards.

12.02.2016 - 2:04 Uhr

🇩🇪 Ich trash mich durchs internet ... weil ich hab diese geilen Ideen. Selber machen geh ich ab drauf. Das ist hier self html LOL geht voll ab !!! Is real ... Mal gucken wie weit ich das treiben kann.

🇺🇸 trashing myself through the internet ... because I have lots of ideas. DIY I like the most. This is self-html LOL ... I love it !!! Its real ... lets see how far I can get.

11.02.2016 - 2:00 Uhr

🇩🇪 Das hier ist ein Test für einen regelmäßigen blog. Ich glaube es ist gut, wenn ich Euch so an meiner kleinkünstlerischen Arbeit teilhaben lassen kann. Über Feedback freue ich mich auf den einschlägigen Kanälen rechts im Bild (Social - Gedöhnse oder auch email). Much Love, Euer Kristian ✅ - scroll hoch

🇺🇸 This is a test for a regular blog. I think its good to let you know about my entrepreneur comedian activities. I would love to get your feedback either over social media or email. Much love, truely yours, Kristian ✅ - scroll up

🔱 Merch Donald's 🔱 Online Shop

ADB-cover Buch: "Axel des Bösen" (Book - only german language) ist das erste Buch von Kristian Kokol. Das 112 Seiten umfassende Softcover in deutscher Sprache ist ein durch und durch anarchistisches Werk.

Im Jahre 2013 trat ein Verlag an Kristian Kokol heran und machte ein Angebot über einen Buchvertrag. Der junge Autor unterschrieb, merkte aber schnell, dass er nicht in der Lage war ein Buch zu schreiben.


Beginn und Ende (äußere Klammer) erzählen vom Scheitern. "Wenn ich ein Buch schreibe, dann ist das schon mal eins mehr, als ich selber gelesen habe.", beschreibt Kristian Kokol den damaligen Einstieg in die Literatur.

Das Ende ist ein geskriptetes Telefonat mit einem Lektor, welches aufzeigt, wie viele Fehler Kristian Kokol gemacht hat, und was man überhaupt schreiben darf und was nicht.

Der Mittelteil ist dann der gelungene Versuch, das Buch undruckbar zu machen und strotzt daher nur so von überzogener Unreife. Es war der einziege Weg für Kristian Kokol raus aus dem Vertrag, um größere Schäden zu vermeiden.

Die äußere Klammer wurde nachträglich vom Autor hinzugefügt, um das Werk letztendlich selbst zu verlegen, als eine Erfahrung, die man machen kann, aber nicht muss. Vor allem aber, nicht machen sollte ... (tbc)

Auflage: 1000 St. (rar) - Selbstverleger Kristian Kokol
Artikel: neu
FSK: 16
Preis: 9,99 € - Amazon
ebook: 5,06 € - Amazon
SATIRE



LL_Shoe #looplaces

#looplaces sind die einzigen Schnürsenkel, die stehen können und dabei die Rundung der Schleife behalten.

Schon sieht Dein Schuh aus, wie der von Mickey Mouse

LL_Shoe Die Formbarkeit ist einzigartig ... ein echter Blickfang !

Die Langlebigkeit durch die Einlage ist für Skateboarding interessant.

Endlich ein Senkel, der nicht mehr reißt.

LL_Shoe Teile mir Deine gewünschte Lieblingsfarbe mit

Farben: blau / grün / rot / gelb / weiß
Länge: 1 Paar = 2 St. a 140 cm
Preis: 5,55 € inkl. Porto

PayPal 5,55 €
colour:


Deutsches Marken- und Patentamt
Bundesrepublik Deutschland

Eintragung Designregister

Aktenzeichen:
40 2014 200 973.6
Erzeugnis: Schnürsenkel

Wortmarke: looplaces
Aktenzeichen:
30 2014 055 345.7 / 26

"Seriously ... I founded this ..."

daily 📝 - 10.07.2016 - 23:15 Uhr

🇩🇪 Die Euro 2016 France – Präsentiert von McDonalds.

Erster Lacher ... so schnell kann das manchmal gehen.

Deutschlands erstes Spiel. Manuel Neuer hält super. Mustafi nickt ein ... Also nicht auf der Bank, sondern mit Kopfball zum Tor.

Jerome Brothertang macht einen Fallrückzieher auf unserer eigenen Torlinie. Bastian Schweinstyler wird als Joker eingewechselt und präsentiert einen ersten wirklichen Fußball – Leckerbissen:

Ein langer Sprint, ein Handzeichen ... Der Pass von Mesut Özil kommt, und Schweinstyler verwandelt mit einem Dropkick in den Winkel. So meldet man sich perfekt zurück ins Deutsche Team.

Es ist das erste Spiel von fünf, dass mit zwei Toren unterschied ausfällt.

Guter Auftakt.

Yolo Löw kratzt sich am Hodensack und riecht da dran. Lukas Podolski und 80% der Deutschen kratzen sich da auch. Quelle: Lukas Podolski in der Pressekonferenz.

Ein Isländer heißt Siegthorsson. Das finde ich funny.

Ein Spiel gucke ich mit meiner Mutti an. Als ich sie frage, für wen sie ist, sagt sie: "Ich bin für die roten, die sind nur zu dritt." ☺ Den vierten Offiziellen sah man nicht ... Megafun ! Love you mum !

Im Spiel der Schweiz gegen Polen werden fast alle Trikots zerrissen. Was für ein Spiel für weibliche Zuschauer denke ich mir.

Spaniens Trikots im Spiel gegen Kroatien sehen deutlich unschärfer aus. Eher wie so die Junk Pizza der Ninja Turtles.

Wir haben 17 Chancen gegen Nordirland und gewinnen 1:0 LOL !

Die K.O. Runde beginnt. Deutschland überzeugt erstmals mit einem 3:0 gegen Slovenien. Yolo Löw sagt "nicht ausrasten".

Belgien gewinnt 4:0. Die EM der späten Tore wird nun unterhaltsamer.

Italien schlägt den amtierenden Europameister Spanien mit 2:0 und hat sofort riesen Angst vor dem amtierenden Weltmeister Deutschland. Wir zittern uns ebenfalls der Partie entgegen.

Island und Siegthorsson schießen die Fußballnation England ab. Wie verkraften die wohl den "Double Brexit" frage ich mich. Es ist die erste Riesensensation der EM. Hab ich abgefeiert.

Deutschland muss gegen Italien ran. Von fünf Elfmetern treffen beide zwei LOL. Das Elfmeterschießen nimmt kein Ende und ich verliere währenddessen gefühlte fünf Mal das Spiel und das Bewusstsein. Das lässt mich so krass altern, dass ich gedanklich schon in den Vorbereitungen für 2018 bin. Dann kommen wir doch noch weiter. Glück gehabt.

Frankreich knallt Island ab mit 5:2. Die legendäre isländische Fußballreise nach Frankreich endet dort leider für die Isländer. Trotzdem toll gemacht liebe Isländer ! Danke für die Begeisterung, die Ihr bei mir entfacht habt.

UFF ! Portugal gegen Wales. Cristiano Lolnaldo gegen David Garrett ... ne Garreth Bale ... so ... Ich bin für Wales, weil die sich durch so viele Partien gegrinst haben. Das war mir sympathisch.

Deutschland verliert selbstbestimmend gegen Frankreich, welches somit ins Finale einzieht.

Die Portugiesen setzen sich immer weiter durch mit minimalem Spiel. In der Packungsbeilage stünde "könnte Reste von Fußball enthalten", denke ich mir.

Am Ende ist das Finale Portugal gegen Frankreich, dass ich nicht gucken kann, weil ich für Frankreich bin, und ich das andere Team nicht wirklich ertrage. Wenn Portugal gewänne, wäre mir das zu lahm.

Schließlich erzählt mir jeder etwas von einer Motte, die in einer Szene Cristiano Lolnaldos Gesicht anscheinend total geil geschmückt hat. (geil hier: verschönernd)

So ist Portugal Europameister ... Glückwunsch !

Diese EM fand ich nicht wirklich gut, und ich glaube ohne diesen Text, hätte ich nicht viel, an dass es lohnen würde, sich zu erinnern.

Watt'n Satz ! ... und das sage ich nicht wegen der Leistung des Deutschen Teams. Ihr habt das gut gemacht Jungs !

P.S.: Wir sehen uns 2018 – Mit exotischen Grüßen, Euer Kristian Kokol

🇬🇧 🇺🇸 (I try my best here. English is not my mothertongue)

The European Soccer Championchip 2016 France – presented by McDonalds – First laugh for me – That's how fast it can go.

Germanys first game. Manuel Neuer does his job as a keeper pretty well. Mustafi hits the first goal with a terrific header. Jerome Brothertang does a scissor kick on our goal line to keep it clean. Bastian Schwinestyler comes in as a joker and dishes the first socceristic goody:

A long sprint, a wink ... the pass by Mesut Özil fits and Schwinestyler nets it with a dropkick into the upper corner of the goal. This is how you come back into the team !

Its the first game of five which ends in a goal difference by two. Well done boys !

Yolo Löw scratches his testicles and smells it in front of the coaching zone camera. Lukas Podolski and 80% of all the german people do it usually, he says. Source: The press conference later on.

An Icelander is called "Win-goals-son" (translated for you, so you can get the joke). I think its funny.

I watch a game together with my mom. When I ask her for which team she shouts, she replies, "I like the red ones, because they are only three." ☺ The fourth referee wasn't seen in this moment ... Megafun ... I love you mum.

In the game of Austria versus Poland nearly all jerseys ripped. What a game for women to watch I think to myself.

The jersey of Spain looks awful. They look like the junk pizza of the ninja turtles.

In the game versus North Ireland we have 17 goal attempts and we won only 1:0 LOL !

The knock out round begins. Germany dominates first time with a 3:0 against Slovenia. Yolo Löw says, "Keep calm errbody."

Belgium wins 4:0. The European Championship of late goals now speeds up a little bit. Italy wins over the actual European Champion Spain with the score of 2:0 and is directy frightened of germany to come up against. We are frightened too and begin to tremble towards the game.

Iceland and "Win-goals-son" shuts England down ... the soccer addicts.

I wonder how England will get along with a "Double Brexit".

Its the first big sensation of the event. I had a party on this one.

Germany has to play Italy. In the penalty shootout, they both score two out of five LOL. It also does not come to an end. It feels like loosing five times the game and consciousness aswell for me. It lets me grow old in a way that I mentally keep thinking about 2018. In the end we win. Lucky us !

France kills Iceland by 5:0. The legendary soccer trip of Iceland to France ends here for Iceland. Anyway ! Thank you for all the enthusiasm you lit up in me.

UFF ! Portugal against Wales. Cristiano Lolnaldo versus David Guetta ... äh ... Gareth Bale ... sorry. I shout for Wales because they grined themselves through so many games. I liked it a lot !

Germany looses versus France and as a result France joins the final game.

Portugal gets along with a minimum. The package insert could say something like: "Caution ! Could contain remnants of soccer." ☺

In the end the final game is Portugal versus France. I don't watch it, because I would shout for France and can't stand it, if Portugal wins it ☺.

Finally everybody tells something about a moth that sat in Cristiano Lolnaldo face.

Now Portugal won the championchip ... Congrats !

In my opinion this European Championchip wasn't that good. I think without this text, there would be nothing special left to me recognising.

Sorry, but lame. And I don't say it because I am not satisfied by the way germany played. That was all fine. Well done boys !

e.g.: We'll see us again in 2018 – With exotic regards, Yours Kristian Kokol

WM 2014 - Deutschland ist Weltmeister

🇩🇪 Was für eine WM !

Das Fernsehen beginnt mit der Übertragung. Der Jesus in Rio, wie der in der Animation den Ball hochhält und dabei von hinten gefilmt ist. Ich weiß nicht, wie der den hochhält ☺

Der hat die Arme auch so weit aus einander. Wirkt komisch auf mich.

Die Schiedsrichter haben CS-Gas am Gürtel. Bei Benutzung merke ich allerdings, dass es sich dabei um Sexy-Spray oder Sprühsahne handelt. "Das übt bei den Kerlen (unter Testosteron - Einfluss) auch mehr Respekt aus.", denke ich mir.

Leute, die sich selber auf der Video Leinwand zuwinken, sehen dann im Lachen komisch aus.

Frisurentechnisch hat die WM enttäuscht. Der 150. Irokese läuft dadurch auch nicht stabiler durch das Schneiden der Luft. Bemerkenswert fand ich aber: Spanien kassiert sich ein Tor von einem, den ein Michael Jordan Tatoo ziert. Wicked !

Viele Mannschaften spielen Fußball. Deutschland und Holland beginnen sofort mit Sexy-Ball. Das ist toll.

Andrea Pirlo ist nach Beendigung seiner Karriere die Bestbesetzung für eine Verfilmung als Räuber Hotzenplotz. Das sage ich einfach mal voraus. Zur Not muss ich das selber produzieren.

Jemand in Norwegen hat gewettet, dass Suarez beißt. Der hat jetzt 170.000 Geld. Welches Geld weiß ich nicht. Hört sich aber viel an.

Bei Argentinien spielt einer, der hat sich in einer Naturglatze einen Zopf stehen lassen. Ich frage mich: "Wie geht das ?" Frisurentechnisch hat die WM plötzlich wieder voll überzeugt.

Bei Holland gibt es einen Vla ☺ Das finde ich funny. Dann kommt aber Arjen Robben und ich sehe, wie der sich super schwer tut mit seinem Swag.

K.O. Runde gegen Algerien. Im Spiel steigert sich die deutsche Mannschaft stetig, sogar bis zum Interview mit Per Mertesacker.

K.O. Runde geht weiter. Die Spiele sind nicht mehr so torreich ... Moment mal ... 7:1 ?! Doch das war torreich. Am Ende sind wir Weltmeister. Gratulation an alle !

Ich fühle mich wieder 10 Jahre alt und nach 1990 versetzt. Das ist ein tolles Gefühl. Ich liebe Fußball und ich liebe unser Team. Danke Jungs !

Soccer 2014 Championship - Germany wins !

🇬🇧 🇺🇸 (I try my best here. English is not my mothertongue)

What A Championship !

The broadcasting begins. The Jesus statue in Rio holds the ball up and is filmed from behind. Looks kind of funny, because his arms are spreaded wide open and his legs a stiff. I ask myself how the hell he is doing it.

The referees have CS-Gas on their belts. In usage I recognise that it is actually sexy spray or spray cream. "With this kind of spray cream you'll will earn a lot of respect from these testosterone bulls of soccer players", I think to myself.

Some people see themselves on the video screen and begin to act funny while waving their hands.

In haircuts the champinship was a disappointing desaster. 150 Iroquois haircuts don't make faster players by cutting the air while running.

More remarkable was: Spain gets a goal against them by a player who has got a Michael Jordan tatoo on his neck. Wicked !

Many teams play soccer. Germany and the Netherlands are directly playing sexy-ball. That's great !

Andrea Pirlo would be the best cast for the protagonist of predator (Räuber) "Hotzenplotz" (just google an image). I predict it, otherwise I have to produce it myself.

Somebody from Norway bet that Suarez would bite and won 170 k money. I don't know which money, but it sounds kind of much.

In Argentinas team somebody wears a pigtail in his natural baldness. I ask myself how this is even possible. In case of haircuts the championship suddenly satisfies again.

In the team of Netherlands a player is called Vla. I found it very funny. Then Arjen Robben appears and I can see him trying too hard on his swag.

Knock out round against Algeria. Germany raises its game staticly. Even up to the interview with Peer Mertesacker after the game.

Knock out round goes on. Not many goals are scored in the games.

Wait a minute ! 7 to 1 ... uff that are many goals from germany against brasil.

In the end germany is world champion. Congratulations to all !

I feel like 10 years oldand put back to 1990. Its a great feeling.

I love soccer and I love our team. Thank you guys !

2005 - Die Kristian Kokol Story - Einleitung

For 🇬🇧 - click here - 🇩🇪 Hier schreibe ich, was ich schon immer schreiben wollte ... meine Story. Dies ist der Beginn. Wenn Du rechts herüber scrollst und ein bischen herunter, findest Du die Timeline der Termine, über die ich schreibe. Bin noch am Anfang der Geschichte, da kommt noch so einiges ...

Deutschland ... bedeckt von einer kompletten, flächendeckenden, grauen Wolke – Cabriolet. Darüber war das Wetter besser. Da bin ich mir sicher.

Im Jahre 2005 hatte jeder Mensch noch seine eigene Scheibe Welt. Die, alle zusammengeklebt, ergaben dann eine Runde Sache.

Und wenn diese Welt auch nicht in Hemd – und Gesäßtaschen passte, so war sie doch, für nicht schlecht viele Menschen, stets im Döschen.

Was ich meine ist: Sie hatte noch so etwas von ... "in Ordnung" ... für den unbescholtenen Bürger.

9/11 war bis dato das Schlimmste, was meiner Generation der westlichen Welt passiert war. Der Tag vor zwei Jahren sollte vieles verändern, doch selbst diese Veränderungen waren für die "Normalos" in Deutschland noch nicht greifbar.

Ich saß in meiner zweiten Wohnung in Köln am Altermarkt (Ecke Hühnergasse / rotes Haus / 2. Stock) und schaute aus dem Fenster. Alfred Biolek schlenderte über den Platz in seiner "Prime" und am Optikerladen an der Ecke hing eine Werbung, in der meine Ex für irgendein Produkt modelte, welches nicht alle der anzusprechenden, potentiellen Kunden erkennen konnten.

Meine Stimmung war komisch im Sinne von seltsam und seltsam im Sinne von merkwürdig, deswegen schrieb ich Tagebuch.

Das Schreiben hatte ich auch fünf Jahre nach der Schule noch beibehalten. Es half mir Buchstaben aneinander zu reihen, so dass Wörter entstanden, Wörter aneinander zu reihen, so dass Sätze entstanden, Sätze aneinander zu reihen, so dass es Sinn ergab und Sinn aneinander zu reihen, so dass ich denken konnte: "WTF ?". Das schaffte immer Raum für Neues.

Es war klar, dass hier in Köln ein neues Kapitel für mich losgehen würde. Das war auch der Plan. Welches Ausmaß es annehmen würde, war an diesem Tag nicht abzuschätzen. Ich druckte meinen Schrieb aus im Copyshop, weil ich mit ihm zufrieden war (mit dem Schrieb ... nicht mit dem Copyshop).

Dass der Text später etwas für andere Menschen darstellen sollte, hätte ich nicht geglaubt. Zunächst legte ich ihn in meine Schreibtischschublade zu den anderen vielen Texten meiner Gehirnkotze (so nannte ich mein Tagebuch), machte die Schublade zu und dann lag der da für geraume Zeit in der Schublade drin.

Erst einige Zeit später sollte der Text, durch äußeren Anreiz, mir wieder durch den Kopf gehen ...

(Fortsetzung folgt ...)

(scroll runter und skip den Englischen Part - oder scroll nach rechts zu Terminen da findest Du die Texte in der Timeline)

2005 - The Kristian Kokol Story - Introduction

🇬🇧 🇺🇸 (I try my best here, but english is not my mothertongue, sorry ... but please laugh at me if you want to)

This is the place for something, I ever wanted to write ... my story. This is the beginning. If you scroll to the right and a bit down, you'll find the timeline of dates, which I'm writing about. I'm at the beginning of the story ... there's a lot to come ...

Germany ... covered by one entire grey cloud – cabriolet. Above that the weather was better. I am pretty sure.

In the year 2005 everybody had its own disc of the world. All discs meltet together would have gotten an all round thing again.

And even when this world didn't fit into shirt pockets or back pockets, it would have been in a box to show off how nice it was. Actually this is a german spelling, which is hard to translate.

What I am talking about is: The world appeared to be ... "all right". Thats what it says. "All right" for the blameless national.

9/11 was the worst, that had happened to my generation of western population. This day two years ago changed a lot for the future, but the real impact wasn't seen for the "ordinaries" in germany of 2005.

I sat in my second flat on Alter Markt (corner to Hühnergasse / red house / 3rd floor) in cologne and looked out of the window. Alfred Biolek walked over the market place in his "prime" and at the eye shop a commercial was placed in which my ex girlfriend modeled for a product, whos potential customers weren't all able to indentify it, I guess.

My mood was funny in terms of peculiar, and peculiar in terms of remarkable. Because of that mood I wrote on my diary.

I never quit writing in these five years after school, because it helped me stringing letters together to words, and stringing words together to sentences, and stringing sentences together to sense, and stringing senses together making me think "what the fuck ?". That always made room for something new.

Clearly cologne opened a new chapter for me. That was the plan, too. Into which dimension was not to be seen on this day. However, I printed the text in the copyshop, because I was satisfied with it.

That especially this text would mean something to other people later, I would have never imagined. At first I put it into my desk drawer, above the other texts from my "Brainpuke" (that is how my diary was called). I closed it and the text was in there for some time.

Only several days later through a certain trigger, the text showed its full impact ...

(to be continued)

(scroll down and skip the german part or scroll to the right - there you find all my dates, which are the timeline of the story)

xx.02.05 - Treiben lassen in der neuen Stadt

🇩🇪 Immer noch das Jahr 2005 - Der Handydaumen hatte gerade erst Einzug erhalten in die menschliche Evolution. Der aufrechte Gang mit Speer in der Hand, wich schleichend dem erneut gebückten Gang mit Handy. Real Life (RL) war noch ein riesen Ding.

Sehr lange wohnte ich noch nicht am Alter Markt. Ich genoss den Blick aus dem Fenster auf den geschichtsträchtigen Platz. Tagsüber Touristen, abends Zombies. Ich konnte sogar den DoM sehen. Ich schreibe DoM gerne mit großem M, weil der auch so aussieht.

Abends war er schön beleuchtet. Manchmal hatte ich Angst vor einem Terror - Anschlag auf den Dom, allerdings kam einmal ein Freund zu uns in die Wohnung mit einem Strafticket wegen "Urinierens an den Dom". Da wusste ich, wie gut der überwacht wurde.

Viel schlimmer war die Hühnergasse, wo der Eingang zu unserer Wohnung gelegen war. Männliche Prostitution und Drogenkriminalität züchteten dort einige der Zombies.

Einmal schallte es die Gasse hinauf in mein Fenster. Es war die Frage nach einem Kondom. Als klar war, dass keiner eins hatte, wurde der Vorschlag: "Du kannst zur Not auch die Aldi-Tüte da nehmen.", als OK eingestuft. Man wusste nie, was einen erwartete, wenn man nachts nach Hause kam. Tabledance, die Altstadt und die Nähe zum HBF zogen die Prolls von den Dörfern des Umlandes an.

Nächte mit Krankenwagen und Blaulicht waren gängig. Manchmal raspelte es richtig auf der Hornhaut der Altstadt. Oft saß ich abends am Fenster und produzierte analoge Beats mit meinen Instrumenten und schaute mir die Affigkeiten an.

Manchmal ging ich zum Skateboarding auf die Domplatte. Ohne ein richtiges Ziel vor Augen. Einfach nur rumhängen, skaten und Bier trinken. Wenn man Glück hatte schleppte man ein Mädchen ab.

Es gab mir die nötige Ablenkung von meinen Problemen, denn in meiner Ziellosigkeit tat ich mir gerne Leid. Die Sportlichkeit gegen die drohende Verfettung durch das Bier der Arbeitslosigkeit, und das Dating Game gegen den Liebesentzug des getrennten Cityzens ohne Freundin.

Oft hatte ich meinen schwarzen Hut auf. Der gab mir den "Ali Boulala Swag". Ich sah wohl aus, wie ein Vagabund, doch ich gefiel mir gut so.

Um den Hut hatte ich einen Charivari gebaut. Ich hatte einen Bauchgürtel für Frauen bei Brigitte Bijou gekauft. Es waren einzelne Münzen nebeneinander an denen kleine Ketten befestigt waren, die jeweils zur gegenüberliegenden Münze liefen. Jeweils eine Volle und ein Ring abwechselnd. So: °•°•°•°•°•°•°•°•°•°•°•°•° (ohne die Ketten), allerdings auf einer Linie. Ich hatte ihn gekürzt, so dass er sich gut als Hutgarnitur machte. Die silbernen "Coins" sahen geil aus auf dem schwarzen Stetson, und die feinen Ketten hingen brutal auf der Hutkrempe. Das war Style.

Ein Obdachloser schrie mich einmal an: "Ey, Dein Hut is geil, aber lass die Heroinketten weg." Der hatte lange Haare. Ich bin noch gut davon gekommen. Den Menschen hinter mir, der auch lange Haare hatte, schrie er an: "Ey ! Geh mal zum Friseur." Das war irgendwie funny.

Skateboarding am Dom war geil. Damals durfte man dort noch fahren.

Mein Skateboard sah allerdings aus wie Sau. Es verlor Holz, was für ein Skateboard nicht gerade vorteilhaft war. Man kann sagen es krümelte. Ich hatte wenig Geld, wollte aber trotzdem fahren. Klappte ja auch gut, denn ich war voll im Saft mit meinen 25 Jahren.

Vielleicht kann ich mich deswegen noch so gut an den Tag erinnern, an dem ich hinterm Römisch Katholischen Museum einen Switch Heelflip gemacht hatte. Eines der Skateboarder Kids kam zu mir und fragte, ob der switch war. Ich bejahte, und wir kamen ins Gespräch. Er sah mein Skateboard und schenkte mir seins, weil er am nächsten Tag ein neues bekam. Sein Altes war noch um Längen besser als meines. Ich nahm dankend an.

Ich hatte oft so ein Glück. Einmal machte ich eine Nollie Heelflip - Frontsideflip - Line, bekam Applaus und kam mit Jeremy Reinhard ins Gespräch. Als er mein Board sah, meinte er: "Hier ! Kannst meins haben. Ich hol mir eh morgen ein neues." Er wurde gesponsort von Titus und rippte zu der Zeit auf der Domplatte. Er bekam die Boards umsonst, und ich nahm auch da dankend an.

Einmal kam ich mit Matteo ins Gespräch. Er war oft da. Ich saß betrunken nach der Session auf meinem Skateboard und schaute mir den DoM an, hell beleuchtet in der Nacht bis zu beiden Türmen hinauf.

"Ist das nicht schön.", sagte er. "Guck mal wo wir hier skaten können. Vor so einer Kulisse, das ist purer Luxus."

Ich stimmte ihm zu, obwohl ich gerade Anderes gedacht hatte. Ich dachte, wenn es einen Vampir gäbe, dann wohnte er sicher im Dom, denn oben kreisten die Fledermäuse um die Türme und fraßen die Insekten, die das Licht anzogen hatte. Ich dachte darüber nach auch Vampir zu werden.

Dann hätte ich kein Geld mehr verdienen müssen, weil ich nicht mehr hätte sterben können. Und mit der ganzen Zeit hätte ich bestimmt gelernt mich in Gegenstände zu verlieben, statt in Frauen. Das wäre sicher einfacher gewesen. Zeit war die letzte Konstante die mir blieb, und ich hörte Sie laut ticken, so wie einen die Werbung anschreit, wenn sie Knappheit suggeriert.

Wäre der Vampir in jener Nacht gekommen, um mich zu seinesgleichen zu machen, ich hätte es getan.

So zog ich irgendwann ziemlich besoffen über den Alter Markt zurück zur Wohnung, als ich sah, dass am Flanagans, einem Irish Pup noch was los war. Ich wollte noch nicht schlafen. Es sah aus wie eine dieser Erstsemester Partys. Junge hübsche Ladies redeten draußen in ihre Kölschgläser wie in Mikrophone, als ob sie sich bei einem Casting vorstellten. Das sah süß aus.

Ich ging hin. Um nicht alleine zu stehen, ging ich direkt rein die Treppe hinunter in den Keller des Flanagans. Am Ständer der Citycards blieb ich stehen. Ich sah mir die Flyer an, die darin auslagen, wahrscheinlich aus einer Verlegenheitsgeste. Ich sammelte ein paar, die interessant aussahen und steckte mir die in die Gesäßtasche, während ich überlegte, dass es das normalste wäre nun ein Bier zu bestellen. Ich ging an die Theke und kam sofort mit einem Mädchen ins Gespräch. Glück gehabt ! Ich war drin in der Party !

Sie hieß Marie und erzählte, dass sie aus Dormagen in die Altstadt gekommen war, um zu feiern. Ich sagte, dass ich gegenüber wohne und auch gerade am feiern war. Daraufhin erzählte sie immer mehr. Ich meine sogar mich zu erinnern, dass sie zu viel erzählte, sonst könnte ich mich wahrscheinlich noch an etwas erinnern, was sie erzählt hatte. Was ich merkte war, dass sie Leute kennen lernen wollte. Was ich noch weis war, dass ich Ihre Molligkeit mochte. Sie hatte üppige Proportionen.

Die Musik war laut, und damit ich sie verstehen konnte, musste sie mir näher kommen, was schon reichte, damit ihre großen Brüste meinen Unterarm mit dem Bier in der Hand berührten. Mein zweiter Satz war, dass ich jetzt rüber gehen würde in die Wohnung und lud sie ein auf ein Bier bei mir. Sie würde gerne mitkommen, sagte sie.

Wir holten uns ein Bier am Kiosk und meine nächste Erinnerung war, dass ich sie fragte, ob sie mal was Schönes hören wolle. Sie nickte und ich spielte den Song "Heroes" von David Bowie (Hybrid Version). Dann setzte ich mich neben sie, küsste sie und zog Ihr das weit ausgeschnittene Oberteil über die Schultern.

(Fortsetzung folgt)

xx.02.05 - Floating in the new city

🇬🇧 🇺🇸 (I try my best here. English is not my mothertongue)

We are still in the year 2005. The cellphone-thumb was slightly on its way into human evolution. Walking upright with a spear in the hand dissappeared step by step. A new walk of stooped people watching at their cellphones made its first evolutionary step.

But real life (RL) was still huge back then, I mean also disappearing, but still a big issue.

I wasn't living at Alter Markt that long, but I enjoyed the view out of the window on this historic place. In the daytime tourists, by night zombies. I even was able to look at the doMe. I write it with capital "M", because that is the way this huge cathedral is looking. In the nighttime it was beautifully lighted. Sometimes I was frightened off a terror attack, but a friend once came into our flat with a ticket over a fine, because of "urinating on the doMe". From this incident on I knew how good this builing was protected.

The Hühnergasse (Chicken-Alley) was much worse. The entrance to our flat was in this alley. Male prostitution and drug criminality were raising their own zombies there. Once I heard a conversation down in the alley. It was about the question if somebody would have a condom. Everybody was denying it until somebody made the suggestion to take the plastic bag over there.

You never knew what to expect by turning into the alley.

Tabledance, historic city and the proximity to the main station attracted all the trolls, also from the environs. Nights with ambulance and blue light were quite normal. Sometimes it really grated on that horny skin of the historic city. Very often I sat down at my window by producing some analog beats with my instruments looking at the foppishness outside.

Sometimes I went skateboarding at Roncalli Platz (also called the doMe plate). I went there without any real aim, just to hang around, do some tricks, drinking beer. When I was lucky there was a girl to make love with.

It gave me the necessary distraction from my problems. In my aimlessness I felt bad for myself. The sport avoided growing fat, because of the beer of my unemployment. And the dating game went against the abandonees withdrawal of love.

I was wearing my black hat by the time. It gave me that Ali Boulala swag. I must have looked like a vagrant, but I kind of liked it.

Around the hat I built a "charivari". Its a kind of jewelry for a hat. Actually it was a belt for women I had bought at Brigitte Bijou. It had several coins next to each other connected by small chains. I had shortenned it, so that it fitted nicely around the hat. The silver coins looked awesome on that black stetson and the small chains hang brutal on the hats brim. That was style !

One time a long haired homeless person shouted at me, "hey ! Your hat looks awesome but please get rid of the heroin chains." I think I got away on that quite easy, because he directly yelled at the next person wearing long hair aswell, "Hey ! Go tot he barber!". That was funny I guess.

Skateboarding at the doMe of cologne was awesome. At least you were allowed to rock it back then.

On the other hand my board was ripped down to its core. I mean it looked horrible. It acually was loosing its wood, which is isn't very usefull for a skateboard. I had very little money but still wanted to do it. It kind of worked well because I was very fit at my age of 25.

I very much remember a day I did a switch heelflip behind the Roman-Katholic-Museum at the doMe. One oft the local skateboard kids came to me and asked if it had been switch. "Yes", I told him and a conversation started. He looked at my board and handed his board over to me as a gift. He told me, that he was going to get a new one the next day. I took it and was very thankful.

I was lucky like that very often. Once I did a nollie heelflip frontsideflip two trick line. I got applause on that one and it happens that I talked to Jeremy Reinhard. When he saw my next wasted board, he was was very kind aswell. "Take mine", he said, "I'm going to get me a new one tomorrow." He was sponsored by Titus and gnarly ripping the spot. He didn't have to pay for his boards, so I took it aswell very thankful, too.

Once I talked to Matteo. He was there qiute often. He was one of the locals, too. I sat drunk on my board after the session and looked at the beauty of that gothic cathedral (doMe). It was lighted very bright at night all the way up the huge two towers.

"Isn't it a beauty", he said, "look at the spot we can skate. This is pure luxury."

I nodded saying, "Yes.", although I thought on a different issue. I was thinking "when there ever had been a vampire. It was living in this cathedral", because many bats took their circles around the two towers, eating insects that were attracted by the lights.

I was thinking on beeing a vampire aswell. In this case I never would have to earn money again, because I weren't be able to die. Furthermore with all that time, I definately would have learned to fall in love with obstacles, neither than women. That would have been more simple, I guess.

Time was my last constant and I heard its ticking very loud like a commercial that screams at you by suggesting scarcity.

If the vampire would have appeared that night to make me one of his, I would have gained that life.

Later I made my way back to the flat a little drunk walking over the Alter Markt. I saw a buch of people at flanagans, the irish pup, and I didn't want to sleep yet. It looked like a freshmen party. Several young and beautiful ladies were talking outside into their beer glasses like talking into microphones like introducing themselves in a cast. That looked sweet to me.

I went over there and directly downstairs into the pub, because I didn't want anybody to know that I was alone. At a stand of city cards I stopped by looking at some flyers. Actually I didn't really know how to behave, so I pretended being interested. I grabbed some and put it into my backpocket, while thinking that the most normal action would be ordering a beer. I did so.

I went to the bar and directly went into a conversation with a girl. I was lucky. Now I was in the party !

Her name was Marie and she told me that she came from Dormagen to party around colognes historic city. I told her that I lived in this place and also made my partying around it. Subsequently she told me a lot. I kind of remember that she told me a lot, because if she didn't, I would have remembered some things she had told me. What I got was that she wanted to meet people and what I remember was that I liked her plumpyness. She had ampled proportions. The music was loud and for a better understanding she leaned over to me. When she did, her big breasts touched my underarm holding the beer.

My second sentence was, that I would go over to my flat, and if she wanted we could take a beer there. She would be pleased to go with me she said. We bought a beer at the kiosk and my next remenition was, that I asked her, "Do you want to hear something beautiful ?". She nodded and I played the Song "Heroes" by David Bowie (hybrid version). Then I sat down next to her, we kissed and I pulled down her shirt over her shoulders because it had that wide neckline.

(to be continued)

xx.02.05 - Der nächste Morgen

🇩🇪 Der nächste Morgen ...

"Schlafdreck ... die Goldnuggets aus dem Tränenkanal des Traumlandes", dachte ich und wachte sehr poetisch auf. Ich wache oft sehr poetisch auf. Immer so lange poetisch, bis ich mich an den Mist des Vorabends erinnere. Das lief schon immer so, in jeglichen Belangen.

Ich rieb mir die Augen. Rieb mir jenen Sand aus den Augen, den das Sandmännchen mir am Vorabend in die Augen gestreuselt hatte, und dem ich so poetisch gedenken musste.

Ich hatte Marie schon vergessen in meiner Schlaftrunkenheit und wollte eigentlich ganz normal wach werden.

Als ich Sie sah, zuckte ich kurz so weit zusammen, wie Sie in die andere Richtung leicht Übergewichtig war... Also nicht so viel.

Ich fühlte meine Haut. Sie war sehr dünn von dem heftigen Petting, dass wir gemacht hatten. Dann bekam ich eine Gänsehaut, weil ich mich ein wenig schämte.

Meine Gänsehaut war mir ein innerer Whirlpool.

Jedoch erfüllte die Gänsehaut keinerlei Zweck. Es war ein reiner Atavismus aus der Vorzeit. Ich wusste aktuell nicht welchen Zweck das jetzt haben sollte. Also legte ich meine Gänsehaut sanft in Ihre Orangenhaut hinein und eine Zeit lang fühlte es sich so an, als würden wir perfekt zusammenpassen. So wie Lego. Alles machte Sinn für diese kleine Zeit.

Dann stahl ich mich davon, kam aber nur bis zur Küche. Ich dachte es wäre wohl angemessen zurückzugehen und Sie mit einer Tasse Kaffee schön zu wecken.

So tat ich auch. Ich las den Kaffeesatz und da waren keinerlei Wörter drin, nur echt viele Punkte.

"Du musst jetzt gehen," flüsterte ich Ihr ins Ohr. "Bist Du immer noch da ?", sagte Sie gefolgt auf: "Oh, ist ja gar nicht meine Wohnung."

Dann brachte ich Sie zum Bahnhof. Der Tag war neon-grau-karriert.

Als ich mich auf dem Rückweg an den Brunnen auf dem Atler Markt setzte, spürte ich die gesammelten Alibi - Flyer des Vorabends in meiner Gesäßtasche. Ich nahm sie aus der Tasche und plötzlich riss der Himmel auf und ein Sonnenstrahl traf genau auf einen Flyer, der mein Leben maßgeblich verändern sollte. Er zerfiel direkt zu Staub.

Der nächste Flyer wurde von dem Traktorstrahl aus meiner Hand gerissen und flog durch den Lichtstrahl gen Himmel. Dann schloss sich der Himmel wieder und es war nur noch ein Flyer übrig. Es war der Flyer, der mein Leben nachhaltig verändern sollte. Ich hatte den ersten, komischerweise, zweimal gegriffen. Und plötzlich hatte ich die beste Idee seit 30 Jahren, obwohl ich erst 25 war.

(Fortsetzung folgt)

xx.02.05 - The Next Morning

🇬🇧 🇺🇸 (I try my best here. English is not my mothertongue)

The next morning ...

"Sleep - dirt ... the gold - nuggets out of the tear duct of dreamland.", I thought and woke up in a highly poetic way. I very often wake up very poetic. Ever poetic, untill I remember the crap of yesterdays. Since I'm reflecting myself, it always have been like that.

I rubbed my eyes. Rupped the sand out of it, which I had described the poetical way and which had been "streuseled" into my eyes by the sandman the night before.

I forgot about Marie in my sleep inertia and thought to wake up the normal way. When I saw her I winced. It felt like getting smaller about the same measurement she was slightly overweighted in the other way for a tiny moment. So not that much.

I felt my skin. It was very thin, because of the petting that had happened. In the next moment I got goosebumps, because I was a little ashamed.

That Goosepumps were an inner jacuzzi to me.

But it had no purpose at all. It was just a prehistoric atavism. I didn't know which purpose it should have, so I layed my goosebumps very softly into her pockets of orange - peel skin.

And for a tiny bit of time it felt like we were sticking together the perfect way. Like LEGO. Everything made sense in this tiny moment.

Then I absconded, but I only made my way tot he kitchen. I thought it would be nice to go back an wake her up with a cup of coffee the kind way.

I did so. First I read the tea leaves, although it was coffee. It had not much words in it, but a lot of periods.

"You have to leave now", I whispered into her ear. "Are you here already", she said followed by, "Oh, ist not my flat."

I got her to the main station. The day was neon-grey.

When I sat down on my way back at the water well of the Alter Markt, I felt the flyers that I had collected the night in my backpocket. I took them out an suddenly the sky ripped and a sunbeam felt onto the flyer, which should have changed my life for ever. It directly crumbled into dust. The next flyer left my hand attracted by the tractor beam and flew up to the sky through this ray of light.
Then the sky closed again and there was only one flyer left. It was the same as the first one. I had taken it twice.

And suddenly I had my best idea since 30 years, although I was only 25 years old.

(to be continued)

xx.02.05 - Der Flyer

🇩🇪 Ich sah mir den Flyer genauer an. Flyer waren in Köln ein riesen Thema zu der Zeit gewesen.

Ich weis noch, als ich einmal über den Kölner Ring gelaufen war und auf einem Mahjong ähnlichen Flyer-Feld ausgerutscht worden wurde (geiles Deutsch ne !). Die können jedenfalls verdammt rutschig sein die Dinger.

Der Grund war Köln, 2005 und alles in Hochglanz.

Ich schaute auf den Flyer und las: "Offene Bühne – jeder kann, der möchte." (Ich gehöre zu den Leuten, die flüsternd die Lippen-beim-Lesen-bewegen-wenn-Sie-alleine-sind-komischen-Typen.), allerdings verrutscht manchmal die Tonspur mit dem Lipsync, weil ich nicht so schlau bin, wenn ich unbeobachtet vor mich hin pulse.

Es ging um eine Bühne in einem kleinen Theater von Köln. Ich mochte den Low Budget Charakter des Layouts. Der Flyer sprach mich sogar so sehr an, dass ich sofort überlegte dort aufzutreten. Ich hatte ja nix zu verlieren. Auch hatte ich noch nie etwas gewonnen.

Diesen Schwebezustand in Waage gilt es ins Wanken zu bringen, wenn man etwas bewegen oder erleben möchte.

Selbst bei einem sogenannten "Schuss in den Ofen", hätte ich an Erfahrung gewonnen. "Es ist gut zu wissen, was man nicht kann", dachte ich mir. Das Konzept war bekannt unter Ausklammern. Es half den Überblick zu behalten über die zahlreichen, einen erschlagenden Möglichkeiten, des Individuums der westlichen Welt.

Plötzlich ging mir mein Tagebuch – Text, der in meiner Schreibtischschublade lag, durch den Kopf. Der war gut genug gewesen, so dass ich damit zufrieden gewesen war.

Und wenn ich meine, dass ich damit zufrieden gewesen war, dann heißt das auf jeden Fall etwas, weil ich schon soviel Müll in meinem Leben geschrieben habe.


Jedenfalls ...


Mit meinem Restalkohol im Blut hatte ich mir bereits genug Mut angetrunken gehabt. So schien es, denn sonst greife ich nicht so schnell zum Handy und rufe irgendwo an.

Ich sah hoch zum Kallendresser. "Wo sonst, als in Köln würde man ein Denkmal für die Notdurft bekommen.", dachte ich mir. Es schien, als war ich hier gold richtig.

Ich hörte eine Flatline aus dem Handy klingen. Ich drückte auf Lautsprecher, und sie ertönte lauter. Den Lautsprecher an den Mund haltend formte ich mit dem Mundraum ein gepieptes "AAAUUUAH !"

Ich musste lachen, denn das "AUA" war der Beweis, dass das Handy nicht tot war, es auch keine Flatline war, und ich nur vergessen hatte zu wählen.

Wie einem der Kater eben so zuspielt, wählte ich die Nummer und wollte genau diesen Sketch zur Eröffnung mit meinem Gesprächspartner machen. Dass das rein logisch nicht möglich ist, war mir in dem Moment egal.

"Erstes Kölner Wohnzimmertheater, Eleonore Brahn am Apparat, was kann ich für Sie tun ?", hörte ich eine Stimme sagen.

"Ja hier ist Kristian Kokol und meinem Handy tut etwas weh. Hören Sie mal, das sagt "AUA", sagte ich.

"Wie bitte ?", antwortete sie zurück.

"Ach so ! Ich will auftreten.", sagte ich.

"Ja das hört sich echt ganz danach an.", sagte sie ....

(Fortsetzung folgt)

xx.02.05 - The Flyer

🇬🇧 🇺🇸 (I try my best here. English is not my mothertongue)

I watched the flyer more precisely. Flyer had been a big thing these days in cologne. I still remember me going over the cologne "Ring" (the inner city cricle street), when I slipped and fell over a kind of Mahjong (windows game) stapled pyramid of flyers.

They can be kind of nasty.

This was because of cologne, 2005 and every flyer had to be glossy.

I looked at the flyer and read, "Open Stage – everybody can go on stage who wants." I've put it in inverted commas here, because I'm one of those guys who are whispering-by-moving-their-lips-kind-of-weirdoes-while-reading.
But sometimes the soundtrack is not in place for the lipsync. Its actually because I am not that intelligent when I feel that I'm not beeing noticed.

It says something about a small stage in a small theatre. I really liked the low budget kind of design the layout had. By falling in love with the flyer, I thought about going on stage over there, because that was what it said.

I had nothing to loose on one hand, and I never won something on the other hand.

This limbo was in scale, but I knew if you want to move something, or if you want to live your life to the fullest, you'll have to get it out of scale sometimes.

Even if it would have been a complete loss, I would have gained some experience. "It is good to know, what you can't do.", I thought. It is a concept of leaving something aside that you aren't capable doing.

This helps you getting through these massive oportunities offered by the western world.

Nothing ventured, nothing gained.

Suddenly I remembered the text I had written in my diary. It had been good enough, so that I had been satisfied with it. And when I say satisfied, I mean it, because I still keep on writtig huge amounts of crap.


Anyhow ...


My residual alcohol had me brave enough to pick up my phone.

I looked up to the "Kallendresser" statue at Alter Markt cologne. "Where else you would have a memorial for sh.., if not in this city.", I thought.

I seemed to be perfectly in place.

I heard a flatline coming out of my phone. I pressed the speaker button. Next I put the speaker into my mouth and shaped the sound with my mouth to a sound similar to "AAAUUUAH !"

I laughed out loud, because that "AUA" was the evidece that my cellphone wasn't dead and so it couldn't had been a flatline. I simply forgot to dial a number.

However in which way a hangover plays with you, I thought to dial the number and go for particular that sketch. The fact that it wasn't possible in any logical way, was indifferent to me.

"Erstes Kölner Wohnzimmertheater (first cologne living room theatre), Eleonore Brahn speaking, what can I do for you ?", a voice said.

"Yes, this is Kristian Kokol speaking. My cellphones has aches, it screams "AUA". Listen to this.", I said.

"What ?", she answered.

"OK, I want to go on stage", I said.

"Now that simply sounds like it.", she said ...

(to be continued)

xx.02.05 - Die Vorbereitungen zum Gig

🇩🇪 Ziellosigkeit nahm Ihren Weg, die Langeweile war des Aktionsspielraums feste Größe, und die Tristesse bediente sich aller unendlichen Graustufen. Hätte ich im Telefonat mit Eleonore Brahn keinen Termin zum Auftritt ausgemacht, hätte es ewig so weiter gehen können.

Dass ich mir damit allerdings meine Mittdreißiger versauen würde, war damals noch nicht abzusehen.

Der Termin rückte näher, und mein Text lag noch in der Schreibtischschublade. Ich beschloss mir das Theater vorher mal anzusehen, um bei meinem ersten Auftritt nicht direkt alles Neue mitverarbeiten zu müssen. Ich wollte einfach mein Ding machen, und dafür musste ich mein ADS (Träumervariante) unter Kontrolle haben, um mich am Stichtag nicht in irgendeiner Nichtigkeit zu verlieren.

"Das erster Kölner Wohnzimmertheater" lag in der Probsteigasse 21. Es war eine alte Tanzschule mit einem schönen beleuchteten "Tanz" Schild zur Straße, einem großen Schaufenster in dem Bilder von bunten Phantasie - Menschen (Comedians) drin lagen und einem kleinen Eingang an der rechten Seite.

Drinnen konnte man entweder einen Eintrittspreis bezahlen, oder an einem Rad drehen, an dem vergünstigte Preise, aber auch teurere Eintrittspreise jeweils um den Normalpreis veranschlagt waren.

Ich wollte nicht direkt den Zocker geben, deswegen bezahlte ich unscheinbar, ohne viel reden zu müssen, bei einer sehr sympathischen Kassenwartin. Ich dachte mir schon, dass es Eleonore Brahn war, behielt mich aber bedeckt. Ich wollte nur gucken, um eine Vorstellung von dem zu bekommen, was da auf mich zukommen würde. Erst mal nicht auffallen war ein riesen Ding an dem Tag.

Das Licht war gedimmt. Auf der Bühne hing ein Vorhang aus buntem Lametta, darüber ein Schild mit der Aufschrift "Offene Bühne". Ich kaufte mir ein Bier und nahm Platz in einem gemütlichen Sessel. Nach einer Weile begann die Show mit einem kurzen Opening in dem das Licht flackerte, und es hieß "Spot an !".

Ein Moderator, genannt "Der unglaubliche Heinz", begann in einem kreisrunden Spot die Show zu erklären. "Hier gibt es Newcomer und Profis", "hier darf jeder etwas aufführen der möchte" und "jeder bekommt zehn Minuten" waren in etwa die Eckdaten seiner Einführung in die Show. Mehr Regeln gab es nicht. So wie es der Flyer auch schon kommuniziert hatte.

Danach wurde er immer witziger, und die Leute lachten viel über seine Geschichten. Als die Stimmung auf einem Höhepunkt, der mit Applaus gekrönt wurde, angekommen war, holte er den ersten "Comedian" auf die Bühne. Danach kamen zirka sieben weitere "Comedians" oder "Showacts" zwischen kurzen Moderationspausen für Ihre zehn Minuten auf die Bühne.

In der Mitte der Show gab es eine Pause, in der sich die Leute weitere Getränke und Snacks kaufen konnten. Alles kam sehr sympathisch rüber und die Leute waren den Showacts wohlwollend gehalten, auch wenn es mal nicht so witzig war.

Stand Up und Comedy waren damals noch sehr jung, und man zollte der Sache noch mehr Respekt, bevor die selbstzerstörerischen Jahre der Industrie und Ihrer Protagonisten begannen.

Was mir auffiel war, dass die meisten Showacts frei heraus sprachen. Das stellte für mich ein Problem dar, denn ich hatte in meiner Vorstellung von meinem zukünftigen Auftritt vom Blatt abgelesen ! Als mir das bewusst wurde, wie das funktionierte, bekam ich ein Gefühl der Unsicherheit.

"Ich sollte mal proben", war ein folgender und nicht unwichtiger Gedanke. Es erhöhte den ohnehin schon hohen Erwartungsdruck, den ich vor meinem großen Tag verspürte um ein Vielfaches.

So begann ich am nächsten Morgen sofort, den Text zu lernen. Bei meinem ersten Auftritt sollte nichts schief gehen außer der Text selber.

So war das Gedacht.

Auch hatte ich gesehen, dass die Comedians immer "hoch" endeten, in einer Art Finale. Das Theater hatte die Möglichkeit, Einspieler zu machen über CD oder Minidisc. Ich hatte beides und bereitete noch ein brachiales Musikereignis auf den Datenträgern vor. Es war die Musik, die ich sowieso zu der Zeit produzierte. Geiler Low - Fi, der Soundtrack zu meinem Leben, könnte man sagen. Dazu baute ich einen reißerischen, optischen Showeffekt vor. Ich sag nur Kunstblut ... OK ... eigentlich Ketchup.

Am Ende war ich mit meiner Planung zufrieden. "Müsste ein epischer Auftritt werden", dachte ich mir. Ich wollte über Nacht berühmt werden. "So im Schlaf", dachte ich mir. Selbstbewusstsein hatte ich durch Angst als Add On ins Über – Ich meditiert. Allerdings genau bis zu dem Tag des Auftritts. Dann war plötzlich wieder alles weg davon. Ich stand auf und konnte nichts mehr essen ...

(Fortsetzung Folgt)

xx.02.05 - Preparations for the gig

🇬🇧 🇺🇸 (I try my best here. English is not my mothertongue)

Aimlessness took its way, boredom had an action scope and tristesse took its infinite greyscale. If I hadn't made a date for an appearance on stage on the phone with Eleonore Brahn, everything could have went on like that.

Destroying my midthirties wasn't an issue in these good old days.

The date was to come and my text still was in the desk drawer. I decided to go visit the theatre before my big day. I didn't want any information to deflect me from my purpose. I wanted to do my thing when I finally would show up. For that I had to controll my ADD (Dreamer-Version), for not getting lost in anything but my text. I thought it was good to take a glimbse at the theatre first.

"The first cologne living room theatre" (translated: Das erste Kölner Wohnzimmertheater) was at Probsteigasse 21. It was an old dancing school with a nice illuminated "Tanz" ("dance") sign outside. It had a big shopwindow which displayed many coloured fantasy figures known as "comedians" and a small entrance to the right.

Inside you could either pay for access, or you could spin a wheel of other prices slightly above or beyond the actual price.

I didn't want to be the gambler that early, so I paid my ticket at the women running the cash box by beeing very quiet. I didn't want to attract any attention, although I knew that it must have been Eleonore Brahn, and that we had spoken to each other on the phone. I just wanted to take a glimpse on what I would have to deal with by finally showing up at my upcomming gig. Saying it twice here supports the importance I think ☺. Beeing under the radar meant a lot to me in my first impression of the venue.

The lights were dimmed. On stage was a curtain out of lametta. Above the curtain was a sign saying "open stage". I bought myself a beer and took a seat. In fact it was a cozy armchair. After a while the show was about to start. It had a small opening by flashed lights and then a voice said "lights on !".

The host called "unbelievable Heinz" (translated: Der unglaubliche Heinz") started by explaining the show in a circled spot. "There are newcomers and pros", "everybody is allowed to do anything" and "everybody on the show gets ten minutes", he said. It was actually quite similar to the information on the flyer.

After that, he started out beeing funny and more and more funny. The people laughed a lot on his stories. After a peak and some applause, he announced the first guest comedian to the stage. The guy took ten minutes of struggling. He was around funny and bombing. The procedure was repeated after all the guest comics had spoken up and it only had a break in the middle of the show for the audience to get another drink or some snacks.

The show had a nice mood and every attempt of any comedian was cherished by the small crowd. It was very lovely. Comedy and stand up had been a young business in germany these days around 2005. There was a lot of respect for the protagonists. It was different from these selfdestroying years of the industry and its actors and actresses later.

I recognized everyone spoke freely. It was a problem for me, because in my imagination of me on stage I had a script in my hands, reading it infront of the audience. "I better should go and do a lot of rehearsal", I thought to myself. It increased the pressure for me.

Doing several rehearsals in my chamber the next days was a following and highly not unimportant issue all of a sudden.

So I did the following days. "When I go up there, nothing should go wrong exept the text itself", I thought. That was how it was planned.

I also had seen that many comics had had their peaks at the endings of their acts. The theatre itself had had an oportunity to throw in some music using CD or Minidisc. I had both of the formats and so I prepared myself by recording a brute music happening, which I had been producing anyway by the time. Freaked out low-fi, the soundtrack of my life so far, you could say.

Further more I added an optical effect to the final of my act aswell. I only mention theatrical blood here. In case ... it was ketchup ☺.

In the end I was very pleased with my preparations for my gig. It had to be an epic gig. "I wanted to get famous over night ... like ... while sleeping", I thought. I kind of meditated this self assurance through fear into my superego like an add on. But it lasted only to the day the gig happenned to be. Then the self assurance was all gone. On that day I woke up unable to eat ...

(to be continued)

06.03.05 - The Kristian Kokol Story - Der erste Gig

🇩🇪 Ich ging herüber zu meiner Schrankwand von Lamborghini. Weil es so ein besonderer Tag war, hatte ich fast meine Badekappe aus Fledermausleder angezogen. Es reichte aber eine Boxershorts aus Fallschirmseide. Wie man eben so hätte abgehen können, wenn man es gehabt hätte.

Um Ruhe zu bewahren, stellte ich mir vor, ich sei der Keyboarder von Nirvana. Die Haltung musst Du mal ausprobieren. Das klappte für mich, denn den ganzen Tag lang war ich durch Stress schon gedanklich an die 200 mal aufgetreten, und es war immer gut gewesen.

Am Abend war ich früher da als alle anderen. Nach und nach trudelten die Akteure sowie die Betreiber des Theaters ein, und wir wurden in die Abläufe der Show eingeführt.

In einem kurzen Soundcheck gab ich meinen Einspieler ab und sagte dem Techniker den Cue-Punkt für die richtige Stelle.

Danach kann ich mich an nichts mehr wirklich erinnern aufgrund der Nervosität. Ich wurde sehr müde und sparte mir dadurch die Energie für meinen Auftritt. Das macht der Körper von alleine, um später im Stressmoment punktgenau handeln zu können.

Als ich meinen Namen hörte war der Stress perfekt. Ich war sofort Fremdschamane und steckte in meinem eigenen Nagelanzug bestehend aus meiner Gänsehaut.

Ich stieg in Zeitlupe auf die Bühne. Dort adressierte ich haargenau das, was ich mir vorgenommen hatte. Ich hangelte mich gedanklich an meinem Text entlang, und die Leute lachten. Sie lachten sowohl über meine Gags, als auch über meine Attitüde.

Ich berichtete grenzdebil über mein Leben als Arbeitsloser. Ich hatte es nicht nur gedacht, sondern ich war wohl wirklich in Zeitlupe unterwegs. Mit einschlägigen Bildern verankerte ich mein Low – Life dreidimensional in der Phantasie der Zuschauer. In den Wahrheiten steckten die besten Gags. Das weis ich heute wieder, hatte es aber damals bald schon vergessen.

Es lief gut für mich und irgendwann, nach einer gefühlten Ewigkeit, sagte ich: "Und dann sind mir meine Stimmbänder gerissen. Und jetzt kann ich die herausnehmen. Wollt Ihr mal sehen ?"

Das Publikum bejahte.

Dann fing ich an zu schreien und bog mich sogar vor Geschrei, hüpfte mit beiden Füßen hoch in die Luft. Der Knall des Aufpralls signalisierte den Riss der Stimmbänder.

Ob das bei dem Publikum auch so wahrgenommen wurde, stelle ich mal in Frage.

Jedenfalls zog ich dann an zwei roten Samtfäden, die in einer Tüte voll Ketchup lagen und unter meinem Pulli am Unterarm befestigt war. Ich holte die von Ketchup triefenden Samtwürste hervor, und es sah aus als hätte ich meine Stimmbänder in der Hand.

Daraufhin änderte ich meine Erzählstimme. Ich sog die Luft beim Reden ein und formte die Worte mit dem Knacken des Kehlkopfes.

"Das sind meine Stimmbänder", sagte ich mit einer Horrorstimme. "Und jetzt mache ich Musik, denn das macht mich einzigartig ... Mein Gesangslehrer hat gesagt, ich muss die Stimmbänder streicheln."

So streichelte ich die Stimmbänder mit der Hand und mein weißer Pulli war von Ketchup – Blut beschmiert.

Das war der Cue für den Tontechniker und er startete mein brutales Low-Fi Musikbrett. Darauf rappte ich auf Englisch und gab eine Art Gangster Trash Rapper. Das machte mächtig Eindruck, war jedenfalls mein Gefühl.

Als ich nicht mehr konnte, machte ich einen Wink zum Tontechniker und er fuhr die Musik herunter.

Das Publikum startete mit einem tosenden Beifall. So etwas hatte man in Köln noch nicht gesehen. 17 Minuten hatte meine Trash – Comedy Darbietung gedauert. Zehn Minuten hätte ich gedurft. Der Moderator hatte nur nicht abgebrochen, weil es meine Welt - Uraufführung gewesen war, und weil es durchgehend getragen hatte. Das hatte ich später von Ihm erfahren.

Am Ende der Show grinste ich die Gäste an, und sie applaudierten begeistert zurück, als alle Beteiligten noch einmal auf die Bühne kamen, um sich zu verabschieden.

Als ich von der Bühne herunter kam, weil ich dort die Ketchup – Flecken weggewischt hatte, kam ich mit einer Farbigen ins Gespräch. "Ich fand Deinen Auftritt am besten", sagte Sie. "Du bist genial", warf Sie hinterher.

Dieses kurze Gespräch werde ich nie vergessen, denn es war die erste Reaktion überhaupt auf meine erste öffentliche Darbietung überhaupt.

Einfach schön.

Dann sprachen mir der Betreiber des Theaters und der Moderator ihr Lob aus. Wir unterhielten uns noch lange bei ein paar Bierchen bis in die Nacht.

Der Chef des Theaters wollte unbedingt, dass ich wiederkomme. Ich sollte meinen Akt baldmöglich wiederholen. Ich wusste nicht genau was er meinte, bejahte es aber, weil ich mich über diese Einladung sehr freute.

Später kam die Dame vom Abenddienst zu mir und gab mir eine VHS Videokassette in die Hand (LOL). Dann fuhr ich sehr zufrieden nach Hause, denn mein ganzes Vorhaben für diesen Abend war ein voller Erfolg gewesen.

Zu Hause angekommen erzählte ich alles meinem Mitbewohner. Er war noch wach und konnte mir kaum glauben, denn ich hatte vorher niemandem etwas davon erzählt, dass ich mich auf die Bühne stellen würde.

"Doch !", sagte ich und hielt die Videokassette hoch. "Hier ist alles drauf." Wir schauten uns die Aufnahme gefühlte 20 Mal an und machten immer lauter, weil wir so sehr lachen mussten ... über alles.

Irgendwann klingelte es an der Tür. Es war schon sehr spät und unser Nachbar wollte uns sprechen. Er fragte meinen Mitbewohner ob wir etwas leiser sein konnten. Mein Mitbewohner war zu Tür gegangen.

Als ich merkte, dass das Gespräch etwas länger dauerte kam ich hinzu, um zu fragen, ob es irgendein Problem gab.

Als unser Nachbar mich und meinen blutverschmierten Pulli sah, sagte er schnell eingeschüchtert "Tschüss" und "schönen Abend noch.

Das war es gewesen. Mein erster Gig.

Ich ging schlafen und irgendwie fühlte ich mich wie eine Nacktschnecke, die durch ein Feld aus Pusteblumen gekrochen war, um sich in einer Eskimorolle durch die Fallschirmsamen zu drehen, und daraufhin als haarige Raupe wahrgenommen wurde, der man eine große Zukunft als Schmetterling vorher sagte. Genau so war das nämlich.

(Fortsetzung folgt)

06.03.05 - The Kristian Kokol Story - The First Gig

🇬🇧 🇺🇸 (I try my best here. English is not my mothertongue)

I walked over to my wall unit from Lamborghini. Because of my special day, I nearly took my bathing cap of bat – leather. A boxershorts out of parachute silk was enough I thought. How it could have been, if I would have had those things.

To be calm, I imagined myself to be the keyboarder of Nirvana. Just try out this state of mind. For me it fits, because all day long I stepped on stage nearly 200 times imaginationably, and it always had been well.

In the evening I arrived at the theatre way too early. After a while the staff and the actors arrived and were introduced to the procedure of the upcoming show.

There was a small soundcheck, in which I gave away my music for my act, and a short briefing for the technician in case of the cues.

After that, little me beeing so nervous, couldn't remember anything. I got very tired and saved my energie for my upcoming stage performance. The body does it by its own, to be on point, when the stress moment hits you.

When I heard my name, the stress was perfect. I directly turned myself into my own vicarious embarrassment.

I stepped on stage in slowmotion. Standing there, I directly adressed meticulously everything I had in mind by sticking to the script. Yes ! The people laughed. They laughed both at my gags and at my attitude.

I reported extremly stupid about my life as an unemplyed retard. I didn't only thought to be it, I actually was acting in slowmotion. With some respective pictures, I made my way into peoples heads, using their imagination. The best gags were the truth. I remember it now, but past that gig, I should have forgotten it.

My performance ran quite well, and after a huge amount of time, I finally said, " ... and then my vocal cords tore. And now I am able to take them out. Do you want to see it ?".

The audience said "Yes !".

Then I began screaming and even bend over by screaming, jumped high up into the air, and the impact noise of my feet hitting the ground, indicated the crack of my vocal cords.

At least, I mean it does. If the audience realized it like that ? Well ... can be questioned.

But I was pulling two strings out of red velvet out. They have been in a bag full of ketchup, which I had prepared and bonded onto my arm beyound my white pullover.

According to that I changed my voice. I formed the words by breathing the air into my throat, which leds to a crack sound in the voice box (larynx).

"These are my vocal cords", I kept telling with my new horror voice. "And now I make some music, because my vocal coach told me I have to stroke the vocal cords."

So I stroked the vocal cords with my other hand while my white pullover was full of ketchup – blood.

That was the cue for the sound technician and he started my brute low – fi music. On top of that I started rapping in english. I gave them my best gangster trash rapper. That made an huge impact on the crowd.

When I was out of breath, I made a gesture to the sound man to quit the music, and he did so.

The audience went nuts and started out with a huge applause. Cologne never had seen something like that. My comedy trash act lasted seventeen minutes. Ten minutes I had been allowed to. The host only had made no cut, because it was my very first stage time and it lasted throughout the time. He told me later.

In the end of the show, I grinned at the people and they were cheering for me in the moment everybody involved went up on stage once again to say goodbye.

When I came off stage, because I had wiped away the drops of the ketchup, I went into a conversation with a black girl. "Your appearence was the best of all", she said followed by, "You are a genious."

I will never forgret this small conversation, because it was the first reaction ever to my first stage appearence in public ever.

Simply nice.

After a while, I spoke to the theatres chiefs and the host. All of them praised my act and we had a long talk to each other in that night with several bottles of beer.

The chief oft he theatre heavily wants me to come back to repeat my act soon as possible. I didn't quite get the point on that one, but I said yes, because I really liked his invitation.

Later the camera girl came over to me and handed me a VHS cassette (LOL). Then I went home beeing very satisfied on what had happened, because it was a complete success.

Back at home I told my roommate. He was still awake and couldn't believe one thing I was saying, because I had told no one about the idea I have had to go on stage.

"Its true !", I said and held up the video cassette. "Its all caught up on tape here.", I said. We watched the tape and laughed our asses off, by turning up the volume everytime we reversed it.

Suddenly the door rang. It was very late and our neighbour wanted to talkt o us. He asked my roomate to turn down the volume, because he wanted to sleep.

When I realized that they started argueing, I went for the door myself. When our neighbour saw my blood covered white pullover, he very fast said "goodbye" and "sleep weel" in a very shy manner.

And that was my first gig.

I went to bed and somehow I felt like a nudibranch, that had crawled through a field of blowballs, to make an eskimo roll through their parachute – seeds, to look like a hairy catterpillar, which is said to have a beautiful future as an amazing butterfly.

In case ... it was just like that ... sure it was.

(to be continued)

10.04.05 - Der zweite Auftritt

🇩🇪 Das Universum war immer noch Hauptveranstaltungsort der Kirmes, die wir so kennen. Meinen zweiten Auftritt riss ich ähnlich ab wie den Ersten. Ich verstand immer noch nicht genau warum, aber ich tat es, weil der Theater Boss es sich so gewünscht hatte.

Ich wollte immer lieber sein. Mehr als alles andere, wie zum Beispiel Wiederholungen.

Dass es die Professionalität eines Komikers ausmachte, die magischen Momente erneut abzurufen und somit wiederzubeleben, erkannte ich erst viiieeel später.

Jedenfalls bestand ich die Theater - Probe bestehend aus der Wiederholung meines Aktes mit Bravur. Sonst hätte man auch von purem Glück sprechen können, erfuhr ich später. Von Talent war da noch nicht die Rede.

In Wahrheit begriff ich mich als ein ungeschliffener Rohdiamant, bereit die Entertainment Industrie zu erobern, aber erzähl das mal einem ☺. Damit kommst Du nicht weit (LOL).

Die Industrie kommt sowieso immer zu spät. Das könnt Ihr Euch mal merken, wenn Ihr wisst, dass Ihr gut seid, aber nix passiert ...einfach weiter machen.

Zumindest hatte ich einen neuen Eifer in mir entdeckt: Den Job als Kleinkünstler. Witze machen nichts kaputt, dachte ich damals, und die Ressource ist unendlich. Leute zum Lachen zu bringen, sah ich als eine ehrenwerte Aufgabe an. Das waren super Bedingungen.

Der Job rückte zunehmend in meinen Fokus je länger ich darüber nachdachte, und je mehr Informationen Ich darüber aufsaugen konnte.

In meinem neuen Mindframe klammerte der Comedian sogar sehr viele andere Jobs der westlichen Welt aus, denn entweder bediente man sich einer endlichen Ressource der Welt, oder man war in einer anderen Weise Zahnrad der Zerstörungsketten von irgendwelchen Großkonzernen. Es war die Zeit des "auf Anderen Ausruhens". Die Arbeitslosen auf der Gesellschaft und die Gesellschaft auf ärmeren Gesellschaften. Das war der Spannungsbogen.

Was ist Dein Beitrag zur Gesellschaft, wenn man sich, die Globalisierung im Blick, als Teil eines sozialen Gefüges sieht ?

Die Frage muss man sich mal gestellt haben. Eine sehr spannende Frage, wie ich finde. Da bleiben am Ende nicht mehr viele Jobs über, für deren übergeordnetes Ziel es sich zu arbeiten lohnt.

Die Haltung war die Hauptkritik an den Millenials später. Als faul und nichts darlegend wurden sie bezeichnet. Dass die Kritik allerdings von der Grauhaar – Fraktion kam, die es mit dem Schaffen jener Strukturen vorher schon verkackt hatte, wurde in die Berichte nie mit einbezogen.

Bevor das mal gesagt wurde, legte man lieber sein Gebiss in eine Tablette.

Eine herunterdampfende Generation, die der Welt erst einmal nicht schadet, wurde bis heute nicht als ein erster Schritt in die richtige Richtung gewertet.

Aber Entschuldigen Sie mich bitte hier ... ich drifte ab.

Jedenfalls war ich damals das Gesellschafts – Alien, der Gedankenkeks sowie seit neustem die Kulturrakete ☺ und auf der Suche nach Gleichgesinnten.

In meinem neuen Lieblingstheater kam ich nun jedes Mal umsonst rein, und wie man sich schon denken kann, war ich dort in bester Gesellschaft. Wir waren unsere eigenen Unterstützer. Ein Mikrokosmos von Outlaws.

Es formte sich eine Art parallel Establishment und ich war mitten drin mit meinem neuen Erfolg.

Die Bonzen legten die Kohle auf den Tisch und erkauften sich bei uns Zirkus Clowns eine Vorstellung davon, wie das Leben tanzen konnte, dass sie nicht kannten und daher bewunderten.

Für mich war das eine perfekte Symbiose ... eine Art Umverteilung ... ein solidarisches System. Die Clowns durften den Königen widersprechen und waren mehr als geduldet in Ihrem Platz am Leben zu Hofe. Wunderbare Vorstellung ! ... Zunächst.

Jedoch floss bei mir noch kein Geld. Das muss ich sagen, denn ich koppelte Erfolg zunächst nicht an Geld. Kein Geld kann dich einkaufen in eine Szene, sondern nur Dein Lifestyle. Lifestyle ist immer jetzt. Und der Moment besitzt kein Geld, nur die Vergangenheit und die Zukunft, sonst wären wir alle gleich reich.

In der Zukunft sah ich die Möglichkeit, mir mit diesem Job meine Dritten zu finanzieren. Den Bonzen sagte ich, dass ich mir übergangsweise ein paar Frenchnails aufklebte ... Lachen war die Antwort der zu interpretierenden Wahrheit.

Denn wer sein Gebiss in eine Tablette legte, hatte Reichtum. Wer Reichtum hatte, hatte die Macht. Und wenn der Moment kein Geld verdient, war die Scheere zwischen Arm und Reich in der Vergangenheit bereits auseinander gegangen und würde in Zukunft Chancen haben weiter auseinander zu gehen.

So hatte der Moment für viele Leute eine Ohnmacht. Ohnmacht führte bei vielen Leuten zu einer Art Handlungsunfähigkeit. Was blieb war das nackte Sein, der Moment.

Und darin war ich sehr gut.

Ich legte mein einsames Arbeitslosigkeits - Dasein ab, heiratete die Kleinkunst und trug sie über die Bühnenkante in eine bezaubernde Welt frohen Schaffens.

Dort feierten wir das bunte Leben ... doch wenn die Lichter wieder ausgingen verschwand auch diese magische Zweisamkeit wieder.

"So muss sich das anfühlen, wenn man einen Beruf liebt", dachte ich.

Eine reale Bekanntschaft fand ich erst, als ich ...

(Fortsetzung folgt)

10.04.05 - The Second Gig

🇬🇧 🇺🇸 (I try my best here. English is not my mothertongue - but hey ! Laught at my mistakes, its OK)

The universe still was the main venue of this funfair, that we know so far. My second gig happened to be like my first. I didn't quite know why I should do it like the first, but I did, because the boss of the theatre wished me to do it like that.

I ever only wanted to be, more than anything else, for example repetition.

I reconized it way later, that it is part of beeing a professional comedian, to create these magic moments again and again.

Anyway. I got through this theatre test very well and repeated my act with flying colors. Otherways you could have seen it as pure luck, somebody told me later. The question of talent wasn't the case this early.

My thruth was, I saw myself as beeing a raw diamond. Ready to reach for my star to conquer the entertainment industry. But try out and tell someone. You don't make it far with this attitude.

The Industry ever gets in too late. Mental note on that one. If nothing happens by knowing that you are on track, just keep on going.

At least I found a new zeal in me: The job of beeing a comical act. Jokes don't destroy anything and its resource is infinite. I looked at "making people laugh" is an honorable task. These were the best parameters.

The job certainly went into the center of my attention, the more I thought about it and the more information I got.

In my new mindframe, the comedian excluded many other jobs of the western hemisphere, because either you had to deal with finite resources, or you would've become a gearwheel for major corporations in some other ways. It was the time of "resting on others". The unemployed rested on the society and the society rested on more poor societies. That was the arc of suspense.

What is your contribution to a society, if you see yourself as a part of a globalized social framework ?

This question is to be asked to oneselves. Its a stumper, I think.

In the end, there aren't a lot of jobs left to work on, by not accepting major corporations goals.

This attitude has been critisized mainly in facing millenials later. They were called to be lazy and not building anything. Actually this critisism came out of the grey haired fraction. The fraction whose attidude led into this shitty structure, mentioned above. But it never has been said.

Before this gets to be mentioned, they more likely put their choppers into a tablet.

A scaling back generation, not directly shitting into the fan by reducing their action scope, in case of not harming the world, wasn't declared as a step into the right direction.

Oh, excuse me ... I'm drifting away.

Anyway ... in the time of 2005, I was that society alien, the michelin mascot out of thought bubbles, and the new cultural rocket, searching for like minded people.

In my new beloved theatre I was allowed to get in for free every time, and as you know now, I happened to be in best party. We were our own supporters. A microcosm of outlaws.

We formed a kind of parallel establishment, and little me was perfectly fitting in there with my new success.

The snobs gave us their money to buy some circus clowns, to get a glimps at how it looks like, when life is dancing, admiring our attitude towards it, because they never knew.

It was a perfect symbiosis ... a kind of redistribution ... a solidary system. The clowns were allowed to disagree with the kings and still were tolerated in their place in the life at household (of a king).

A wonderful imagination ! ... at first.

For me starting out, there was no money. I have to say it, because I don't connect success to money. No money can buy you into a scene. Only the lifestyle gets you into it. Lifestyle is always the moment. And the moment earns no money, only the past and the future does. If it does, we all would have been rich the same.

In the future I saw my opportunity, that this job would earn me my choppers. I kept telling the snobs, that transitionally I would stick some frenchnails out of walmart ... laughter was the answer to the truth that must be interpreted.

Because who ever is able to put their choppers into a tablet owns wealth. Who is wealthy owns the power. And when the moment is not able to earn money, the gap between rich an poor had widen itself in the past, and had all chances to widen itself even more in the future.

So the moment included an impuissance. That impuissance led to an incapacity. Whats left was the pure Sein, the naked moment.

And that was, where I was good at.

I dropped my lonely unemployment beeing and married the clownery, to carry her over the stage edge into a magical world of happy creative work.

There we celebrated this colourful life ... But when the lights went down this intimate togetherness disappeared aswell.

"That's how it feels like beeing married to your job", I thought.

A real acquaintance I found by ...

(to be continued)

xx.05.05: Ein zufälliges Treffen

🇩🇪 Eine reale Bekanntschaft fand ich erst, als ich streunte. Ich streunte wie Abraham de Lacy aka Giuseppe Casey aka Thomas O'Malley über den Kölner Ring in Schlangenlinien, abwechselnd Prolls und Junggesellinnen Abschieden ausweichend zu meinem Ziel, dem Giga Center.

Es war eine fünf stöckige Spielhölle. Doch wollte ich nicht zum Spielen dorthin, sondern zu einer Ausstellung der KHM, der Kunsthochschule für Medien. Irgendwie hatte ich davon erfahren und fand es interessant, denn ich war auf der Suche nach (kultureller) Bildung.

Die Ausstellung war umsonst im fünften Stock rund um die zahlreichen Billardtische. Ich wollte etwas lernen und zog diese Schule sogar in Erwägung, mich auszubilden. Ich hörte, dass nur ein geringes Kontingent an Studienplätzen im Jahr vergeben wurde, deshalb wollte ich mir zunächst einmal die ausgestellten Abschluss - Arbeiten der Studierenden dort anschauen, um zu wissen, was mich dort erwarten würde. Alle Informationen waren wichtig. Ich wollte etwas aus meinen Leben machen, vielleicht mit meiner Hochschulreife.

An die Bilder erinnere ich mich nicht mehr wirklich, dafür ist es zu lange her. Doch sehr gut erinnere ich mich an eine Frau. Sie war mit einer Freundin da und war die Schönste. Sie hatte wohl die gleiche Idee gehabt und schaute sich interessiert die Arbeiten an.

Mein Blick wich schnell ab von den Arbeiten der Studierenden studierend herüber zu Ihr. Ich bekam Stielaugen, und sie fing an darin Barren zu turnen und holte olympisches Gold. Eigentlich vermeide ich es zu glotzen, jedoch ging es hier nicht, weil mein Gehirn alle Zeit ausgeklammert hatte.

Für mein Empfinden, hatte sie eine atemberaubende, anmutige Schönheit. Sie hatte rote Haare und die Haltung einer Diva. Sie war ein Vamp, und Ihre Wimpern schnellten wissbegierig, scheinbar suchend empor wie Fledermäuse durch Vollmond.

Als unsere Blicke sich trafen, hatte der Raum für einen Moment zwei neue Stahlträger.

Das war nur mein Gefühl. Sie warf mir einfach ein Lächeln zu.

Ich ging herüber. Sie wurde immer größer mit jedem Schritt. Wir schauten uns das gleiche Bild an und kamen darüber ins Gespräch. Urplötzlich hatte ich ein Monokel auf und war ein Kunsthistoriker. Ich erfand irgendeine Aussage, die ich dem Schöpfer des Bildes einfach so "auf-interpretierte". Wahrscheinlich etwas wie: "Ich glaube der Künstler will sagen, dass man wieder aufeinander zugeht und sich trifft, weil die Liebe in der Welt so sehr schwindet."

Peinliche Stille ...

Dann fragte ich Sie, was Sie macht. "Ich schaue mir die künstlerischen Arbeiten an", sagte sie.

Weiterhin Stille ... aber nicht mehr so peinlich.

Nicht falsch verstehen ... Die Situation war nicht so, dass wir nicht zueinander gefunden hätten, denn wir wechselten fortan ein paar Sätze und es wurde ein Gespräch daraus.

Ich machte Ihr ein Kompliment und Ihre Freundin lachte sich kaputt.

Es kam sofort die Frage auf, wie alt ich eigentlich wäre. Ich wusste, dass Sie älter war als ich, was das Lachen provoziert hatte, deswegen log ich. Ich sagte ich wäre 28 oder 29, war aber erst 25.

Ich weis man sollte nicht lügen, und es war idiotisch, als Fake - Typ damals, mein wahres Interesse untermauern zu wollen.

Jahre später (!!!) sagte sie einmal beiläufig, dass sie gewusst hatte, dass es ein Lüge war. Sie hatte es nur nicht angesprochen, da sie es damals als ein großes Kompliment aufgenommen hatte und mich als zuckersüß empfunden hatte. Puh ! Glück muss man haben ... Ich kann mich auf meines fast schon verlassen. Das zeigte auch die nächste Situation, in die wir schlitterten.

Sie sagte, dass Sie eine Kleinkünstlerin wäre und eine eigene Show hatte. Sofort rutschte mein Monokel auf die andere Seite, denn ich hatte doch auch davon große Ahnung durch meine zwei Auftritte. Ich schreib ironisch hier, denn in Wahrheit stand ich da als Baby, in allen Belangen grün hinter den Ohren.

Ich erzählte Ihr von meinem Erfolg und dem ersten Kölner Wohnzimmertheater. Sie kannte das alles, denn sie performte auch ab und an dort. Dann lud sie mich in Ihre eigene Show ein (!). Ich könne einen Gast Comedian Slot übernehmen, sagte sie.

Ich war hin und weg ... Sie hieß Babette. Es schien, als wäre die Kleinkunst die Antwort auf alle Wünsche.

(Fortsetzung folgt)

xx.05.05: A meeting by accident

🇬🇧 🇺🇸 (I try my best here. English is not my mothertongue) A real acquaintance I found when I strayed like Abraham de Lacy aka Giuseppe Casey aka Thomas O'Malley down the cologne ring circling around trolls and bachelor parties on my way to the giga center.

It was a five-story building and in there was a gambling hell. But I wasn't there for gambling, I just wanted to look at an exhibition of the KHM (cologne art school for media). Somehow I had heard of it, and found it very interesting, because I was searching for education.

The exhibition was on the 4th floor around a room filled with plenty of billiard tables. I wanted to learn something and put this school even in favour to educate me. I heard, that only a few student were picked a year. Because of that, I first wanted to take a glimpse at some final projects, just to know, what I would have to deal with, if I would go for a try there. Every information was useful to complete the picture, I thought. I wanted to go make something out of my life, perhaps with my higher education entrance qualification.

I don't remember the artworks in particular, because therefore it had been too long ago. What I remember very well is a woman. She was present with her female friend and was totally awesome.

My view tended away from the students pictures over to her very quickly. I got telescope eyes and she worked these bars winning olympic gold. Actually I try to avoid staring like that, but my brain has had eliminated the time in that moment.

For me she had a breathtaking, dainty beauty. She had red hair and the posture of a diva. She was a vamp and her lashes flipped puickly inquisitively up like bats through full moon.

When our eyes met, the room had two new steel beams.

That was only my feeling. She admitted a smile.

I went over to her. She got more height with every step. We looked at the same picture and I started a conversation.

Suddenly I wore a monocle and was an art historian. I came up with an invented story about what the artist wanted to tell with his or her picture. I tried something like, "I think the artist wants to say, that we should meet each other again in time, because love is diiappearing so much in this western world."

Embarrassing silence ...

Then I asked her what she is doing. "I'm watching at the painitngs", she said.

Silence again ... but with a little less embarrassment.

Don't get me wrong here ... The situation wasn't like it would never click between each other, because we changed some words from there and it happened to be a conversation.

I made her a compliment and her friend started laughing.

Immediatly the question of age was asked. I knew, that she was older than me, because that had provoked the laughter, so I decided to lie. I said that I'm 28 or 29, butt I actually was 25.

I know, that you should not lie, and it also was idiotic of me to start like a fake guy into a true interrest.

Years later, she said to me, more or less casually, that she had known it to be a lie. She only had not proven it, because she hat taken it as a compliment and had thought about me as a sweet guy.

Uff ! Sometimes you need a little luck. I almost can confide on my luck. The next situation we went into showed it.

She said, that she is a perfomance artist, does a comical act and even has her own show. Immediatly my monocle went over to the other side, because that was something I could tell a lot about aswell. The truth is, I stood there as a baby, a greenhorn in all issues.

I told her about my big success and the first cologne living room theatre. She knew all of that, because she had performed there as well. Next she invited me to come over to her show. She offered me a guest comedian slot. I should do ten minutes she said.

From there on I was done. She was called Babette ... It seemed that performance arts had the answers to all my wishes.

(to be continued)

2005 - Die Kristian Kokol Story - Als ich Theater spielte

🇩🇪 Die Welt plus Universum war 4D. Die Welt war 3D. Und ich war wieder in meinem überschaubaren Kreis unterwegs, meiner Scheibe Welt.

Ich heuerte an bei dem Krefelder Stadttheater, genauer genommen bei den Vereinte Städtische Bühnen Krefeld und Mönchengladbach, in der Statisterie.

Ich hatte den Gedanken, dass ich sicher nicht lange Statist bleiben würde, denn ich hatte mit meinen Komiker-Auftritten bewiesen, dass ich auch frei mit einem Text bestehen konnte. Jedenfalls hatte ich das Selbstbewusstsein. Warum die Statisterie allerdings kräfteringend nach neuen Leuten suchte, sollte mir schnell klar werden ... ganz von alleine.

Vor und nach der Vorstellung saß man in der Kantine zusammen mit den Schauspielern. Die Schauspieler saßen an einem Tisch in der Mitte des Raumes. Sie hatten sich viel zu erzählen, redeten laut und lachten des öfteren. Am Rand saß die Statisterie an einem Tisch und hielt sich geschlossen. Man war eben die Statisterie. Ich erwischte mich oft bei dem Gedanken, dass ich eigentlich bei den Schauspielern hätte sitzen müssen, denn ich hatte mit meinen Komiker-Auftritten bewiesen, dass ich auch mit einem Text, frei gesprochen, brillieren konnte. Das muss ich zweimal sagen.

Am komischsten war, dass ich dann aber sogar in Gedanken da am Schauspielertisch saß und immer noch nix sagte. Das lag wahrscheinlich daran, dass ich einerseits ein neuer Komiker genannt wurde, aber auch gleichzeitig von der stummen Statisterie war. Ein "circle of death" will ich mal behaupten, aber soweit war ich damals noch nicht. Gedanklich konnte ich mir dort, mit meinen zwei Auftritten als Erfahrung im Rücken, eine Riesenkariere ausmalen.

Das war mein "mindframe". Ich saß dort nicht irgendwie ... Ich saß dort als "Young Gun". Ich saß dort in meiner "Prime".

In Realität bestand meine Handlung dort in voller Polizeiausrüstung auf einen Turm bis unter die Theater Lampen zu klettern, und während diese mir gefühlt Löcher in den Stahlhelm hätten brennen können, so zu tun, als wäre mir kalt. "Spielen" nannte man das.

Ein anderes Mal, jedoch im selben Stück, packte und verhaftete ich einen der Schauspieler. Ich legte auch dort all mein schauspielerisches Können rein, um weiter zu kommen. Leider ging das nach hinten los, als jener Schauspieler mir hinter den Kulissen einmal sagte, dass ich mal einen Gang runter Schalten sollte in der Szene. Schade ... dabei war das mein bestes "method ge-acte" gewesen.

Weiterhin, immer noch im selben Stück, zog ich mich schließlich als Barkeeper um und sollte irgendetwas Belangloses für eine Szene der Revolution in den Raum brüllen. Nicht falsch verstehen ... es war nicht der von mir so ersehnte Text, sondern jeder der Statisterie sollte in jener Szene brüllen. Es sollte "allgemeinen Aufruhr" darstellen. Was ich dort schließlich rief, kann man sich vorstellen, wenn man Humor hat. Das muss ich nicht schreiben. Da ist ja die Phantasie auch frei ne ?

Dann zog mich eines Tages der Regisseur, Francois De Carpentries, bei Seite und sagte: "..."

(Fortsetzung folgt).

2005 - The Kristian Kokol Story - When I was at the theatre

🇬🇧 🇺🇸 (I try my best here. English is not my mothertongue)

The world plus the universe was 4D. The world was 3D. And I was once again around in my tiny circle, my kind of disc world.

I was hired at the main theatre of our town Krefeld. In paticular it were two stages called "Vereinte Städtische Bühnen Krefeld und Mönchengladbach". They had a job for me as a mute in a theatre show that required many extras. In case they were searching many extras.

My mindset was like, "for me beeing a mute would not take too long.", beacause I had proven, that I can be brilliant with text, free spoken, like I had done in my comical act. I had that self-consciousness. But the question why the cast had searched for mutes, should be answered by itself ... all alone ... very soon.

Before and after the act we sat in the canteen together with the actors. They sat on a table in the middle of he room. They talked a lot and also loud to each other and laughed quite often. On the side sticked to the wall there was the table of the mutes and they all were quiet. Of course they all were quiet because they were the mutes. I caught myself thinking that I could sit with the actors, because I already had proven, that I could be brilliant talking free, as I had done it already in my comical acts. I have to say it twice here.

Now its too funny, that even in my thoughts I sat there with the actors saying nothing. The case was: I was called a new comedian, but also a mute. Now that was a circle of death. I want to claim it now, but I wasn't that far in those days. These days I could imagine myself to be a big time career superstar with these two stage appearances in my private hall of fame.

This was my mindframe. I wasn't just sitting there. I was THE young gun. I sat there in my prime.

In reality my duty was to climb up a tower in a fully equipped police officer dress right under the roof, where the theatre lamps nearly burned a hole into my steel helmet, while pretending through acting it would be cold outside. This WAS acting ! I'm sure it was.

In another situation of the play I had to arrest one of the actors. I put all my acting skills in there, but it turned out that one time the actor pushed me aside and told me to "calm the fuck down" in this szene. It was too sad, I put all my method acting in there.

Furthermore within the play I had to change clothes to be a barkeeper. In this scene I had to shout out something into the hall. Do not get me wrong here. It was not my highly adored textline, it was just something meaningless. Every mute had to shout out something in this szene. It should be seen as a common riot. What I was shouting in there in the end ... well you can imagine that ... I don't have to write it down here. Phantasie is free there right ?

One day the director Francois De Carpentries pulled me aside telling me, "..."

(to be continued)

2005 - The Kristian Kokol Story - Großes Theater vs. Andy Kaufman

🇩🇪 "Kannst du ein wenig mehr Energie in die Szene legen ?", sagte Francois De Carpentries.

Mir war das egal. So lief es beim Theater. Nach zwei Spielzeiten "La Boheme", 159 € im Monat plus Fahrtkostenerstattung von Köln und keiner nennenswerten Lust weiter zu machen, beendete ich gedanklich meine Kariere dort, wie so viele Karieren zuvor. Der Grund war eindeutig und lag in der magischen Frage sich selbst zunächst zu fragen: "Welche Karieren überhaupt ?"

Natürlich spielte ich die Spielzeit noch zu Ende, bevor ich ging.

Ich hatte kein Interesse mehr an der großen Bühne. Viel spannender war der Gedanke wie ich mit meinem Star, der in dem kleinen Club entstanden war, umgehen wollte.

In meiner Phantasie war ich "King".

Im Schwimmbad folgte mir eine dieser Trockenföndrohnen, draußen landete eine George Foreman Raketengrilldrohne, die ich für eine arme Familie bestellt hatte, und die Emojidrohnen, die ich für Instagram InfraWeb erfunden hatte, nahmen dem Himmel das magische, was einst Sternschnuppen gewesen waren. Ich war "Big".

Doch so weit waren wir nicht in der Zeit. Wir hatten noch dieses kleine süße 2005 abzufeiern und DVD's. Ich war auch nicht im Schwimmbad. Mein damaliger Mitbewohner und ich hatten DVD's ausgeliehen. Wir hatten gerade Ace Ventura abgefeiert und liehen uns die Tage noch mehr von Jim Carrey, dem Komiker, aus. So kam es, dass ich den Film "Der Mondmann" in die Hände bekam.

Ich weiß noch, als ich die DVD in den Händen hielt und dachte "da ist doch schon ein Loch drin !" Der Film war aber geil. Er sollte mich nachhaltig beeindrucken. Er zeigte das Leben des amerikanischen Kleinkünstlers Andy Kaufman. Daraufhin bestellte ich mir seine Biographie, plus das Buch "Andy Kaufman Revealed!: Best Friend Tells All" von Bob Zmuda (der Freund von Andy Kaufman), "Andy Kaufman – Was this man a genius" und ein Buch über den Impact, den Andy-Kaufman-Effekt, den er auf Amerika gehabt haben sollte (Wissenschaftliche Arbeit).

Ich war ein "Andy Kaufman Maniac" geworden. Bereit das Leben als Theaterspiel zu begreifen.

Dass mich am Ende nur noch meine eigene Mutter verstehen sollte, dieser zukünftigen zivilisatorischen Inkompatibilität war ich mir zu jener Zeit noch nicht bewusst. Unbewusst sollte ich jedoch bald schon profundes Wissen darüber haben, was ein "Hype" ist. Die Notwendigkeit jenes Wissen anwenden zu müssen, ereilte mich erst viel später ...

(Fortsetzung folgt)

2005 - The Kristian Kokol Story - big theatre vs. Andy Kaufman

🇬🇧 🇺🇸 (I try my best here. English is not my mothertongue)

"Can you put some more energy into it ?", said Francois De Carpentries.

For me it didn't matter anymore. It was just the way theatre went for me. After two seasons playing "La Boheme", 159 € per month plus travel costs refund and no considerable passion to move on I quit my career at the theatre like many careers before. The main question to ask here would be, "Which careers ?". Bevore I left, I finished the season though.

I wasn't interested in the big stage anymore. I rather more likely dealed with the question of: "What to do with my star that had risen in this small comedy club.

In my phatasie world I was "king".

In the swimming bath a dryer – drone followed me, outside a George Foreman rocket grilldrone, which I had ordered for a poor family, landed, and the emojidrones I had invented for Instagram InfraWeb stole the magic of the sky, which happened to have been falling stars former times. I was "big".

But we weren't that forth in time. I wasn't at the swimming bath either. We had to "party hardy" the year 2005 and we had DVD's, my former roommate and me had borrowed. We had seen Ace Ventura and went for some more DVD's from the comedian Jim Carrey. So it happens, that I held a film called "The Man On The Moon" in my hands.

I remember the moment I looked at this DVD and thought, "Oh, there is already a hole in it.", but the film was awesome. This film left me being sustainable impressed. It showed the life oft the american comic Andy Kaufman by fact. After seeing it I ordered several books: His biography, the book "Andy Kaufman Revealed! – Best Friend Tells All" from Bob Zmuda (friend of Kaufman), "Was this man a genius", and the Andy Kaufman effect, abook about the impact Andy Kaufman had on the United States Of America.

I had become an "Andy Kaufman maniac". Ready to aproach life like theatre.

What I wasn't knowing was the case that only your own mother is able to understand you, if you approach life like that. This future-style civil incompatibillity I wasn't aware at that time, but in my non awareness I gained profound knowledge of what a "hype" is. The necessity of using this knowledge approached to me way later ...

(to be continued)

xx.07.05: Ein Job beim Festival

🇩🇪 Viel drehte sich um mich herum um Geld. Leider war mein Euro - Starterkit mittlerweile alle, und ich stand kurz davor mir einen Euro zu schnorren, um damit einen Einkaufswagen zum Metallhändler zu schieben.

Dann bekam ich eine email von Eleonore Brahn. Ich sollte mich schnell melden, stand da geschrieben. So tat ich auch.

Sie hatte einen Job für mich. Das 15. Internationale Köln Comedy Festival stand vor der Tür und Sie fragte mich, ob ich mit Ihr die Flyer und Programmhefte für die Bewerbung der Veranstaltungen verteilen wollen würde. Sie hatte ein Auto und so fuhr ich mit Ihr durch die Gegend, eine Liste von sogenannten "In-Kneipen" und Theatern abarbeitend, die als Spielorte der Gastspiele fungierten.

Man fragte lieb wohin und wie viele man dalassen durfte und holte sich dann einen Stempel des Ladens zum Beweis, dass man da gewesen war. Später, nachdem Eleonore mich angelernt hatte, konnte ich dann mit dem Fahrrad alleine losziehen.

"Schon wieder Flyer", dachte ich. "Irgendwie verfolgen die mich". Es half mir allerdings gut unter die Arme, denn die Kisten waren schwer. Aber hiermit meinte ich eigentlich das Geld, dass ich damit machte. Ich brauche eigentlich voll viel davon (Geld). Der Job und das Theater - Spielen waren immerhin ein Anfang, dachte ich, auch wenn ich letzteres schon innerlich abgehandelt hatte.

Es gab dreifach gefaltete Flyer und die großen Programmhefte als 40 Seiten langer Katalog über die verschiedenen Veranstaltungen. Es gab Fernsehproduktionen und Live Shows. Zum ersten mal kam mir Köln vor wie das deutsche LA.

Die meisten Betreiber hatten Spaß an mir und dem Service, denn meine Art und wofür ich da unterwegs war, zauberte immer ein Lächeln in die Gesichter, und auch brachte man damit die Stadt Köln nach vorne, denn es war ein Städte eigenes Festival, dass es in ähnlicher Weise nur noch weit weg in Montreal / Kanada gab.

Wenn Du die Stadt nach vorne bringst, wirst Du von Kölnern geliebt. So einfach ist das in Köln.

So lernte ich auch mal die Kneipen und Theater kennen, die man so kennen musste. Vor allen Dingen bei Tag, so dass man sich die auch merken konnte ☺.

Den Job habe ich gerne gemacht, denn ich fühlte mich der Szene zugehörig, wurde ich doch bereits "Comedian" genannt.

Es schien als würden meine Unternehmungen mehr und mehr Hand in Hand gehen. Einmal wurde ich sogar von einem Gast gefragt, ob ich auch in dem Programmheft stünde.

Ich antwortete grinsend: "Noch nicht, aber nächstes Jahr dann bestimmt." Das war mehr oder weniger ein Spaß, aber auch mein "Mindset".

Zum ersten Mal in meinem Leben hatten diverse Leute mein Talent erkannt und angefangen, mich richtungsweisend zu fördern. Das war das schönste Gefühl dabei.

Dass ich später wirklich mehrere Male im Programmheft des Festivals stehen würde, hätte ich mir so nicht vorgestellt.

Und dass ich in diesem Festival schon auf der Bühne stehen würde ... das schon gar nicht ...

Und dass ich sogar durch das "Just for Laughs" Festival drei Gastspiele in Montreal / Kanada machen werden würde ... das auf gar keinen Fall.

(Fortsetzung folgt)

xx.07.05: Working for the festival

🇬🇧 🇺🇸 (I try my best here. English is not my mothertongue)

The world around me was turning around money. Sadly my Euro Starterkit ran out, and I was nearly about to beg for an Euro coin to get a shopping trolley with it, just to earn more of it by selling the resource ... the metal.

Then I received an email from Eleonore Brahn. I should immediatly ring her up, she told me. So I did.

She had a job for me. The 15th Cologne Comedy Festival was about to start, and she was asking me, if I wanted to carry out flyers and the show schedules for promotion. She had a car and I was driving with her around town. We had a list of the hip locations and theatres, that happened to be venues of the festival.

We kindly asked the people where to place it, and how much we were allowed to leave there. In the end some venues gave out a stamp, which prooved the receiving of the promotion material. Later when I had learned from Eleonore Brahn, I was allowed to go alone by bycilcle.

"Once again flyer", I thought, "somehow they won't leave me alone." But the job gave me a hand, because the cases were heavy. By saying that, I naturally mean the money earned. I really need plenty of money in my western hemisphere. This job plus my job at the theatre had been a beginning, although I had imagined to quit the last one already, to fix my comedy plans.

There were flyer of this size and flyer of that size. There also was a huge 40 plus pages catalogue of all the different shows. There would be tv productions and live shows. The first time I thought of cologne to be a german L.A..

Most of the owners had fun with me coming in and my service. Comedy always made the people smile and it supported the city of cologne. The cologne comedy festival is a huge thing, and nowhere around the country was a similar thing going on. The only one was the "Just For Laughs" festival far away in Montreal Canada.

If you support the city of cologne, the inhabitants will love you. Its that simple in cologne.

By doing this job, I also got to know all the venues you need to know. It was good to happen at the day time, so I simply would not forget ☺.

I liked the job, because I added myself to the scene, because I recently was called a "comedian", too.

It felt like all my activities now had a common sense. I once even was asked, if "little me" was mentioned in the promotion materieal, too. I mean, I was asked, if I would have a show coming up.

I smiled and replied, "not yet, but definately the next year." That was more or less a joke, but also my mindset.

The first time in my life other people had seen my talent, and had supported me into the right direction. It was the best feeling I had in those days.

Me beeing mentioned in these flyers several times in the future... I never would have thought that.

Me beeing on stage in the festival, which was coming up ... I never would have thought that.

AND ... me going through "Just For Laughs" to get three gigs in Montreal Canada ... I never would have thought that ...

(to be continued)

19.10.05: Nebenrolle bei Leo Bassi's Show

🇩🇪 Der Auftritt in Babettes Comedy Couch war schlimm. Die Leute lachten nicht. Babette hielt zu mir und gab mir noch einen Termin. Irgendetwas funkelte zwischen uns, doch wir kamen nicht wirklich weiter an diesem Abend.

Mit "Golden Years" brachte ich einen neuen Lo-Fi Song aus dem Soundtrack meines Lebens auf die Bretter, was zum Glück wieder einen Erfolg darstellte, und die Theater Saison in Mönchengladbach startete mit der Premiere von La Boheme.

Ich war aus der WG am Alter Markt ausgezogen und war alleine auf der Zülpicher Straße gelandet, in einer Einzimmerwohnung in Kölns Studentenviertel "Kwartier Latäng".

Ich war oft auf der Straße, trank Küppers Kölsch für 70 Cent und feierte mein Low-Life Leben mit Jako, Bruno (RIP), Nicole, Lorenzo und Mohamed. Wir hatten alle nicht viel, aber waren dennoch eine lustige Truppe bei Nacht. Jako hatte immer eine Gitarre dabei und konnte jedes erdenkliche Lied spielen, was man sich wünschte, für ein paar Cent.

Wir waren die unterschiedlichsten Charaktere. Das Einzige, was wir gemeinsam hatten war, dass wir alle Zeit - Millionäre waren.

Das hört sich zunächst schön an, doch ich erinnere mich genau an eine Nacht, in der mich der Hunger zur Sparkasse trieb. Dort bekam ich kein Geld mehr, und so schlief ich zum ersten mal mit Hunger alleine zu Hause ein, um mir am nächsten Tag Geld von einem Freund zu leihen. Das war eine schlimme Erfahrung. Wir müssen dringend Hunger in der Welt bekämpfen. Nicht mal das Gehirn funktioniert unter Hunger.

Zum Glück klingelte das Telefon, und Eleonore Brahn war am Apparat. Das Köln Comedy Festival hatte begonnen, und ein internationaler Act brauchte für seine Show zwei Statisten. Ich war derzeit Statist und war Eleonore anscheinend als Erster eingefallen für diesen Job. Danke meine liebe Freundin. Einen Freund sollte ich mitbringen, und wir könnten uns jeder 50 € verdienen bei der Assistenz des Stars, hieß es.

Der Star war niemand geringeres als Leo Bassi, ein gefeierter Anarcho Clown aus Spanien. Er war mit seinem religionskritischen Programm "Relevacion" eines der Highlights des Festivals und zum Gastspiel in Köln. Es hieß, er sei der spanische Stefan Raab, aufgrund seiner Fernsehpräsens in Spanien. Ein hinkender Vergleich, wie ich später merken sollte.

Er brauchte zwei Pfarrer. Ich rief einen Freund an, und wir fuhren zusammen zum Gloria Theater. Dort bekamen wir eine Pfarrer Uniform an und ein kurzes Briefing, was zu tun war.

Am Anfang brauchte er eine kurze Ansprache auf Deutsch. Ich bekam einen Text auf Englisch, den ich auf Deutsch übersetzte.

Damit eröffnete ich den Abend für Leo Bassi und erntete sogar schon erste Lacher, aufgrund meiner Attitüde. Die letzten Worte waren: "Bitte begrüßen sie zusammen mit mir ... den Papst." Dann kam er den Gang herunter hereingeschwebt. Es sah wirklich aus, als ob er fliegen würde.

Er hatte unter seinem Gewand einen Segway, den er mit einem Arm steuerte. An der Seite hatte er einen Prothesen - Arm aus dem Gewand heraushängen, und am Ende das Gewands bot ein Hulla – Hup - Reifen den nötigen Platz, die Räder des Segways zu verbergen. Das sah richtig komisch aus und hat mich dermaßen geflashed, dass ich noch heute so verkleidet als Orko (der verpeilte Zauberer von He-Man) irgendwann mal in den Karneval ziehen möchte.

Später im Programm verteilten wir Regenschirme und schützten die erste Reihe mit einer langen Plastik Plane vor dem "gefährlichsten Clown der Welt", als dieser mit einem Vorschlaghammer Melonen und diverses anderes Obst zertrümmerte, dass es nur so spritzte.

Weiterhin brachten wir Wasser in einer Karaffe, die er zu Wein verzauberte. Ich kann mich noch an eine Handgeste erinnern, die ich machte, als der Zaubertrick funktionierte. Leo Bassi kommentierte diese nicht abgesprochene Geste mit: "You wank to fucking much." Das war witzig.

Irgendwann zog er sich bis auf die Unterhose aus, und wir kamen mit Airbrush Pistolen auf die Bühne. Er stand auf einem Drehpodest, und wurde von uns rundum angemalt, abwechselnd Rot und Schwarz, von den Füßen bis zum Kopf.

Der Zusammenhang dieser Aktion erschloss sich mir nicht, aber ich war auch nicht da, um das Programm zu verstehen, sondern, um zu assistieren.

Was ich schnell begriff war, dass die "Creme de la Creme" der deutschen Szene anwesend war, um sich diese Show anzusehen. Im Publikum saßen berühmte Schauspieler, Comedy Stars und namhafte Künstler.

Nach der Vorstellung kamen wir ins Gespräch mit diesen Leuten, und ich bekam für meine Arbeit viel Lob ausgesprochen. Von den Gästen, den Veranstaltern und von Leo Bassi persönlich sowie seinem Team.

Das war für mich ein riesengroßer Erfolg, und einmal mehr merkte ich, dass ich Erfolg nicht an Geld koppele, sondern an Erfahrungen, denn es gab lediglich 50 €.

Danke, dass ich das machen durfte, Leo Bassi & Eleonore Brahn,

mit exotischen Grüßen, Euer Kristian Kokol

(Fortsetzung folgt)

19.10.05: Minor role at Leo Bassi's show

🇬🇧 🇺🇸 (I try my best here. English is not my mothertongue)

My stage appearance in "Babettes Comedy Couch" was awful. The people did not laugh at all. Babette gave me another chance on another day to proove my talent. She sticked by me. There was something between us I hadn't figured out yet.

In "Golden Years" I brought another lo-fi song to the stage, which was a success again at the "first cologne lving room theatre". The theatre season in Mönchengladbach started with the opening night for "La Boheme". I had moved out of my flat share on Alter Markt into a one room flat at Zülpicher Straße in "Kwartier Latäng", colognes neighbourhood for students.

I often was on the street drinking Küppers Kölsch (beer for 70 Cent) partying my low – life with Jako, Bruno (RIP), Nicole, Lorenzo and Mohamed. We all had simply nothing, but it had been nice evenings. Jako always had a guitar with him and was able to play every song for a couple of cents.

We had been the most different characters. What combined us was the fact, that we all had been time – millionaires.

That, at first, sounds good, but I remeber quite well a night when hunger had me going to my bank. I received no money there. It was the first night I had to fall asleep by beeing hungry, just to borrow me some money from a friend the next day. This was a bad experience. We have to fight hunger in this world. Even the brain disfunctions within hunger.

I was lucky that my telephone rang. It was Eleonore Brahn again. The Cologne Comedy Festival had started and an international gueststar needed two mutes for his act. She knew me beeing a mute, so I was the first person she rang up this day. Thanks for that my beloved friend. I should show up with a friend she said. We could earn us each 50 € by supporting the star in his show.

The star was nobody else than Leo Bassi, a highly acclaimed anarchy clown from spain. He was a highlight in the festival program with his act "Relevacion", a solo stage performance beeing critical on religion. He was said to be the spain Stefan Raab, because of his regular TV appearances in spain. A false comparison, which I found out later.

He needed two priests. I called a friend and we drove over to the gloria theatre. Over there we got two priest uniforms and a short briefing on what to do.

In the beginning Leo Bassi needed a small introduction to the audience. I got a text in english, which I translated into german language. With this text I opened the show for Leo Bassi and even got some first laughs by the audience, because of my attitude. My last words were, "and now please welcome everybody ... the pope."

People startet cheering and Leo Bassi came in the area of the audience by flying. Under his pope robe he had a segway, which he steered with one arm. On this side, he had an arm – prosthesis coming out of his robe. On the end of the robe was a "hulla – hub – circle", to hide the segways wheels and to give them enough space, so driving was possible.

It looked like he was flying and it looked really funny. I was so flashed by this move, that untill this day I want to dress like Orko (the dopey wizzard in He – Man) and join the carneval.

Later in his act, we had to protect the audience with a huge see through foil and handed out umbrellas, because "the most dangerous clown" was crushing melons and other fruits with a big sledgehammer and it splashed all over the place.

Furthermore we brought water to the stage, which he turned into wine. I still remeber a guesture I made with my hand, when the trick worked, he commented it with, "You wank to fucking much." That was funny.

By a time he removed all his clothes and was standing on stage in his underwear. We came out with airbrush pistols to paint the guy from top to bottom in black and red stripes.

I didn't get the conclusion on that one, but I didn't need to, because I only had been there to assist, not to understand.

What I understood: The audience had been full of comedy stars, famous actors and prestigious artists.

After the show, we got into a conversation with various people and I received many compliments for my work on the show. It had been the guests, the promoters and even Leo Bassi himself saying that it had been big work.

For me it was a huge success and once again I felt like beeing successful isn't the money, but is what you earn for your experience and help.

Thank you for having me, Leo Bassi & Eleonore Brahn,

with exotic regards, truely yours, Kristian Kokol

(to be continued)

21.10.05: Köln Comedy Festival - Die "Junge Wilde" Show 🏆

🇩🇪 Hinter den Kulissen wurde heftig diskutiert, ob ich nicht zugelassen werden sollte für die "Junge Wilde" Show im Festival. Mehr und mehr Leute fanden Gefallen an mir und meiner Arbeit.

Letztendlich hatte der Theater Boss vom ersten Kölner Wohnzimmertheater es nicht geschafft mich dort unterzubringen. Schade, denn ich war heiß in dieser Zeit. Ich hätte die Show gespielt und sehr wahrscheinlich mit meinem "Grind" auf "Six-Pack-Laughter-Style" "gerippt".

So kam es, dass die "Junge Wilde" Show mit Serdar Somuncu, Rainald Grebe und Kurt Krömer besetzt wurde. Das waren mehr altbekannte der Comedy Szene, als alles andere, oder vielleicht neue. Mir war das egal, denn für mich war sowieso alles neu.

Ich sollte dennoch auf eine andere Weise in dieser Show stattfinden, denn es ereilte mich ein Hilferuf seitens des Festivals. Man brauchte meine Hilfe anderweitig, um die Show auf die Beine zu stellen.

Damit war man bei mir auch schon immer an der richtigen Adresse, denn ich halte mich selber für einen Macher, stehe für Lösungen, und nenne mich bei Zeiten sogar selbst "Realisator One".

Und so war ich wieder im Gloria Theater beschäftigt als Stagemanager. Ein Stehtisch mit Kölsch für den einen auf die Bühne ... ein elektrisches Piano mit Hocker für den anderen auf die Bühne, und hier und da einen Followspot Einsatz, um die Stars richtig in Szene zu setzen. Alles über Funkgerät.

Ich machte dort einen guten Job. Die Show war großartig für alle Beteiligten. Wenn eine Show wunderschön ist, dann gibt es auch immer eine Aftershow. In diesem Falle war die in der "La Bodega" Bar. Das war eine schöne Bar im Kölner Friesenviertel, und der Treffpunkt für alle Witzbolde des Festivals.

Bärbel vom Festival Komitee platzierte mich am Künstlertisch. "Hier sitzt Deinesgleichen", sagte sie. "Da bist Du richtig aufgehoben."

Die ersten Getränke kamen, und Kurt Krömer sagte: "Trinkt, was Ihr wollt, der Tisch geht auf mich." Das war Musik in meinen Ohren und ich startete ab.

Kurt Krömer hatte gerade die Verträge für seine eigene Fernsehshow unterschrieben und das galt es zu feiern.

Ich stellte mich Kurt vor, als einen neuen Komiker der Stadt. Er war sehr nett. Viele Fragen gingen mir durch den Kopf, weil ich noch so neu war.

Eines meiner neu formulierten Ziele war es, irgendwann ein größerer Komiker zu sein, also fragte ich Ihn wie das geht.

Da sagte er: "Ja, dann machst Du einfach so weiter, ich hörte, dass das gut ist, was Du machst, und dann nimmst Du Dir zehn Jahre Zeit."

Eine andere Frage, die ich hatte, war, wie man ein Solo spielt. Also fragte ich ihn, wie man das angeht.

"Ja, da schreibst du 13 Seiten Din A-4, und das ist dann Dein Solo", sagte er.

Er hatte diese berlinerische Direktheit. Ich mochte das sehr und hatte damit die perfekten Tipps bekommen. Damit konnte ich etwas anfangen, denn viele andere machten dieses Comedy Ding irgendwie zu sehr zu einer Wissenschaft.

Immer mal wieder crashte Serdar Somuncu die Situation. Ich wusste nicht genau warum, aber er benahm sich etwas rau und unterbrach so ziemlich alles, was an dem Abend abging mit irgendeinem Scheiß.

Ich empfand seine Art als störend. Ich wollte mit Kurt ein Gespräch führen, dass mich weiterbrächte. Er hingegen kaute mir ein Ohr ab mit: "Du bist doch auch ein Comedian, mach doch mal was ! Mach doch mal was witziges jetzt !"

Er meinte: "Was machst Du denn so witziges, dass Du hier mit uns sitzt ?"

Irgendwann ging mir das so dermaßen auf "den Sack", dass ich den Brotkorb nahm, mir eine Baguette Scheibe in die Hand nahm und sagte: "Ich mache zum Beispiel so ... KEKSE !", und aß es wie das Krümelmonster.

Ein paar kleine Lacher.

Wenn ich an diese Situation zurückdenke, war es gut, dass ich nichts aus meiner ersten Routine gespielt hatte, weil der Moment nix hergab. Da hätte nix von mir und meinem Gusto für die Witzigkeit funktioniert.

Ehrlich gesagt, war das Wort "Routine" nicht einmal wirklich drin in meinem Mindset. Es waren die "Rohdiamantentage". Ich wusste nicht mal, wovon zum Teufel Serdar da überhaupt sprach.

So lief der Abend vor sich hin. Serdar lies nicht nach, jeden aus der Reserve locken zu wollen, und Kurt Krömer schwieg die meiste Zeit schwelgend, sein Weinglas schwenkend in Gedanken im "zero fucks given." – Modus AN ... sympathischer Typ.

Und wer hätte gedacht, dass auch Serdar und ich uns im postiven Sinne in der Zukunft wiedersehen würden. Ich erstmal nicht ... kommt aber noch so. Musse nur weiterlesen.

Das Beste allerdings war: Durch Kurt wusste ich nun, was zu tun war ...

Zum ersten mal nahm ich mir zehn Jahre Zeit ... LOL ... versuch das mal gedanklich zu fixieren, geht geil ab ...

Und niemals hätte ich gedacht, dass ich einen Zehn - Jahres - Plan in sechs durchziehen würde ... Ey ! Da kam etwas Großes auf mich zu ... die Hall Of Fame ...

(Fortsetzung folgt)

21.10.05: Cologne Comedy Festival - The "Young And Wild" show 🏆

🇬🇧 🇺🇸 (I try my best here. English is not my mothertongue)

Behind the scenes it was heavily discussed, if I should act within the "Young And Wild" show of the festival. More and more people liked my work and my attitude towards the game of comedy.

In the end the theatre boss of the first cologne living room theatre sadly wasn't able to place me in that show. This was really sad, because I was definitly the hot shit in this time. I would have ripped this show with my grind six-pack laughter style for sure.

In the outcome the "Young And Wild" show was casted with Serdar Somuncu, Rainald Grebe and Kurt Krömer. These guys were more the old known comics to the scene, than anything else, or new. In my opinion, I didn't care, because everything was kind of new to me.

In reality I was in the show anyway, but in a different way, because I received an "emergency call" from the festivals commitee. They needed help to get the show running.

If you need help, you are always right with me, because I see myself as a maker, I stand for solutions, and I even call myself a "realisator one" sometimes.

So I went once again to the gloria theatre and into the show as a stagemanager. A bar table with a beer on it for someone ... an electric piano with a seat for the other one ... and at certain moments a followspot light to make the stars look good. Everything with a walkie – talkie.

I did a good job and the show was awesome for everybody in there. Whenever a show is a beauty, there is also an aftershow. In this case the cast and the staff went to "La Bodega", a nice bar, which happened to be the meeting point for everybody involved in the festival.

Bärbel, a girl out of the festival commitee placed me at the artist table. "They are like you. Sit with them, it's the right place to sit for you.", she said.

First drinks were served and Kurt Krömer said, "Drink anything you want, this table goes on my bill." This was music in my ears, and I went for it.

Kurt Krömer had just signed a contract over his own tv show and we all celebrated it.

I introduced myself to Kurt as the new comic of the city. He was very kind. Several questions came to my mind, because of beeing very new.

One of my new goal was to become a greater comic. So I asked him on how to do it.

"Yes, you go on like you do, I heard that its good, what you're doing and than you take yourself ten years of time."

Another question I had, was how to do a solo stage show. So I questioned him on how to do it.

"Yes, you just write 13 pages DinA-4, and that is your solo stage act.", he answered.

He was that direct Berlin type of guy. I like that, and it were perfect advices the way he answered. I perfectly got along with these tips, because many other comics, I had asked these questions, had made it somehow too much into a kind of science.

Once in a while Serdar Somuncu crashed into the situations. I didn't know why, but he acted kind of rude and seemed to interrupt everything going on in this evening with his shit.

I found his manner bothering me. I wanted to do a conversation with Kurt, that would lead me somewhere, but he always was like, "You are a comedian too right ? Then do something funny ! Why don't you do something funny ? Do something ... now ! Do it ! Do ! Do ! Do !"

He was like, "What is it, that you are doing funny, to sit here with us ?"

By a time he was totally getting on my penis, I took the breadbasket, got me a slice and said, "I do something like this for example", and startet shouting "Cookies !", and ate it like the cookie monster.

I heard a few laughters.

By thinking backwards on this situation, I think it was good, that I hadn't done something out of my first routine, because the moment had nothing to go for. Nothing would have worked out of my set up and gusto for funnyness.

In reality, the word "routine" wasn't even in my mindset these days. It had been my "rawdiamond-days". I actually didn't know what the fuck Serdar was talking about.

And this is how the evening went. Serdar kept on provoking everyones comfort zone and Kurt was silent most of the time by swaying his wine being in thoughts plus "no fucks given" – mode on ... what a nice guy.

And who would have thought, that even Serdar and myself would meet again in a positive way in the future. At this point of the story, I wouldn't have thought it, but I tell you, it will happen. Just read on ...

But the best thing was: Through Kurt, I knew now, what had to be done ...

The first time in my life, I took myself ten years of time ... LOL ... try out this thought ... its awesome ...

And I never would have thought, that I would execute a ten year plan in six ... Yo ! There was something big in front of me ... the hall of fame ...

(to be continued)

xx.10.05: Die Underground Szene

🇩🇪 In der folgenden Zeit bekam ich mehr und mehr Termine beim Ersten Kölner Wohnzimmer Theater. Es war mein bester Draht in die Szene. Die Shows und der rege Austausch mit den Kollegen danach waren für mich wunderschön. Wir waren eine Art Stammtisch aus Superhelden, landeten jedoch oft an der Bar, mehr oder weniger unzurechnungsfähig die Welt zu retten.

Welt retten war so ein Ding von 20.00 – 22.00 Uhr in der Showtime. Da zeigten alle Ihre Jedi Kräfte und die Erschütterungen der Macht waren spürbar für das Imperium draußen, da bin ich mir sicher.

Wenn wir nicht an der Bar versackten, zog unsere Jedi Schule weiter zu "Bei Lena". Wenn die Zülpicher Straße Tatooine Raumhafen war, dann war "Bei Lena" Mos Eisley die Kneipe.

Man konnte bis spät in die Nacht etwas essen. Die Taxifahrer Kölns traf man dort, aber auch andere, teils zwielichtige Gestalten. Es gab sogar den "Taxi Teller", Bratkartoffeln mit Schnitzel und einem Spiegelei drüber oder so ähnlich. Der war lecker und nicht zu teuer.

Ich werde nie vergessen, wenn Lena mit Ihrer Schürze und den gelben Gummi - Putzhandschuhen die Bestellungen aufnahm ... zu köstlich das Ganze ☺.

Unsere Rebelleneinheit bestand aus: Matthias Sehling, Vera Deckers, dem unglaublichen Heinz, Tillmann Courth, Ramona Schuhkraft, Jenny Genzke, Eleonore Brahn und meiner Wenigkeit. Sicher habe ich nun welche vergessen. Wenn ja, dann tut es mir leid.

Wir waren die zweite Riege auf dem Sprungbrett in den Entertainmenthimmel zu den Stars. Das Erste Kölner Wohnzimmertheater war im Prinzip ein Vorfilter für die Besetzungen der Stars aus Nightwash, einer mehr prominenten Show, die manche dort schon spielten.

Johann König, Hennes Bender und der Ausbilder Schmidt waren schon abgestartet, kamen jedoch manchmal rein, um neue Sachen zu probieren.

Im Ersten Kölner Wohnzimmertheater traf man also Prominente und uns Prominönchen.

So kam es auch, dass ich in einer Show mit Fatih Cevikkollu besetzt war. Er war überregional bekannt als "Murat" aus "Alles Atze" einer Sitcom vom Fernsehsender RTL. Er sah meinen Act und war beeindruckt. In einem Gespräch mit Ihm, sprach er mir sein Lob aus und lud mich ein in seine eigene Show.

Er hatte eine Live - Comedy Show gegründet in der ich gerne stattfinden sollte. Es winkte sogar Geld, welches für mich so wichtig war, denn ich hatte so wenig Geld, dass meins so wertvoll war, dass ich damit kaum etwas kaufen konnte. Ich brauchte mehr davon, damit es den verhältnismäßigen Gegenwert zu den zu kaufenden Dingen bekam.

Ich erfuhr, dass er ein ausgebildeter Schauspieler der renommierten Schauspiel Schule Ernst Busch in Berlin war. Er war sogar der erste Absolvent dieser Schule mit einem Migrationshintergrund, ein echter Pionier. Hinter dem Background war folgendes Lob von ihm eines der schönsten, die ich je bekommen hatte. Waren es doch jetzt schon etwa drei.

Er sagte: "Ich finde das sehr gut, was Du da machst. Du machst auf der Bühne intuitiv schon so vieles richtig."

WOW – Ich war sprachlos, sagte aber "Danke".

Mein Team von Führsprechern wurde immer mächtiger, und jeder war bereit den anderen irgendwie weiter zu bringen über sich selber.

Die ersten Schritte in der Szene fühlten sich richtig an. Diese Art der Gesellschaft war gesund. Dort konnte ich mir meinen Platz in der Welt vorstellen.

Jedoch waren die Zeiten und Termine spärlich gesät. Die Realität sah anders aus. Oft war ich allein in meiner Wohnung auf der Zülpicher Straße. Wenn ich abends rausging, umgab mich der Punk dieser Straße.

Ich erinnere mich noch gut an eine Situation, in der draußen drei Leute auf einen einschlugen. Der Lärm brachte mich an mein Fenster im dritten Stock. Ich warf ein ganzes Paket rohe Eier auf Sie und schrie, dass Sie aufhören sollten. Das klappte zum Glück und sie zogen ab.

Einmal betrank ich mich auf der Straße mit Jako, Mohamed und den anderen, als ich eine Hand an meiner Geldbörse spürte. Ich schubste denjenigen weg und fast wäre es zu einer Schlägerei gekommen, doch Lorenzo schlichtete und führte den Störenfried am Kragen weg von uns mit der Aufforderung, dass er besser das Weite suchen sollte.

Wir waren auch eine gute Truppe, jedoch ging es in der Realität rauer zu. Manchmal erzählte ich meinen Freunden auf der Straße die Geschichten von der liebenswerten Gesellschaft der Theater - Leute, in der ich auch stattfand. Sie glaubten mir kein Wort. Ich glaube, sie glaubten, es wäre nicht die Wahrheit. Sie nahmen es mir einfach nicht ab, dass ich so etwas machte und mich auch mit diesen Leuten umgab ...

(Fortsetzung folgt)

xx.10.05: The underground scene

🇬🇧 🇺🇸 (I try my best here. English is not my mothertongue)

The following times I got more and more gigs at the "First Cologne Livingroom Theatre". It was my best connection into the scene. Shows and talking to colleagues were beautiful things to do for me. We were a kind of cracker-barrel out of superheroes, but often we ended up at the bar, kind of unable to rescue the world that nights.

Rescuing the world was only between 20 and 22 o'clock while showtime. In this time we all delivered our Jedi powers and this disturbance in the force was felt by the empire out there, I'm pretty shure.

Whenever we weren't hanging at the bar, our small Jedi school went further to go to "Bei Lena". If Zülpicher Straße had been Tatooine Spaceport, "Bei Lena" had been Mos Eisley the bar. You could eat untill late at night. Taxi drivers all around cologne met each other in this place, but also other partly shady shapes. It even offered the "Taxi Plate", chips with cutlet and fried egg, or something like that. It wasn't expensive and quite tasty. I will never forget, when Lena came to get our orders in her apron with her yellow rubber grooming gloves on ... what a taste ☺.

Our rebellion squad's personalities wer Matthias Sehling, Vera Deckers, the unbelievable Heinz, Tillmann Courth, Ramona Schuhkraft, Jenny Genzke, Eleonore Brahn and little me. I'm sure, I forgot someone. If I did please sorry bout that.

We were the second row on the springboard to be the stars in entertainment heaven. The "First Cologne Livingroom Theatre" had been a prefilter to the cast of stars playing Nightwash, a more famous show, which some of those already played.

Johann König, Hennes Bender and "Ausbilder Schmidt" already went off to be their stars, but came in once in a while to try out something new.

In the "First Cologne Livingroom Theatre" you met celebrities and "celebritbitlies" (my minimization of the word celebrity by meaning us).

Through this fact, it also came to place, that I met Fatih Cevikkollu by beeing in the same show with him. He was nationwide known for his appearance in a sitcom called "Alles Atze" produced by the television netwok RTL. He saw my act and was impressed. Talking to him, he directly invited me to his own show. He had founded a live comedy show in which I should be playing, he said. I even would get some money, he said.

This was very important for me, because I had so small money, that it had become so worthy, that I nearly couldn't buy anything with it. I had to earn more money, so that it would get the relative equivalent to things to buy again.

I heard that he was a graduated actor of a highly recommended acting school called "Ernst Busch" in Berlin. He even was the first graduate with a migration background, a real pioneer.

With this background in mind his following praise for my performance was one of the nicest I ever had received ... since it had been three at numbers yet.

He said, "I like what you are doing. You're kind of doing so many things the right way, simply with intuition."

WOW – This had me speechless, but I replied "Thank you", I think.

My team of supporters grew to a mighty one and everybody was ready to push the next one over his own.

These first steps in the scene felt right. This kind of society was the society I always wished for to be a part of.

But my time in this society only came with gigs, and that had been too few. Reality came a different way. I often was alone in my small flat on "Zülpicher Street". When I went out in the evening, I was sorrounded by the punk of this street.

I quite well remember a situation, in which three people beat up one person infront of my flat. The noise of screaming for help got me looking out of my window on the third floor. I threw a hole bucket of raw eggs after them by shouting to stop the violence. That worked for heaven's sake !

One time, I was drinking in the streets with Jako, Mohamed and the others, when I noticed a hand on my wallet. I pushed the guy and it nearly ended up in a fight. But Lorenzo caught the guy on his neck and pulled him away by saying that he better would leave this place.

We had been a good company, but this reality it was way more rough. Sometimes I told them stories out of this lovely society of theatre people I was in. They never trusted a word I was talking. I think they thought it was a hoax, me doing it, beeing with this people ...

(to be continued)

xx.10.05: Meine kleine Wohnung

🇩🇪 Die Stadt Köln drehte sich hübsch beleuchtet als eine Gondel des großen Riesenrads genannt Erde durch den Kosmos.

Ich war mal wieder alleine in meiner kleinen Wohnung. Eine Wohnung so klein, wenn man zu schnell einatmete, bekam man Ohrendruck. Den konnte man nur durch Schlucken weg machen. Bloß nicht gähnen, sonst wäre man draufgegangen. Ich habe diese Wohnung gehasst.

Deswegen ... viele Erinnerungen sind es nicht, die ich an die kleine Wohnung an der Zülpicher Straße hatte. Sie lag an der Ecke Dasselstraße / Bahnhof Süd.

Die Güterzüge fuhren unentwegt daran vorbei und deren Lärm prallte an die nackten Hausmauern. Hinter der ersten lag mein Zimmer. Sie fuhren auch nachts und ich war mir sicher, dass es negative Auswirkungen auf mein Schlafverhalten hatte.

Eines Morgens hörte der Lärm kaum auf und ich beschloss die Toilette aufzusuchen, die einzige Tür, die man schließen konnte. Als ich fertig war, fuhr der Zug noch immer. Er fuhr irgendwie langsamer als die anderen. Ich schaute aus dem Fenster und sah Panzer. Eine unglaublich große Lieferung Panzer. Ich war einen Moment lang schockiert, doch dann merkte ich, dass ich noch zu müde war, um schockiert zu sein.

Diese Erinnerung geht im Übrigen weit auseinander mit einer anderen Erinnerung an die Wohnung, nämlich als ich zur Fußball WM 2006 mit Fans aller möglichen Nationen zusammen draußen getanzt hatte. Das war ein schöneres Bild, sollte jedoch erst in Zukunft passieren

Ich war natürlich oft vor der Tür gewesen, weil ich es nie lange in der Wohnung ausgehalten hatte. Den Raum nicht wechseln zu können, hatte mich genervt und so oft musste ich auch nicht in das Bad. Raum wechseln war im Prinzip dann rausgehen.

Wenn es spät genug war, zog ich manchmal weiter in die Bars des Viertels.

So auch an einem Abend, an dem ich in die Scheinbar ging. Ich setzte mich an einen kleinen Tisch und tätowierte den Tisch mit einem Kuli.

"Kristian Kokol rockt !" oder so ähnlich, steht da heute noch geschrieben. Das weis ich, denn ich habe noch vor kurzem ein Bild eines Freundes geschickt bekommen. Der wusste nicht, dass ich es selber war. Ich versuchte immer "under statement" zu bleiben, außer in diesem Buch.

Das war es aber nicht, warum ich mich an den Abend in dieser Zeit so gut erinnere. Es war, weil ein Mädchen mit mir nach Hause ging.

Es war der Sex, an den ich mich erinnere ...

(Fortsetzung folgt)

xx.10.05: My small flat

🇬🇧 🇺🇸 (I try my best here. English is not my mothertongue)

The city of cologne turned its way lovely lighted like a passenger car of the big Ferris wheel called earth through space.

Once again I was alone in my small flat. Just to show you how small it was: By breathing in, you would have got negative pressure in your ears. You could only get rid of it by swallowing. By moaning you perhaps would have killed yourself. I hated this flat.

Because of that, there weren't too many memories. It was at Zülpicher Street corner to Dasselstreet / Trainstation South.

The freight trains passed it near and their noises hit the naked walls. Behind the first one was my room. The trains kept delivering day and night and I was sure, that it affected my sleep.

One morning the noise seemed to have no ending, and I thought to go to the toilet, the only door I could shut. When I was ready, the train still kept on rolling. It was somehow slower than the other trains. I started looking out of the window and saw tanks. It was a huge amaount of tanks beeing delivered somewhere. I was shocked, but quickly realized, that I was too tired to be shocked.

This reminition in case was very different to other memories I had. For example dancing with soccer fans of all different nations at the soccer championship in 2006. That had been a more nice picture, but should happen more later in the future.

In fact, it happened to be outside the flat, because I never had been able to stay there very long. Changing the room was impossible and had me going crazy. I also didn't happen to be in the bathroom that often. Changing the room was in fact going outside.

When it had been late enough, I went for the bars in the borrough.

So this evening too. I went to the "Scheinbar", sat down on a table and started tatooing it with a byro, because of boredom.

"Kristian Kokol rocks !" it says and it's still there. I know it, because not long ago, I received a message of a friend who pictured it. He doesn't know, that I had been it by myself. I always tried to be "under statement", but not in this book.

But this wasn't the incident, why I'm remembering this evening in this time of beeing in this small flat. It was because a girl had gone home with me. She had been the first girl, that had gone with me into my flat.

It was the sex I remember ...

(to be continued)



ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN


1. GELTUNGSBEREICH

Für die Geschäftsbeziehung zwischen Kristian Kokol und dem Besteller gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Abweichende Bedingungen des Bestellers erkennt Kristian Kokol nicht an, es sei denn, Kristian Kokol hätte ausdrücklich schriftlich ihrer Geltung zugestimmt.

2. VERTRAGSSCHLUSS UND RÜCKTRITT

Falls der Lieferant von Kristian Kokol trotz vertraglicher Verpflichtung Kristian Kokol nicht mit der bestellten Ware beliefert, ist Kristian Kokol zum Rücktritt berechtigt. In diesem Fall wird der Besteller unverzüglich darüber informiert, dass das bestellte Produkt nicht zur Verfügung steht. Der bereits bezahlte Kaufpreis wird unverzüglich erstattet.

3. PAKETANNAHME

Achten Sie bitte darauf, daß Sie von der Post ein unbeschädigtes Paket erhalten!

Gegebenfalls im Beisein des Postboten öffnen. Nehmen Sie niemals ein schon geöffnetes oder beschädigtes Paket an, denn damit bestätigten Sie stillschweigend, daß das Paket einwandfrei bei Ihnen abgeliefert wurde und es gibt keine Möglichkeit für Entschädigung mehr! In einem solchen Fall auch den Namen des Postboten notieren.

4. UMTAUSCH UND REKLAMATION

Dem Besteller wird das Recht auf Umtausch/Reklamation eingeräumt, unter der Voraussetzung, dass die Ware unbenutzt und nicht defekt oder verschmutzt zurückgesandt wird. Falls die Ware verschmutzt, nicht mehr im Originalzustand ist oder defekt ist hat der Verkäufer Anspruch auf Schadensersatz, wobei die Summe sich bis auf die Höhe der Rückerstattungssumme belaufen kann. Hier besteht ein Widerrufs- und Rückgaberecht von zwei Wochen. Die Widerrufsfrist tritt mit der Bestätigung von Kristian Kokol in Kraft, die auch per Email erfolgen kann und gilt zwei Wochen, wobei das Datum des Widerrufs entscheidend ist und nicht der Eingang. Der Kunde hat das Recht, die Ware auf eigene Kosten zurückzusenden mit einer Rückgabefrist von zwei Wochen nach Erhalt der Ware, wobei auch hier die zwei Wochen Rückgaberecht erst beginnen und wobei auch hier das Datum der Rücksendung entscheidend ist und nicht der Eingang beim Versender.

Für Materialfehler hat der Kunde eine Gewährleistung von 24 Monaten, die ab der Übergabe der Ware gilt. Der Kunde verpflichtet sich, die Ware unverzüglich nach Erhalt auf Vollständigkeit und Mängel zu prüfen.

Dem Kunden ist bekannt, dass bei den von Kristian Kokol versandten Produkten aus handwerklicher Fertigung sowie bei Naturprodukten Farbabweichungen, Musterabweichungen oder Größenabweichungen vorkommen können. Ebenso können Abweichungen zwischen den Abbildungen und dem Artikel vorkommen. Diese berechtigen nicht zu Gewährleistungsansprüchen. Ausgenommen sind Gebrauchtwaren und Kunstwerke. Bei Gebrauchtwaren und Kunstwerken akzeptiert der Kunde die Produktbeschreibungen sowie fertigungsbedingte, altersbedingte, auch später auftretende Mängel und verliert sein Wiederrufsrecht.

Vom Umtausch ausgeschlossen sind Artikel, die Gebrauchsspuren oder nicht transportbedingte Beschädigungen aufweisen, handgefertigte Stücke und Gebrauchtwaren, sofern keine Mangelhaftigkeit vorliegt. Bei einer berechtigten Reklamation (Mangelhaftigkeit, Transportschäden, falsch gelieferte Artikel) kann der Kaufpreis zurückerstattet werden oder auf Wunsch eine Gutschrift ausgehändigt werden. Sollten bei handgefertigten Stücken Mängel vorliegen, so sind die Stücke sowie die Mängel vorab als Handwerksarbeit und/oder Stücke der künstlerischen Arbeit sowie als Gebrauchtwaren gekennzeichnet und zu akzeptieren.

Die Bearbeitung einer Rücksendung dauert in der Regel sieben Werktage; saisonbedingt kann sich die Bearbeitungszeit verlängern.

5. LIEFERUNG

Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung ab Lager an die vom Besteller angegebene Lieferadresse. Angaben über die Lieferfrist sind unverbindlich, soweit nicht ausnahmsweise der Liefertermin verbindlich zugesagt wurde.

6. AUFRECHNUNG, ZURÜCKBEHALTUNG

Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Besteller nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder schriftlich anerkannt sind. Außerdem ist er zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.

7. EIGENTUMSVORBEHALT

Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum von Kristian Kokol.

8. MÄNGELHAFTUNG

Liegt ein Mangel der Kaufsache vor, kann der Besteller Mängelbeseitigung oder Ersatzlieferung verlangen. Schlägt diese fehl, kann der Besteller bei einem nicht unerheblichen Mangel vom Vertrag zurücktreten, den Kaufpreis mindern oder Schadensersatz geltend machen. Eine Reklamation ist grundsätzlich nur innerhalb von 14 Werktagen nach Erhalt der Lieferung möglich, spätere Reklamationen können nicht berücksichtigt werden.

Dies gilt nur für Artikel, die als neu gekennzeichnet wurden.

Soweit sich nachstehend nichts anderes ergibt, sind weitergehende Ansprüche des Bestellers – gleich aus welchen Rechtsgründen – ausgeschlossen. Kristian Kokol haftet deshalb nicht für Schäden, die nicht am Liefergegenstand selbst entstanden sind, insbesondere nicht für entgangenen Gewinn oder für sonstige Vermögensschäden des Bestellers. Soweit die Haftung ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen.

Vorstehende Haftungsbeschränkung gilt nicht, soweit die Schadensursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht oder ein Personenschaden vorliegt. Sie gilt ferner dann nicht, wenn der Besteller Ansprüche aus § 1 Abs. 4 Produkthaftungsgesetz geltend macht.

Bei Textilien können leichte Farbabweichungen oder leichte Fehler im Druck nicht als Reklamationsgrund akzeptiert werden, da die Fertigung nach wie vor eine nicht vollautomatisierte Tätigkeit ist. Textilien können nur im ungetragenen und ungewaschenen Zustand umgetauscht werden.

Sofern Kristian Kokol fahrlässig eine vertragswesentliche Pflicht verletzt, ist die Ersatzpflicht für Sachschäden auf den typischerweise entstehenden Schaden beschränkt.

Die Verjährungsfrist beträgt vierundzwanzig Monate, gerechnet ab Lieferung.

9. DATENSCHUTZ

Beim Bestellvorgang werden folgende Daten erhoben und gespeichert: bestellter Artikel, Name, Vorname, Anschrift und E-mail Adresse des Bestellers. Die bei dem Bestellvorgang erhobenen und anzugebenden Daten werden nur zum Zweck der Abwicklung der Bestellung und Abrechnung erhoben, gespeichert, sie werden von Kristian Kokol streng vertraulich behandelt und nicht an andere weitergegeben, die nicht am Bestellvorgang beteiligt sind. Kristian Kokol behält sich vor die angegebenen Daten für eigene Werbemaßnahmen zu speichern (Beispiel: Mail-Benachrichtigungsdienst).

Der Besteller ist über Art, Umfang, Ort und Zweck der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der für die Ausführung von Bestellungen, die Anmeldung zu dem E-Mail-Benachrichtigungsdienst etc. erforderlichen personenbezogenen Daten durch Kristian Kokol ausführlich unterrichtet worden. Der Besteller stimmt dieser Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten ausdrücklich zu. Alle für die Bearbeitung von Bestellungen und Anfragen notwendigen Daten werden unter Berücksichtigung der Datenschutzbestimmungen mit Hilfe der EDV gespeichert und verarbeitet.

10. SONSTIGES

Der Käufer akzeptiert die Unterschiede zwischen Neu-Ware, Gebraucht-Ware und Artikeln Kristian Kokols künstlerischen Schaffens.

Kristian Kokol übernimmt keine Haftung bei Druck- oder Schreibfehlern. Kristian Kokol übernimmt keine Haftung für Zwischenfälle, die aus unsachgemäßer Benutzung oder Unverträglichkeit entstehen. Kristian Kokol haftet nicht für die Eignung der Ware für einen bestimmten, vom Besteller beabsichtigten Verwendungszweck. Kristian Kokol behält sich vor, Kunden, die die Annahme einer Sendung verweigert haben, nicht mehr zu beliefern. Der Wiederverkauf der über Kristian Kokol bezogenen Waren ist nur mit schriftlicher Genehmigung erlaubt. Zuwiderhandlungen werden strafrechtlich verfolgt. Nachdruck, auch nur auszugsweise, sowie Nutzung der Abbildungen oder Texte auf der Homepage sind nur mit schriftlicher Genehmigung erlaubt. Zuwiderhandlungen werden strafrechtlich verfolgt. Sollte es sich bei dem Käufer um einen Vollkaufmann handeln, wird als Erfüllungsort für beide Vertragspartner Krefeld vereinbart. Ist eine der vorstehenden Bestimmungen unwirksam, so wird dadurch die Gültigkeit der restlichen Bestimmungen nicht berührt. Die unwirksame Bestimmung ist durch eine Bestimmung zu ersetzen, die ihrem Sinn in rechtlicher und wirtschaftlicher Beziehung der unwirksamen am nächsten kommt.

11. ANWENDBARES RECHT

Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

12. PREISE

Alle Preise verstehen sich in Euro.







IMPRESSUM

www.kristiankokol.de

K.Kokol / Assessor jur. / Ltd. Stadtrechtsdirektor der Stadt Neuss / Klaus.Kokol@stadt.neuss.de.

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte externer links.

Für den Inhalt verlinkter Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Gestaltung, Texte und Bilder auf diesen Seiten sind urheberrechtlich geschützt.

Texte: Kristian Kokol / Design: Kristian Kokol / Fotos: Kristian Kokol / html: Kristian Kokol

MANAGEMENT

Jenny Genzke
Sülzgürtel 3
50937 Köln

0160 95849951
jennygenzke@kulturserver-nrw.de

www.jentertainment.de






Merch Donald's - DER ONLINESHOP